Ivy Bridge: Höherer Verbrauch Und Abwärme im "idle" als Sand Bridge

ganja_man

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
343
Hallo Allerseits,

ich bin von einem intel core i 5 2500k, auf einen core i7 3770k umgestiegen.
ich hatte mir von der, auf 22nm geshrinkten architektur, eine geringere leistungsaufnahme im idle und für einfaches arbeiten
erwartet, dass scheint aber leider nicht so zu sein.
ivy ist leicht wärmer als sandy und verbraucht über 5watt mehr.
im zuge des upgrades bin ich von corsair ddr3 mit 1333mhz, auf corsair mit 1600mhz umgestiegen. daran kann es ja aber auch nicht liegen, da beide ramtypen laut spec 1.5v haben. des weiteren handelt es sich sogar optisch um dieselben corsair rams, nur dass die taktung schneller ist.
liegt es vielleicht an leistungsfähigeren intel hd 4000 grafik?
eigentlich dürfte das ja nicht sein. ivy müsste sparsamer und kühler durch die geshrinkte architektur sein...

Gruß
g.m
 

helionaut

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.299
Die 5W sind schon durch den RAM zu erklären und auch durch die HD4000.
Kühler ist Ivy nicht, da die Leistungsdichte höher ist.
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.935
du kannst doch nen i5 auch nicht mit nem i7 vergleichen. der eine hat 4 kerne und fertig, der andere hat 4 kerne und ht. klar enötigt der etwas mehr.
 
M

Mightydax

Gast
i5 vs i7. Die GPU wird übrigens deaktiviert,wenn Du sie nicht nutzt. Sofern Du es so eingestellt hast.
 

ganja_man

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
343
Vielen Dank für Deine schnelle Antworten!

also lag ich wohl mit meiner vermutung in bezug auf die gpu richtig.
dass mit dem rams verstehe ich aber nicht. beide rams, also auch die vorhergehenden ddr3 1333 laufen laut spec mit 1.5v.
ivy ist also auch nicht kühler da höhere leistunsgdichte?
könntest du dass vielleicht etwas näher ausführen?

Gruß
gm

nachtrag:
@evilbaschdi
weshalb kann ich die beiden cpu`s denn nicht vergleichen?
die vier kerne mehr die ivy hat, sind ja keine physischen kerne, sondern nur hyperthreading cores...
ansonsten müsste ivy im idle doch schon durch den shrink sparsamer als sandy sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352
Es ist nicht unbedingt kühler, da die Abwärme sich einerseits durch die 22nm stärker konzentriert und andererseits Intel Wärmeleitpaste als Leitmittel zwischen Die und Heatspreader verwendet, statt sie wie bei Sandy Bridge zu verlöten.

Und die 1,5V... In Volt wird weder Abwärme noch Verbrauch gemessen. Der 3770K läuft mit ca. 1,2V. Das heißt nicht, dass er weniger Wärme als der RAM entwickelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ganja_man

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
343
@Schrauber01

ja habe ich. allerdings zeigt mir core temp im gegensatz zu meinem core i5, beim core i7 den aktuellen wattverbrauch nicht mehr an. vielleicht habe ich eine ältere core-temp-version oder die cpu ist noch zu neu für c.t.

Gruß
gm
 

GuaRdiaN

Captain
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3.211
Die Temperatur ist nicht zwingend ausschlaggebend, denn durch die reduzierte Fertigungstechnik (wie bereits angemerkt wurde), ist die Verlustleistung wesentlich stärker konzentriert: Stärkere (punktuelle) Hitzeentwicklung resultiert fast implizit in gesteigerter Temperatur - dennoch kann das Gesamtsystem dennoch kühler sein.
Der Verbrauch ist eine Sache, die durch sehr viele Eigenschaften beeinflusst werden kann:
a) Der Ivy Bridge treibt PCIe mit Version 3 - ändert sich hier gegebenenfalls an der Signalisierung auf dem Bus etwas?
b) Auch wenn es "nur" virtuelle Cores sind, so sind diese dennoch in Hardware vorhanden (zumindest deren Ausprägung - welcher Art diese in der Lithographie auch immer sein mögen).
c) Die Grafik ist ebenfalls überarbeitet.

-> Eine valide Aussage über die Gesamtleistung wirst du vermutlich nur über ein hochwertiges Messgerät erhalten - auch wenn der Core selbst marginal mehr Leistung benötigt, muss dies nicht für das gesamte System (siehe oben) gelten.

Viele Grüße
 

ganja_man

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
343
Vielen Dank an alle für das informative Feedback!

ich bin kein übertakter oder zocker. mein system soll so sparsam wie möglich sein, wenn jedoch leistung gebraucht wird, sollen reserven vorhanden sein. diesen zweck hat der vormalige core i5 2500k ideal abgedeckt.
mein gesamt!system, hatte einen idle - und für einfaches arbeiten -verbrauch von ca. 35 watt (gemessen mit energycheck 3000 von voltcraft).
als ich die specs der neuen ivy`s las, war ich zunächst sehr angetan: geshrinktes design von 32nm auf 22nm, dadurch niedrigerer verbrauch, potentere gpu usw.
aufgrund der specs, dachte ich, dass ivy kühler und sparsamer als sand-bridge sei. dies stellt sich jetzt leider so langsam als irtum heraus;(
in allen tests die ich gelesen habe, wurde vollmundig über die sparsamkeit von ivy berichtet. niergends war zu lesen, das ivy in der praxis, im idle-mode und für einfaches arbeiten wie surfen, musikhören usw, mehr strom verbraucht und wärmer wird als sandy. die ganzen tests beschränkten sich ansonsten nur auf die gameperformance usw, was mich jedoch gar nicht interessiert.

kurzum: die eigentlich relevanten informationen, die mich vielleicht vor den erfahrungen die ich jetzt machen muss, bewahrt hätten, gab es niergends. ich fühle mich deshalb als endkunde etwas verschaukelt, weil für mein einsatzszenario nichts was die spec von ivy andeutet, gehaltet wird.
nachdem ich gestern auf eine neuere coretemp version (rc4) geupdatet hatte, wurde auch wieder der aktuelle verbrauch der cpu angezeigt. was soll ich sagen? es ist noch schlimmer als die daten, die mir das angeschlossene strommessgerät liefert, zeigen.
ivy verbraucht nicht 5watt, sondern gut 10-12 watt mehr.
mein ehemaliger core i 5 2500k, hat sich beim idle und für einfaches arbeiten mit 6-8watt begnügt.
ivy dagegen kommt im genannten anwendungsszenario nicht unter 20 watt. der verbrauch schwankt zwischen 20-25watt.
mein gesamtsystem hat jetzt auch keine 35 watt mehr im idle, sondern so um die 43-50watt (schwankend).
ich persönlich bin von ivy enttäuscht, da keine meiner erwartungen, die ich von der spec abgeleitet habe, erfüllt wurden. schlimmer noch: es ist deutlich schlechter geworden: ich habe jetzt einen höheren verbrauch und höhere abwärme.
jammern hilft ja aber bekanntlich nichts, weshalb ich folgende frage hätte:

ist es möglich, den core i7 3770k, durch undervolten (kann man auch die gpu undervolten?), auf das beschriebene verbrauchsniveau eines intel core 5 2500k zu bringen? wenn das leistungsspektrum dabei nicht unter einen core 5 2500k sinkt, kann ich damit leben. der beitrag von meckswell geht ja schon in die richtung.
nur ohne exakte instruktionen, kann ich das wohl nicht realisieren.
das board aus meiner signatur, hat unzählige, teil automatisierte übertaktungsfunktionen, die ich alle nicht brauche, aber keine automatisierten funktionen zum undervolten, soweit ich dass überschauen kann.

Gruß
gm
 
Zuletzt bearbeitet:

HongKong Fui

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.079
Also das hat definitiv nichts, aber auch gar nichts mit der ivy bridge zu tun, denn du vergleichst hier 2 verschiedene Prozessoren.

Mein i5 3570k (ivy bridge) verbraucht im idle 7.8 Watt. Da ist irgendwas anderes was den höheren Verbrauch erklärt.
 

Andregee

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.435
undervolten bringt im idle betrieb so gut wie garnichts, da der verbrauch eh schon gering ist. dien schwankender verbrauch deutet darauf hin, das irgendwelche prozesse im hintergrund die cpu belasten, so das deshalb auch der ide verbrauch angestiegen ist.
im übrigens kann man keinen i5 mit einem i7 vergleichen da beim i7 mehr transistoren untergebracht worden sind, für ht und für 8 statt 6mb level 3 cache. sowas verbraucht nunmal strom. die tdp angabe ist auch keine verbrauchsangabe, sondern eine richtlinie für die kühler.
selbst wenn du einen i5 3570 gekauft hättest, wäre dein vorhaben für die paar watt die du hättest sparen können totaler unfug gewesen. man kauft sich doch keine cpu um 5 watt zu sparen,
einzig bei videokonvertiereung hättest du gut 35% mehrleistung erwarten können, durch die höhere ipc und ht.
der 3770k benötigt unter last gut 20watt weniger als der vorgänger 2600k, insofern wurde da schon etwas verbessert. allerdings benötigt dein alter 2500k eben auch gut 20watt weniger als der 2600k unter last, bei gleicher tdp angabe von 95watt.
 

ganja_man

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
343
Da ist irgendwas anderes was den höheren Verbrauch erklärt.
dien schwankender verbrauch deutet darauf hin, das irgendwelche prozesse im hintergrund die cpu belasten, so das deshalb auch der ide verbrauch angestiegen ist.
negativ, dass ist nicht so! am system wurde außer dem cpu und ram-upgrade nichts geändert. die cpu schwankt zwischen 0 und 1% auslastung. da ist nichts was die cpu belastet. es ist ansonsten genau dasselbe system wie mit dem vormaligen core 5 2500k!

undervolten bringt im idle betrieb so gut wie garnichts, da der verbrauch eh schon gering ist.
ich bin jetzt zwar kein experte in diesen dingen, dass glaube ich jedoch nicht. eine leichte absenkung des vcores, würde den verbrauch wohl drastisch senken.

selbst wenn du einen i5 3570 gekauft hättest, wäre dein vorhaben für die paar watt die du hättest sparen können totaler unfug gewesen.
nur um das mal kurz richtig zu stellen:
im zuge des upgrade-wunsches einen freundes, konnte ich den ehemaligen core i 5 2500k zu einem angemessenen preis an den mann bringen, etwas drauf zahlen und mir den genannten 3770k kaufen. nur deshalb bin ich überhaupt umgestiegen, weil sich dies durch das genannte geschäft angeboten hatte und wie man weiss, cpu`s einen großen wertverlust haben, so dass es einfach eine gute gelegenheit war.

hätte ich allerdings zuvor gewusst was ich jetzt weiss, wäre ich wohl nicht auf ivy umgestiegen...

Gruß
gm
 

HongKong Fui

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.079
negativ, dass ist nicht so! am system wurde außer dem cpu und ram-upgrade nichts geändert. die cpu schwankt zwischen 0 und 1% auslastung. da ist nichts was die cpu belastet. es ist ansonsten genau dasselbe system wie mit dem vormaligen core 5 2500k!

hätte ich allerdings zuvor gewusst was ich jetzt weiss, wäre ich wohl nicht auf ivy umgestiegen...

Gruß
gm
Du hast aber auch gelesen was mein ivy bridge Prozessor, und zwar der direkte Nachfolger Deines Sandy Prozzis verbraucht? Nochmal, der höhere Verbrauch liegt nicht an der neueren bridge...
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.717
Hast Du die beiden CPUs denn auch mit exakt der gleichen Voltzahl laufen?
Jede CPU ist ja im Grunde unterschiedlich und schon allein deshalb wären die mageren 5 Watt Unterschied zu erklären!
 

Metaxa1987

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.414
du kannst dem i7 ja gerne mal 0,1V weniger V-Core geben (das sollte ohne probleme machbar sein) und dann nochmal messen.

ich habe den xeon 1230v2 undervoltet und konnte mir somit unter last 12W einsparen.

nutzt du denn wirklich die Onboardgrafik bei deinem i7? sauber!
 

ganja_man

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
343
@HongKong Fui

Du hast aber auch gelesen was mein ivy bridge Prozessor, und zwar der direkte Nachfolger Deines Sandy Prozzis verbraucht? Nochmal, der höhere Verbrauch liegt nicht an der neueren bridge...
ja, das habe ich natürlich gelesen, ich komme nur zu einem anderen schluß: das muß an der neuen ivy-bridge architektur liegen, zumindest beim core i7. du wirst vielleicht lachen, aber nachdem sich die upgrade-gelegenheit abgezeichnet hat, war eigentlich zunächst der i5 3570k sogar meine erste wahl. nur dann dachte ich, wenn ich schon umsteige und deshalb alles zerlegen, muß dann richtig und gleich auf einen core i7. jetzt sieht es so aus, als ob der i5 3570k die bessere wahl für mich gewesen wäre. wenn alle stricke reissen, werde ich meinen händler fragen, ob er mir aus kulanz den core i7 gegen den genannten core i5 tauschen würde und mir die differenz auszahlt. allerdings müsste ich zuvor wirklich ganz genau wissen, das der auf ivy bassierende i5 3570k, wirklich nicht mehr verbraucht als der vorhergehende core i5 2500k!

@Metaxa1987

du kannst dem i7 ja gerne mal 0,1V weniger V-Core geben (das sollte ohne probleme machbar sein) und dann nochmal messen.
Vielen Dank für die Anregung.
selbiger würde ich auch gerne nach kommen, nur weiss ich nicht wie. mein board hat für diesse dinge zahlreiche optionen und ich weiss ich nicht wo ich wie drehen muss, um den vcore zu senken. schließlich möchte ich ja auch nichts kaputt machen.

nutzt du denn wirklich die Onboardgrafik bei deinem i7? sauber!
ja, tue ich. ich brauche nicht mehr. mir hat schon die hd 3000 grafik des core i 5 2500k gereicht. für meine schwerpunkte reicht die on-cpu-grafik völlig aus. spielen auf dem pc sehe ich schon lange nicht mehr ein, weil ich keinen stromfresser von dedizierten mega-graka verbrauchsmäßig mitschleppen werde. 95% der zeit, wo das system an ist, ist man in der regel nämlich nicht am zocken, sondern erledigt alltägliche arbeiten. die mega-zock-monster-graka, läuft dann aber immer mit und auch wenn die neueren dedizierten gpu`s sparsamer geworden sind, verbrauchen sie im idle und für alltägliche arbeiten immer noch einiges mehr, als die sparsamen cpu-gpu`s.
dass sehe ich nicht ein! sollange nicht konsequent für den desktop konzepte wie nvidia optimus (für standardaufgaben wird auf die cpu-grafik und erst bei grafiklast wird auf die deziderte graka umgeschaltet, die ansonsten vollkommen stromlos läuft) umgesetzt werden, verdient die grafikkarten-industrie an mir keinen cent und ich zocke weiter auf der xbox360! dass ist aber ein anderes thema.

Gruß
gm
 
Top