Ist Ultra HD gaming- und videobearbeitungstauglich?

germanRobinHood

Cadet 1st Year
Registriert
Juni 2015
Beiträge
14
Natürlich stell Ich das Thema aus Eigeninteresse hier ins Forum:

Ultra HD ist gut bekannt. Die Vorteile der krassen Auflösung sind nicht zu ingorieren. Aber sind diese oft sehr großen Bildschirme nützlich für Gaming und Videobearbeitung am Computer?
Vor allem bei der Videobearbeitung befindet sich der Markt (wenn es nicht gerade um die neuesten Hollywood Produktionen geht) noch nicht wirklich bei Ultra HD.
Mir stellt sich die Frage als Heimanwender:
Lohnt es sich, mir einen 40 Zoll 3840 x 2160 Pixel Bildschirm zuzulegen, der für wenig Geld im Angebot ist?
Ich hab einen ausgeglichenen Computerbuild im Wert von 1.200, ausgestattet mit einer KFA2 GTX970, die Ultra HD unterstützt.
Was die Videobearbeitung angeht, bin Ich schon lange aus dem Hobby Bereich raus (aber auch noch nicht ganz bei einer redepic mit 4k). Plus- geht die Framerate eines Spieles, sagen wir Fallout, dabei nicht immens in den Keller? Sollte man in solchen Fällen lieber auf einen kleineren Bildschirm setzen, der Wert auf das Farbvielfalt legt? Oder ist das Umschalten auf Ultra HD besser? Meint ihr der Auflösugsunterschied ist nicht wichtig?
Ich bin mir bewusst über die Ungenauigkeit der Fragen.
Will mir eine Meinung bilden.
Wär also super froh über eure Einstellungen und Vorschläge zu dem Thema.

LG,
Robert
 
http://geizhals.de/dell-ultrasharp-u2515h-210-adzg-a1212071.html

Das wär wohl die bessere Alternative, 1440p sind immerhin schon 78% mehr Pixel und auf 25" hast du damit eine höhere Pixeldichte als mit 4k auf 40".

Ohne mindestens eine 980Ti oder ein SLI/CF Gespann brauchst du garnicht über Gaming in 4k nachdenken, außer du spielst nur alte Schinken oder bist mit 15 FPS zufrieden :)
 
Ich kann nur was zum Thema Spiele sagen: Wenn man sich die Benchmarks aktueller Titel anschaut, dann wird man schnell merken, dass die Hardware um Ultra HD oder 4K bei hohen Einstellungen und akzeptablen fps zu betreiben praktisch noch nicht vorhanden ist. Klar man kann 1300€ für ein 980 Ti SLI oder gar 2100€ für ein Paar Titan X auf den Tisch legen, aber selbst dann wird man in vielen Spielen nicht alle Regler nach rechts schieben können (wenn man gleichzeitig auch noch über 50 fps haben möchte). Und die SLI Nachteile holt man sich gleich mit ins Haus.

Edit: Schau dir den Test mal an: CrossFire und SLI in Ultra HD und „12K“ im Vergleich


MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Videobearbeitung ja, Gaming nicht unbedingt. Kommt auf das Spiel an. Strategiespiele ja, Shooter eher nein.
 
UHD Gaming geht heute nur mit ner GTX Titan X oder diversen MultiGPU Lösungen sinnvoll.

Auch eine GTX970 wird Spiele darstellen können, aber auf minimalen bis medium Einstellungen, mehr nicht. Und was willst du mit einem tollen riesigen 4K Gerät, wenn du dann nur matschige Spiele spielen kannst? Daher ist meine Meinung, mit ner GTX970 macht 4K kein Sinn.

Zu Videobearbeitung, musst du selbst wissen ob du denn Material hast das in 4K vorliegt, wenn due nur FHD rendern willst, wozu dann der 4K Monitor? Der skaliert dir das zwar hoch, gibt aber ähnlichem Matsch wie bei Games im min/med settings.

Wenn du das 4K primär zum Filme gugcken willst. Warum dann nicht ein 4k Fernseher fürs Wohnzimmer?
 
Die Gamingleistung von deinem Rechner kannst du aber auch ganz einfach mit DSR mal testen.
 
Läuft bereits 1440p nicht immer in hohen Einstellungen mit einer 970...
UHD ist mMn. dank Marketing total überhyped.
Einen teil des effektes von UHD bekommst du bei spielen übrigends durch ein anständiges Anti-Aliasing zustande.

Außerdem ist es bei Videobearbeitung nicht - wie bei Bildbearbeitung - wichtig, dass die Genauigkeit der Farbwiedergabe hoch ist?
Wäre es dann wirklich empfehlenswert einfach irgendeinen billigen 4k Monitor zu nehmen nur weil er grad im Angebot ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D-Dave1.09 schrieb:
Ohne mindestens eine 980Ti oder ein SLI/CF Gespann brauchst du garnicht über Gaming in 4k nachdenken, außer du spielst nur alte Schinken oder bist mit 15 FPS zufrieden :)

das ist quatsch. ich spiele nur noch in 4 k, und das mit einer fury tri-x. die ist deutlich günstiger als deine optionen, aber in 4 k auf augenhöhe mit der 980 ti. und dazu bekommt man für unter 500 € einen top freesync-monitor. also bevor du da empfiehlt, mehrere hundert euro mehr auszugeben, würde ich mal die nahelegendste option prüfen.

geforce zu ebay und einen ordentlichen freesync 4k monitor gekauft.

https://www.computerbase.de/preisvergleich/lg-27mu67-b-a1273811.html
 
Es kommt drauf an. Ich meine am TV brauch ich ehrlich kein UHD. Da bin ich mit FullHD vollkommen zufrieden. Da ist die Distanz zum Bildschirm aber auch größer. Die niedrige Pixeldichte fällt also nicht so auf.

Am PC sitzt man aber wesentlich näher dran. Da fällt das eben schon durchaus auf. Und gerade, wenn man viel mit Smartphone & Co. hantiert ist man so ein bisschen auf diese glasklare Optik gedrillt. Aber die kommen halt mit FullHD aus.

Wie soll ich sagen - Ultra HD ist fürs Gaming sicher interessant. Es gibt aber nicht die Hardware für, außer man zahlt entsprechend.
 
Die Games haben Regler, man kann sie an seine Hardware anpassen, dass sie nicht so viel FPS bringt wie in FHD ist natürlich keine Frage, sind ja ein paar Pixel mehr zu berechnen.
Zwischen LOW und Ultra ist ne ganze Menge "Luft" die man benutzen kann.




Das das Rendern einer Videosequenz länger dauern wird, ist natürlich auch klar.

Aber ganz ehrlich: Wer einmal vor einem UHD-Monitor (bei mir der Philips BDM4064uc) gesessen hat, der will nix anderes mehr.
 
Richtig, HisN, wenn man den Platz und die Hardware hat, macht 4k durchaus Sinn. Da kann man Multithreading dann endlich mal richtig betreiben, 3xClienten vom Lieblingsspiel in FullHD im Fenster und parrallel noch den Browser offen, alles gleichzeitig auf dem Schrim, geil.
 
Danke für eure Meinungen!

Dass Ich eine deutlich bessere Grafikkarte bzw. mehrere Titan Xses für das Ganze brauchen würde, hab Ich mir schon gedacht. In meinem Fall wird sich ein 1440p Bildschirm am ehesten rentieren (Einwände?), auch wenn die Erfahrung von Samurai76 leider teile. Die Idee von 3Clienten des Lieblingsspiels und dazu den Browser auf einem Bildschirm ist einfach zu verlockend, macht bei mir aber wohl keinen Sinn.


Waldmannsheil,

Robert
 
tm0975 schrieb:
das ist quatsch. ich spiele nur noch in 4 k, und das mit einer fury tri-x. die ist deutlich günstiger als deine optionen, aber in 4 k auf augenhöhe mit der 980 ti. und dazu bekommt man für unter 500 € einen top freesync-monitor. also bevor du da empfiehlt, mehrere hundert euro mehr auszugeben, würde ich mal die nahelegendste option prüfen.

Lass mal die Kirche im Dorf bevor du andere mit deinem "Ich hab die tollste Grafikkarte ich spiel nur 16k 1000FPS" Schwanzvergleich belästigst :p :D

Ich wollte damit auf keinen Fall eine Empfehlung o.ä. aussprechen, sondern deutlich machen in was für Leistungsklassen man sich bewegen sollte bevor 4k wirklich Sinn macht. Und für mich ist massiv Details runterschrauben nur um die Auflösung hochdrehen zu können nicht Sinn genug, also sollte man die GTX970 dafür vergessen, vorallem wegen dem in 4k schneller auftretenden VRAM Problem.
Darum habe ich ja auch einen brauchbaren 1440p Monitor als Alternative vorgeschlagen :)
 
Warum beim Monitor zurückstecken?
Das ist das Teil der Hardware das am längsten hält und am meisten benutzt wird.
Warum sollte man da Mittelmaß kaufen (1440p)? Weil man die Graka sowieso alles 12-18 Monate wechselt, und sich spätestens bei der nächsten Graka ärgert, dass man einen Sehschlitz gekauft hat und bei der danach noch mehr? Oder kauft man sich alle 2 Jahre einen neuen Sehschlitz mit Kompromissen und gleichzeitig eine neue Graka?

Hand auf Herz .. ich Wechsel im Leben meiner Monitore bis zu 5x die Graka. WEIL ich meine Monitore so FETT wie möglich kaufe. Der letzte (2560x1600) hat 8 Jahre gehalten, während sich die "Normalos" scheinbar aus Angst um ihre FPS an FHD Sehschlitze geklammert haben. Klar konnte ich die erste Zeit nicht alles auf "Ultra" kloppen. Aber genau aus dem Grund gibt es doch die Regler in den Games. Dafür hab ich bei allem anderen (Surfen, Videos, Arbeiten, Zocken natürlich auch) die hohe Auflösung und die 30" genossen. Nebenbei sieht man Ultra meistens gar nicht, und Anti-Aliasing braucht man in 1440p deutlich mehr als in 2160p, das kostet auch Leistung :-)

Genießt die großen Monitore die es gibt, benutzt die Regler in den Games .. die nächste Graka kommt eher als der nächste Monitor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben