News Internet-Security-Suites versagen im Test

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Die c't hat sich in ihrer aktuellen Ausgabe die Internet-Security-Suites namhafter Hersteller zur Brust genommen, die zuvor mit der Qualität ihrer Virenscanner überzeugen konnten. Dabei konzentrierte man sich auf drei Kernkomponenten: Die Firewall, den Spamfilter und den Kinderschutz. Die Resultate waren mehr als ernüchternd.

Zur News: Internet-Security-Suites versagen im Test
 

sporenfrosch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
314
was is so schlecht an der XP SP2 Firewall?
Is halt ne Software Firewall, erklär mir mal im Vergleich mit anderen Software-Firewalls, was an der schlecht ist
 
D

Dude-01

Gast
Was heißt sogar? So schlecht ist die Firewall gar nicht. Sie wurde nur immer schlechter gemacht ;)
Seit ich Kaspersky IS runtergeschmissen habe und durch MSE und die Win7 Firewall ersetzt habe ist alles auch viel einfacher ;) Keine 1000 Nachfragen ob ich es durch den Virenscanner erlauben lassen will, ob es auch wirklich die Firewall durchtreten darf etc ;)
Und ich kann trotzdem alles so einstellen, dass es genau das macht, was es soll^^
 

Powell

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
514
ich bemerk die Firewall von KIS garnicht...hab äußerst wenig nachfragen!
 
M

MixMasterMike

Gast
Firewall Programme sind so sinnlos geworden, sie fressen nur Ressourcen, nerven rum und sorgen für Ärger bzw. Mühen mit Porteinstellungen. Jeder Router hat doch eine Firewall integriert und die Windows Firewall gibts auch noch. Warum wird sowas überhaupt noch entwickelt frag ich mich.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.236
Wer son Mist benutzt ist selber schuld ...
.
 

IchmagToast

Captain
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.921
Also mit brain.exe hatte ich noch nie einen Virus.
Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen.

Erstmal überlegen, bevor man irgendwas downloadet.

Wer nur auf seriösen und legalen Seiten surft und dort was downloadet, fängt sich auch kein Virus ein.

Icgh selber benutze die kostenlose Version von Avira + Windows Firewall und so. Damit hatte ich noch keine Probleme mit Viren.
 

Fetter Fettsack

Redakteur
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Sei lieber froh, dass du dir dein Geld gespart hast. Mit ein wenig denken kann man sich auch lange an den Viren vorbei "schummeln" (d.h.: man fängt sich kaum welche ein).

Allerdings gilt die Regel mit dem "nur auf seriösen Seiten surfen" nicht wirklich, denn auch dort werden Werbebanner gehackt, um Schadcode auf einen Besucher abzuladen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yumix

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.727
Nutze Eset Smart Security und bin mehr als zufrieden damit. sehr ressourcenschonend, nervt net mit ständigen fragen rum und erledigt auch sonst seine arbeit ganz gut. Hatte vorher nur den Eset NOD32 Virenscanner, da ich mit meinem lappi aber auch oft in öffentlichen Netzwerken rumsurfe und nicht immer hinter meiner sicheren HW Firewall sitze verleiht einem solch eine Software zumindest ein sichereres Gefühl ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

killerpixel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
383
Wer nur auf seriösen und legalen Seiten surft und dort was downloadet, fängt sich auch kein Virus ein.
Oh ja..das passiert dann nie..siehe die Trojaner in den Firefox-Addons.. *hust hust*

Und an alle "braucht man nicht!" nöhler: Schonmal mim UMTS-Stick gesurft? nein? Da gibts keine Router! Schonmal nur mit nem Kabel-Modem an nem Kabelanschluss gesurft? Nein? Da gibts auch keine Router!

Es gibt für alles ein Anwendungsgebiet.

Auch wenn ich persönlich auch die Windows FF bevorzuge, macht ihren Job und bleibt dabei stets unter dem Radar. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

0815-Spieler

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
787
Komisch, mich wunder es ein wenig, dass ESET Smart Security nicht getestet wurde, das "normale" Antivirenprogramm scheidet ja immer recht gut ab und da würde es doch nahe liegen, dieses auch zu testen ...

Ansonsten bin ich bisher mit der Windows-Firewall immer gut gelaufen, wobei ich unter XP zeitweise eine kostenlose Firewall hatte, die ganz net war :)
 

Haifisch°

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
48
Wer nur auf seriösen und legalen Seiten surft und dort was downloadet, fängt sich auch kein Virus ein.
Entschuldige bitte meine Frage, aber lebst Du hinter dem Mond??? Was war mit der Webseite der Salzburger Blasmusik, die manipuliert wurde...

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass man sich einen Virus einfängt, wenn man das Hirn einschaltet und sich auf "vermeindlich" sicheren Webseiten bewegt. Deine Aussage, dass man sich aber auf seriösen Seiten nie einen Virus einfange ist nur Schwachsinn..
 

zois

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
297
Software Firewall Lösungen sind grundsätzlich schwammig.

Am besten ist eine Hardware Firewall. Die FritzBox hat eine eigene Firewall bei der auch nichts durchkommt ,was man als Nutzer nicht zulässt.


Ist zumindest mein Kenntnisstand. Verbessert mich, wenn das doch gehackt werden kann.
 

anima322

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.293
Ich hab Norton Internet Security 2009 und bin damit total zufrieden.
Die Version 2010 hab ich schon so angetestet und die gefällt mir auch sehr.
Ich weiß nicht, was es immer zu meckern gibt, aber wer die Windows Firewall und AntiVir nutzen will solls halt tun.
Ich weiß nur, dass ich unter AntiVir mehr probleme hatte und mit der Windows Firewall weniger konfigurationsmöglichkeiten habe, als mit einer "gescheiten" suite wie zb. Norton Internet Security oder Kaspersky Internet Security.
Ich investiere die 20-30 Euro im Jahr sehr gerne. Ich weiß, dass das kein Freibrief ist und ich deshalb nicht alles besuchen und downloaden kann was es im Internet gibt, aber ich finde es einfach richtig, sich so etwas zu kaufen und das nicht einfach auf die leichte Schulter zu nehmen.
 
Top