Kaputtes Netzteil? +5V Leitung schwankt stark!

Lord Iceman

Cadet 2nd Year
Registriert
Feb. 2006
Beiträge
28
Hi Leute!

Mein Rechner schmiert in letzter Zeit immer mal wieder ab. Es gibt keine Fehlermeldung. In etwa so als ob jemand den Strom abdreht. Die Vermutung liegt also nahe das das Netzteil im A**** ist. Ich hab die Werte des Netzteils mit Speedfan ausgelesen (Im BIOS gings nicht). +12V und +3.3V sind relativ konstant und in Ordnung, aber die +5V Leitung ist eine gezackte Linie. Von 1.99V bis 5.2V ist alles dabei.
Deshalb meine Frage: Ist es wirklich hinüber, kann ich es noch retten oder ist eventuell ein anderes Bauelement schuld.
Und wenn mir wirklich nix anderes mehr übrig bleibt was soll ich kaufen? Bis jetzt sehen Sharkoon SHA450-8P und Tagan TG380-U01 ganz nett aus. Was sagt ihr dazu?

Mein System:

CPU: AMD Athlon 64 300+ Venice
MB: Gigabyte K8NSC (nforce 3 250GB)
RAM: 2x512MB TwinMos
GraKa: MSI // Nvidia Geforce 6800 LE (freigeschaltet [12/6])
HDD: 2xMaxtor(80GB) Raid 0
Sound: Creative Audigy 4
Sonstige: 1x DVD-Brenner
1x CD-Brenner
Twinhan DTV (TV-Karte)
FireWire-Karte
2x Gehäuse-lüfter
3x Leuchtstoffröhren

Übertaktet ist nichts.


Das Netzteil ist ein HEC-300LR-PT (300Watt)

Mit 3.3V...20A
5V...30A
12V...15A


So ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schon mal im voraus.

m.f.G.
Lord Iceman
 
Würde empfehlen ein neues Netzteil zu kaufen, da ist auf jedenfall was komisch. HEC ist auch nicht grad ne tolle Netzteil-Marke, da würd ich nicht sparen damit.
 
Jop,
neues Netzteil würde ich sagen.
300 W sind eh nicht mehr gerade viel. Selbst wenn es nicht am Nezteil liegt, hat sich der kauf gelohnt ;)
 
Enermax, Tagan, BeQuiet, Revoltec,.....
Nimma einfach irgendein Markengerät deiner Wahl mit +-400W.

Wenn ein Rechner aus heiterem Himmel sich abschaltet, ist es mit einigermaßen großer Wahrscheinlichkeit wirklich das Netzteil.
 
Danke für die schnellen Antworten!
Naja dann hab ich wenigstens relativ hohe Gewissheit das es das NT ist.
Jetzt kommt natürlich mal wieder das Problem aller Probleme, es sollte nicht zu teuer sein :freak: . Wobei ich noch fragen wollte, was die Sharkoon NT´s für eine Qualität haben, oder soll ich doch auf Nummer sichr gehen und eins von Tagan nehmen?
Und was ist eigentlich wichtiger? Viel Gesamtleistung(>400Watt) oder möglichst viel Ampere auf den einzellnen Leitungen?


m.f.G.
Lord Iceman
 
Und was ist eigentlich wichtiger? Viel Gesamtleistung(>400Watt) oder möglichst viel Ampere auf den einzellnen Leitungen?
Ampere*Volt=Watt;)

Bis 65€ ist sicherlich das Enermax Liberty 400W eines der besten NTs. Von Sharkoon halte ich persönlich (relativ unbegründet) nicht viel.

Aber eigentlich geht jedes Markennetzteil absolut in Ordnung.
 
Sherman123 schrieb:

Ich weis, aber ich hab jetzt öfters mal NT´s gesehen die zwar hohe Leistungen bringen, aber an den Leitungen kaum was ankommt. Also entweder haben die dan riesen Reserven, oder die "verschwenden" ziemlich viel (oder die Hersteller haben beim etikettieren viel Phantasie).

Naja ich werde mir jetzt wahrscheinlich das Enermax holen, damit ich mir darüber hoffentlich nicht mehr so bald Gedanken machen muss.

m.f.G.
Lord Iceman
 
diese netzteile haben eine hohe Leistung angegeben, ja aber bringen tun sie die nich (wenn du zb auf 500w NTs unter 20€ oder so anspielst)

Für dein Sys würde auch ein gutes 350w NT ausreichen.. aber für die zukunft wärst du mit nem 400er enermax oder 450er bquiet gut bedient
 
Miss die Spannung mal von Hand nach, interessiert mich mal welche Spannung da wirklich anliegt und bei welcher er abstürtzt.
 
Bau das NT aus und kauf dir ein neues!
Das NT ist viel zu schwach für deine Komponenten und wenn die +5V Leitung schwankt, ist das noch schlimmer.
Wie gesagt, hol dir eins wie in #8 angegeben.

Gruss
 
So ich hab die Spannung jetzt mal von Hand gemessen. Also die +5V die an den Molex-steckern anliegen sind völlig stabil (Sind das überhaupt die, die von Speedfan angezeigt werden?). Dann hab ich das NT nochmal ausgebaut und die Spannungen gemessen die an dem 20-poligen Stecker anliegen. Die sind auch alle normal. Jetzt hängt das NT grade im Rechner meines Bruders und zeigt hier keines der vorherigen Symptome. Funktioniert alles. :o
So jetzt kann es also eigentlich nur noch irgendwas an der Verkabelung oder am MB sein.
Habt ihr ne Idee?
"Kaufen werd ich mir wahrscheinlich trotzdem mal ein neues, aber der Fehler muss ja jetzt wo anders liegen."

m.f.G.
Lord Iceman
 
Nimm mal Everest zum Auslesen. Speedfan versagt in letzter Zeit irgendwie in jeder Beziehung.;)
 
Hi!
Ich hab jetzt nochmal das Netzteil meines Bruders (BeQuiet) bei mir angehängt und die Spannung der +5V-Leitung schwankt hier genauso.
SANDRA zeigt die gleichen Werte an wie Speedfan und Everest zeigt bei mir gleich gar keine +5V an. Bei meinem Bruder geht´s. Konstant bei 5,1V, egal bei welchem Netzteil.
Es sieht irgendiwe glatt so aus als ob mein MB einen Schaden hat, aber ich hab keine Ahnung wie ich das überprüfen soll. :mad:

m.f.G.
Lord Iceman
 
Sieht wirklich nach einem Motherboardschaden aus. Aber mit 100% Sicherheit lässt sich soetwas nie sagen. Es kann genausso gut sein, dass sich irgendewelchen Komponenten bei dir nicht vertragen.
 
Ich werd das Board jetzt wahrscheinlich tauschen, weil "nackt" ist es nicht besser und der Prozzi wird es nicht sein.
Danke an alle die mitgeholfen haben!

m.f.G.
Lord Iceman
 
Zurück
Oben