News Kabel Deutschland kommt auf 300.000 WLAN-Hotspots

acty

Redakteur
Teammitglied
Registriert
März 2008
Beiträge
13.441
Wie seit mehreren Jahren zu verfolgen ist, baut Kabel Deutschland sein öffentliches WLAN-Netz verstärkt aus. Das Unternehmen kann mittlerweile über 300.000 Hotspots vorweisen und zählt zu den größten Hotspot-Anbietern in Deutschland.

Zur News: Kabel Deutschland kommt auf 300.000 WLAN-Hotspots
 
Super über die Kundenleitungen die wie in meinem Fall eh schon von 32 Mbit zwischen 18-0 Uhr nur 4-8 Mbit bringen mit miesen Pings und das jeden Tag seit Monaten..

Ganz groß!
 
@drunken.panda

Tja in dem Fall würde ich halt mal druck machen....
 
rufe schon jeden Monat an und es gibt jedes mal angeblich die Grundgebühr zurück weil die selbst bestätigen, dass die Leitungen bei uns überlastet sind. Gab es aber seither noch nie

Seit 5 Monaten jeden Monat aufs neue ne neue Lüge am Telefon. Nur Hinhaltetaktik da musste schon mitm Anwalt oder so kommen.

Und ja ich hab meinen Homespot schriftlich deaktivieren lassen sonst hätte ich womöglich nur noch 1-2 Mbit zur Stoßzeit lol.

So frech der Laden weil die Homespots einfach ohne zutun aktiviert werden, man bekommt zwar eine schriftliche Mitteilung aber trotzdem ein Unding, weil man sich selbst wieder drum kümmern muss den Dreck zu deaktivieren.

Die schreiben ja sogar, dass man keine Bandbreitenverlust dadurch erleidet. Bin ich mal gespannt wie die das in nem überlastetem Gebiet anstellen wollen ^^.
 
Zuletzt bearbeitet:
drunken.panda schrieb:
Super über die Kundenleitungen die wie in meinem Fall eh schon von 32 Mbit zwischen 18-0 Uhr nur 4-8 Mbit bringen mit miesen Pings und das jeden Tag seit Monaten..

Ganz groß!
Sei froh.
Seit ca. 3-4 Monaten habe ich wenns hoch kommt 2 MBit nach 18h, damit wird Youtube zur Tortur... Downloads unmöglich. Am Samstag hatte ich noch unglaublich 25 Mbits (32er Leitung @ 35 € Monatlich)

Laut Support "portieren" sie gerade Kunden auf eine neue Leitung um (unser Stadtteil bzw. die Stadt).
Alte Leitung = langsam
Neue = high speed

Auf Anfrage wann ICH portiert werde konnte sie mir keine Antwort geben da es gelegentlich gemacht wird, wenn sie Zeit haben. Geil oder?

Habe die kosten vom Feb. auf 10 EUR runterdrücken können. Diesen Monat mache ich das auch.
Sollte sich zum Sommer nichts ändern werde ich kündigen.

PS: Bei mir ist kein Hotspot aktiv, jedefalls wüsste ich nichts von.
Habe keine Mittelung erhalten. Kann man es im Router irgendwo einsehen (Fritzbox)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jep würde ich auch, habe jetzt eine Business Leitung bei KD, und muss sagen das am Abend sogar mehr als die versprochenen 100.000er Leitung bekomme Download liegt meistens bei 102.000 und Upload bei fast 13.000 :)
 
@drunken.panda: Wieso wartest du drauf, dass sie dir Geld geben, anstatt einfach selber zu mindern und die Einzugsermächtigung zu widerrufen?
 
Beim letzten Satz hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. Dort fehlt ein e bei "Mainzer Haushalte".

Zum Thema: Ich verstehe den Sinn dieser HotSpots nicht so ganz. Zum Nachrichten lesen, Facebook benutzen oder Mails checken, reicht doch eine mobile Datenflat. Und welcher Smartphonebesitzet hat die nicht? Und wenn ich was runterladen will, mach ich das zuhause, wo es eh schneller geht!?
Es ist an sich zwar eine super tolle Vision, die überall in Städten ein übergangsloses W-Lan Netz verspricht, aber das liegt ja in ferner Zukunft.
Wie gesagt aktuell hat das für mich so keinen erkennbaren Nutzwert...
 
@ CHaos kannst im Kundencenter den Dreck online deaktivieren aber bei jedem ANschluss wurde der Hotspot aktiviert. Zumindest wenn man nicht widersprochen hat.

Na wenn ich das minder, dann weiß ich genau wie die reagieren -> Anschluss deaktiviert. Wobei mir das dann eigentlich auch egal wäre. Hätte noch nen möglichen VDSL ANschluss zur Verfügung.. wenn der besser ist....
 
Sie dürfen den Anschluss nicht deaktivieren. Man muss sich eben trauen, es zu machen und mit einer einstweiligen Anordnung drohen.
 
drunken.panda schrieb:
Super über die Kundenleitungen die wie in meinem Fall eh schon von 32 Mbit zwischen 18-0 Uhr nur 4-8 Mbit bringen mit miesen Pings und das jeden Tag seit Monaten..

Ganz groß!


Für die Homespots erhält der Kunde eine seperate Zuspeisung von Bandbreite. Weiter sollten betroffene Kunden informiert werden sein.
Wurde man also nicht informiert, ist man nicht vom Homespot betroffen.
 
Der vielfach kritisierte KDG Routerzwang, nur um Support Kosten zu sparen, hat sicher seinen Teil dazu beigetragen diese Nummern zu verfälschen. Viele Kunden wissen garnicht davon...

Hauptsache auf dem Papier vorne, KDG Internet leidet so massiv an Übersegmentierung.
Das schlimmste ist das KDG einfach immer weitere Leitungen schaltet.
Hier interessiert die Qualität nicht solange neue Erträge geschlossen werden.

Meiner Meinung nach ist Kabel Deutschland der schlechteste Internetprovider.:stock:
 
Develop schrieb:
Der vielfach kritisierte KDG Routerzwang, nur um Support Kosten zu sparen, hat sicher seinen Teil dazu beigetragen diese Nummern zu verfälschen. Viele Kunden wissen garnicht davon...

Hauptsache auf dem Papier vorne, KDG Internet leidet so massiv an Übersegmentierung.
Das schlimmste ist das KDG einfach immer weitere Leitungen schaltet.
Hier interessiert die Qualität nicht solange neue Erträge geschlossen werden.

Meiner Meinung nach ist Kabel Deutschland der schlechteste Internetprovider.:stock:

Dem muss ich klar widersprechen, war bei der Telekom, der Support bei der Telekom ist ja wohl das letzte und ein schlechter Witz, bin jetzt seit bestimmt 2-3 Jahren bei KD und der Support hatte mich noch nie in stich gelassen.
 
Develop schrieb:
Hier interessiert die Qualität nicht solange neue Erträge geschlossen werden.

Meiner Meinung nach ist Kabel Deutschland der schlechteste Internetprovider.:stock:

Du vergisst... Durch neue Kunden kommt Geld rein durch Geld kann man ausbauen/verbessern. Wenn alles super läuft schau dir an wie es bei der Telekom ist. Da geht das Geld nicht in den Netzausbau sondenr in die USA und in die Gehälter der "Top" Manager.

Greffetikill schrieb:
bin jetzt seit bestimmt 2-3 Jahren bei KD und der Support hatte mich noch nie in stich gelassen.


Ich denke das kommt immer darauf an wie man am Tele ist :) Ist man nett und bleibt Sachlich stimme ich dir zu. Wird man pampig würde ich auch sagen "ja ja wir kümmenr uns drum".
 
Mit Freundlichkeit kannste aber leider keinen Blumentopf gewinnen, dann verarschen die dich nur so wie mich am Telefon.
 
Jupp auf deren Aussagen kannste dich nicht verlassen.

Ich bin immer freundlich am Telefon aber irgendwann reichts halt auch mal, wenn die einem jedes mal Märchen erzählen.

Man müsste im Grunde die Gespräche aufzeichnen und damit zu nem Anwalt oder wie der Kollege über mir meinte einfach die Einzugsermächtigung widerrufen oder mindern.

Werd mich jetzt nochmal an die Hotline setzen und mal hören was die dazu sagen, dass bis jetzt nie Kohle ankam trotz mehrfacher Zusagen ^^.
 
Develop schrieb:
Aha welcher Router Zwang bitte, kein Mensch zwingt dich die Fritz Homebox oder den aktuellen Hitron Wlan-Router für eine Zusatzgebühr zu nehmen.
Nacktes Modem bei der Bestellung wählen und fertig. Dann kommt zwar auch das gleiche Hitron Gerät mit gesperrtem Wlan und Router Funktion aber letzteres kann man dann selbst übers Kundencenter in den Bridge Mode schalten. Was bleibt ist ein waschechtes nacktes Modem ohne jegliche Einschränkung!
 
Zurück
Oben