IP Telefonie - Fritzbox - 10 Nummern. Telefonanlage?

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.682
Hallo,

wir haben einen DSL Vertrag mit VoIP von der Telekom.
Diese hängt an einer 7490 Fritzbox.

Wir haben 10 Rufnummern bekommen.

Nach Absprache benötigen wir wohl eine Telefonanlage, wenn wir jetzt z.B. jede dieser 10 Nummern einzeln ansteuern wollen.

Oder kann die Fritzbox auch gleichzeitig 10 Nummern einzeln verwalten (z.B. bei 10 einzelnen VoIP Telefonen)?

Wichtig ist immer, es muss jede dieser Nummer gleichzeitig Erreichbar sein und keine darf die anderen besetzen.
Daher auch, jede dieser Nummern müsste gleichzeitig Telefonieren können.

Jemand eine Idee?
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Probiers doch einfach erst aus bevor du was kaufst? Du kannst ja von einer VoIP Nummer die nächste anrufen. 5 Gespräche und du weißt obs geht.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.350
Du hast doch gar keine 10 Sprachkanäle gleichzeitig, sondern nur 10 Rufnummern.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Meine Voredner haben recht, du hast nur 2x Sprach-Kanäle nicht 10. Wenn 2x Rufnummern gleichzeitig telefonieren, sind die anderen 8x nicht erreichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

En3rg1eR1egel

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
6.280
10 nummer gleichzeitig ?

dann brauchst du 5 anschlüsse.

pro anschluss maximal 4 gespräche, aber nur 2 davon abgehend.
somit effektiv nur 2 gleichzeitig
 

Joe Walker

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
590
Die Fritzbox kann 2 Festnetztelefone 1 ISDN und 6 Mobilteile verwalten, würde sagen da ISDN raus ist bleiben 8.
 

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.907
Darf ich den Verwendungszweck hinterfragen?

Weil wenn Du den Anschluss beruflich für Dein Büro und Deine Angestellten benötigst, würde ich Dir immer zu einem Business Produkt raten. Dafür gibt es extra Lösungen, seitens der Telekom.


Zum Thema, maximale gleichzeite Telefonate über die FRITZ!Box zeigt die FAQ von AVM:

"Wenn Sie in der FRITZ!Box mehrere Internetrufnummern eingerichtet haben, können Sie über die FRITZ!Box bis zu fünf Internetgespräche gleichzeitig führen.

Falls der Aufbau mehrerer Gespräche nicht möglich ist, reicht entweder die Bandbreite des Anschlusses dafür nicht aus (pro Gespräch sind 128 kBit/s im Upstream und Downstream erforderlich) oder der Anbieter lässt den gleichzeitigen Aufbau mehrerer Gespräche nicht zu."

Quelle:
http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/421_Maximale-Anzahl-Internetgespraeche-ueber-FRITZ-Box/


Die Telekom bestätigt hier, dass nur maximal 2 abgehende IP Telefonate möglich sind über deren VoIP System:
https://feedback.telekom-hilft.de/questions/maximale-anzahl-gleichzeitig-nutzbarer-leitungen-bei-ip-anschluss

Die Fritzbox, vorrausgesetzt Du hast eine entsprechend hohe DSL Bandbreite, kann jedoch mehrere abgehende Telefonate gleichzeitig aufbauen. Wie bereits oben erwähnt sind es 5 Telefonate gleichzeitig.

Dann benötigst Du allerdings weitere SIP Accounts anderer Anbieter, wie z.B. von Sipgate und musst diese in der FRITZBOX! eintragen.

Oder alternativ einfach alles über Nfon realisieren oder eben auf ein Businessprodukt der Telekom wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet:

chr1zZo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.682
Wir haben ein Businessprodukt der Telekom. Deshalb auch 10 echte Ruftnummern. Das bedeutet also die Fritzbox kann 5 Gespräche gleichzeitig regeln was für den Anfang erst mal reichen würde.

Verwendungszweck: Büro

Daher 5 Einzelne VoIP Telefone und es sollte funktionieren? Bei mehr auf eine Telefonanlage wechseln, so war die Aussage vom Telekom Techniker.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.907
Ja, aber wie geschrieben, es sind dann nur 2 gleichzeitig ausgehende Telefonate möglich über das Telekom VoIP System.

Teste es doch einfach aus. Alternativ über Sipgate (anderer VoIP Anbieter als die Telekom) kannst Du weitere Rufnummern kostenlos bekommen und Dein Vorhaben somit auf maximal 5 gleichzeitige ausgehende Telefonate erweitern.

2 Rufnummern von der Telekom trägst Du in der FRITZBOX ein. Diese werden über das Telekom VoIP System genutzt und die 3 neuen Rufnummern von Sipgate trägst Du ebenfalls in die FRITZ!Box ein.

Ob Du einige, von Deinen bereits von der Telekom zugeteilten Rufnummern, jedoch einzeln zu denen dann portieren kannst, ist fraglich. Es werden dann also 3 neue Rufnummern werden. Diese kann man sich bei sipgate sogar aussuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

chr1zZo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.682
Die 10 Rufnummern waren auch kostenlos!

Okay, also ist die Regelung bei bei einem Business Anschluss auch so mit den 2 gleichzeitig ausgehenden Telefonaten?

Danke für den Tipp mit Sipgate. Ich denke 5 gleichzeitig ausgehende wird reichen :D

Ja, das stellt jetzt nicht das problem dar mit dem Portieren ob das geht oder nicht.

Danke erst einmal mr999.

Als Telefone würde ich wohl die Kaufen.

http://geizhals.at/de/gigaset-c430-ip-a1086839.html

Da steht die kann man bis zu 6 Nebenstationen erweitern. Kann ich dann auch einer Nebenstation eine andere Rufnummer zuweißen oder nutzen die alle die Nummer der Hauptstation?
 
Zuletzt bearbeitet:

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.907
Ja, bei der Telekom kann man bis zu 10 Rufnummern kostenlos erhalten. Wie Du aber siehst, ist der Nutzen sehr begrenzt, da nur maximal 2 gleichzeitige abgehende Gespräche geführt werden können.

Deshalb mein Vorschlag, es über einen reinen weiteren VoIP Anbieter einfach zu erweitern :)
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.832
Die FritzBox limitiert da nichts. Bei Ihr kannst Du 10 Nummern registrieren und sie auch verwalten. Telefone kannst Du auch so viele anschließen, wie Du lustig bist. 6 per DECT, 2 per analogem TAE und zig weitere über den S0 Bus.

Was aber das gleichzeitige telefonieren angeht. Das ist Ding der Telekom.

Ich kann bei einem 1und1 0815 Anschluss beliebig viele Telefonate gleichzeitig führen. Da gibt es keine, nur 2 Gespräche Dängelung.

Noch eine Ergänzung. Wenn Du die Telefone auch via DECT der FritzBox verbinden willst, dann vergiss GigaSet. GigaSet war mal gut. Ist schon lange her.

Ich rate Dir zB zu diesem hier.

http://www.amazon.de/Panasonic-KX-TGA855EXB-Mobilteil-mit-Ladeschale/dp/B0081G2L52/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1411315525&sr=8-1

Warum VoIP Telefone? Das managed man besser in der FritzBox. Damit bist Du flexibler, als wenn Du die VoIP Nummern direkt in ein Telefon registrierst.
 
Zuletzt bearbeitet:

chr1zZo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.682
Das Problem ist, Fritzbox steht im EG und Telefone werden im 1OG und 2OG gebraucht. Die Frage ist, wie weit reicht das DECT Signal?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.832
Das kann man nicht pauschal sagen. Eine oder zwei Etagen sollten gehen. Liegt aber am Gebäude.

OK, das ist ein Grund. Aber Dir ist dann bewusst, die GigaSet VoIP Telefone müssen dann via LAN Kabel an die FritzBox dran.
 

chr1zZo

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.682
Ach die müssen direkt an die Fritzbox ran und können nicht über den Switch gemanaged werden? Der ist ganz neu und unterstützt VoIP.

Aktuell ist es so.

Firtzbox + Switch im EG. Der Switch verteilt auf alle anderen Geschösser LAN + Internet. Pro Raum gibt es 3-6 LAN Ports.
Das bedeutet jeder Port von jedem Raum kommt auch im EG an. Das wäre daher nicht das problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.832
Sicher auch am Switch. Ist ja nichts anderes, als wenn sie direkt an der FB hängen würden. Aber eben an einem LAN Port der FritzBox.
 

GregorP

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1
Hallo und auch meinerseits danke für die Hinweise zu der VoIP Telefonanlage. Ich brauche auch eine VoIP Telefonanlage fürs Büro und ich war auch davon ausgegangen, dass man alle Nummern gleichzeitig nutzen kann (nicht nur 2 von 10). Es sieht so aus, als müsste ich mich da noch etwas eingehender beraten lassen, bevor ich mich für einen VoIP Telefonanlagen Anbieter entscheide.

Grüsse,
Gregor
 
Top