Internet hat "Schluckauf" - kurze Verbindungsunterbrechungen

cartridge_case

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
21.777
Moin Moin Gemeinde,

seit gestern richtig aufgefallen ist mir, dass es bei meinem Internet Verbindungsunterbrechungen gibt. Internetradio stoppt kurz, geht dann weiter und der Aufruf einer Webseite über den Browser ist auch nicht möglich. Plötzlich lädt er die Seite dann doch.

Die Internetverbindung an sich ist aber stabil und es gibt keinen einzigen Reconnect.

Versuchte Lösungen:

- FritzBox! Firmwareupdate auf die neueste Laborversion
- Neustarts

Die genutzte WLAN-Verbindung ist auch stabil. Noch jemand Ideen bevor ich meinen Provider kontaktiere?

Oder sogar Leute mit dem selben Problem? Standort ist Leipzig. Provider: 1&1@Telekom

Hardware: FritzBox! 7270, Fritz! WLAN USB Stick 125 Mbit/s

Danke schonmal für Antworten.
 
J

JimmyV

Gast
Bitte die Leitungsdaten der Fritzbox posten, danke!

Kann es sein, dass du zufällig nen Anschluss <= DSL6000 hast?
 
J

JimmyV

Gast
Hast du über LAN das gleiche Problem? Irgendwelche Firewalls o.Ä. , die du temporär deaktivieren kannst? Treiber aktuell?
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
21.777
Es ist seit wenigen Tagen so. Ja, wir können WLAN ausschließen. Sonst wäre auch mein FritzBox! Log vom WLAN voll.

Code:
07.04.11	14:37:45	WLAN-Gerät angemeldet (2,4 GHz). Name: ****, Geschwindigkeit 54 Mbit/s.
07.04.11	13:48:04	WLAN-Gerät angemeldet (2,4 GHz). Name: ****, Geschwindigkeit 54 Mbit/s.
07.04.11	13:48:03	WLAN-Gerät angemeldet, WLAN wird mit voller Leistung reaktiviert (2,4 GHz).
07.04.11	13:17:05	Kein WLAN-Gerät mehr angemeldet, Stromverbrauch wird reduziert (2,4 GHz).
07.04.11	13:14:51	WLAN-Gerät hat sich abgemeldet (2,4 GHz). Name: ****.
07.04.11	10:38:19	WLAN-Gerät angemeldet (2,4 GHz). Name: ****, Geschwindigkeit 54 Mbit/s.
07.04.11	10:38:19	WLAN-Gerät angemeldet, WLAN wird mit voller Leistung reaktiviert (2,4 GHz).
07.04.11	10:32:13	Kein WLAN-Gerät mehr angemeldet, Stromverbrauch wird reduziert (2,4 GHz).
07.04.11	10:30:00	WLAN-Gerät hat sich abgemeldet (2,4 GHz). Name: ****.
07.04.11	10:29:42	WLAN-Gerät angemeldet (2,4 GHz). Name: ****, Geschwindigkeit 54 Mbit/s.
07.04.11	10:29:42	WLAN-Gerät angemeldet, WLAN wird mit voller Leistung reaktiviert (2,4 GHz).
06.04.11	22:27:37	Kein WLAN-Gerät mehr angemeldet, Stromverbrauch wird reduziert (2,4 GHz).
06.04.11	22:25:24	WLAN-Gerät hat sich abgemeldet (2,4 GHz). Name: ****.
06.04.11	18:06:42	WLAN-Gerät wird abgemeldet (2,4 GHz): WLAN-Gerät antwortet nicht. Name: ****. (#0302)
06.04.11	18:05:08	WLAN-Gerät angemeldet (2,4 GHz). Name: ****, Geschwindigkeit 54 Mbit/s.
06.04.11	18:00:43	WLAN-Gerät angemeldet (2,4 GHz). Name: ****, Geschwindigkeit 54 Mbit/s.
06.04.11	18:00:43	WLAN-Gerät angemeldet, WLAN wird mit voller Leistung reaktiviert (2,4 GHz).
06.04.11	18:00:25	Kein WLAN-Gerät mehr angemeldet, Stromverbrauch wird reduziert (2,4 GHz).
06.04.11	17:58:12	WLAN-Gerät hat sich abgemeldet (2,4 GHz). Name: ****.
06.04.11	17:20:57	WLAN-Gerät hat sich abgemeldet (2,4 GHz). Name: ****.
 
Zuletzt bearbeitet:

Network-HQ

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
52
Bei der Fritzbox müsstest du doch die Performence ändern können. Weiß jetzt nicht wie der Menüpunkt heißt, nur dass du dort zwischen "Performence" und "Stabil" wählen kannst. Da dann "Stabil" auswählen.

Oder schau mal im Routerlog ob da irgendwelche Fehlermeldungen kommen, nachdem du aus dem Netz geworfen wirst.
 

Vilmar

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
678
Kannst ja mal bei deinem Provider nachfragen, vielleicht kann der dir irgend etwas dazu sagen und kennt evtl. sogar das Problem.

Kannst du die Verbindungsabbrüche reproduzieren, oder sind sie vollkommen wilkürlich?
Ich hatte mal so ein ähnliches Problem, da lag es an der Fritzbox die zu heiß gelaufen ist, überprüf mal die Temperatur von der Fritzbox vllt liegts ja daran.
 
Zuletzt bearbeitet:

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Ich vermute, dass das Problem weniger von der Internetleitung oder dem Router sondern eher von deinem Rechner kommt.
Beobachte den Taskmanager und probiere mal dieses Programm aus: http://www.thesycon.de/deu/latency_check.shtml
Das zeigt an, wie schnell Windows arbeitet. Gibt es rote Ausschläge, dann stimmt etwas nicht. Beobachte den Graphen etwas länger, manchmal sieht man so etwas nicht sofort.
 
Zuletzt bearbeitet: (Link korrigiert)

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Es muss auch nicht unbedingt der Rechner hängen. Es sind oft Hintergrundprogramme, die gerade irgendetwas tun und denen Windows Priorität einräumt.

Deine Internetleitung ist vollkommen ok, wenn ich mir die Daten ansehe. Sie ist sogar besser als meine Leitung. Am Router liegt es auch nicht (ich habe einen schwächeren und der kommt eigentlich ganz gut mit), da du ihn ja schon mehrfach resetet hast. Was bleibt denn dann aus deinem Rechner als Störungsquelle noch übrig?
 

e-Laurin

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.497
Tja, um diese Uhrzeit surft wohl deine ganze Straße. Darum bricht die Geschwindigkeit ein. Da hat man mehr Leute angeschlossen, als der Kasten an der Straße in Stoßzeiten verträgt.
Da kannst du nix machen. Beim ISP beschweren hilft da auch nicht. Er wird nichts ändern.
 

cartridge_case

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
21.777
Am zweiten Rechner, an dem ich erst jetzt testen konnte, traten keine Unterbrechungen auf, als ich sie hatte. Scheint also doch an meinem Rechner zu liegen. Das ist mir mehr als unklar. Was soll denn sowas verursachen?

Was kann also den kompletten Internettraffic von jetzt auf gleich für eine kurze Zeit völlig zum erliegen bringen?

Latency Checker sagt, wie gesagt, keine Probleme.



Auch der Ping zu meiner FritzBox! ist stabil.

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Big Ray

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
956
Tja, um diese Uhrzeit surft wohl deine ganze Straße. Darum bricht die Geschwindigkeit ein. Da hat man mehr Leute angeschlossen, als der Kasten an der Straße in Stoßzeiten verträgt.
Das Problem hatte ich auch mal vor ca. 3 Wochen. Bei mir steht eine Sparkasse um die Ecke und die belastete über Nacht zwischen 1:00 - 2:00 Uhr die Leitung dermaßen, das meine total eingebrochen ist. Bei mir war's allerdings kein Schluckauf, sondern es ging garnichts mehr.
Da kannst du nix machen. Beim ISP beschweren hilft da auch nicht. Er wird nichts ändern.
Das kann ich nicht bestätigen, mein Provider ist 1&1, ein Anruf beim Support und das Problem hatte sich erledigt.
 
Top