Kaufberatung: Fernseher

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Hallo zusammen,

ich war in einem Großmarkt und hab mir den ETW60 42"(800€) angeschauen. Mir gefällt er sehr. Aber dann sah ich noch den Samsung F6500 46"(800€).
Mein Budget liegt bei 800€.

Aktivitäten mit dem Fernseher:
- normales TV(darunter auch HD-Sender, wie ORF zum Sport schauen(WM 2014,CL, Ski etc.))
- manchmal Blu-Ray
- 3D ist nicht sooo wichtig

Ich hab gehört, dass bei Samsung wegen Serienstreuung mehr Helligkeitsflecken in den Ecken erscheinen. Aber das kann ja bei jedem Fernseher auftreten, nur verstärkt beim Samsung halt.

Was sagt ihr? Zahlt es sich aus den F6500 zu kaufen, um ein größeres Bild(statt 42" -> 46") zu haben, oder lieber doch den ETW60? Motionrate 600hz(etw) vs 400hz(f6500). Beide haben echte 100Hz, aber was sagt denn die Motion Rate jetzt aus? Ist jetzt 600Hz besser?

mfg

AntiVirus
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.721
Zuletzt bearbeitet:

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Danke dir ich hab mir deine Links durchgelesen.
Das mit den echten Hz wusste ich ja schon. Unter "echte Hz" versteht man einfach jene Hz die das Panel wirklich hat und da hat der etw60 und der f6500 100hz.

Der F6500 hat 400Hz CMR und der etw60 600hz bsl. Nun 400Hz CMR = 100 Hz (Panel-Refresh) × 2 (Zwischenbildberechnung) × 2 (Backlight-Blinking) = 400 Hz CMR.

Und jetzt muss ich nur noch wissen wie sich die Hz-Anzahl vom Panasonic berechnet bzw. was bsl heißt. Anschließend muss ich noch wissen was nun "besser" ist.

Leider habe ich aus den Links nichts davon herauslesen können. Kann mir wer weiterhelfen bitte?
 

Franky90

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.325
Das ist im Wesentlichen Marketingkäse und nicht zu beachten.

Der Panasonic bietet meiner Meinung nach das etwas ruhigere Bild, dafür punktet der Samsung mit einem besseren Schwarzwert.

Insgesamt bieten beide ein gutes Bild.

Panasonics Geräte sollen allerdings tatsächlich nicht so sehr von der Serienstreuung betroffen sein.
Beachte noch, dass der Samsung F6470 als 46er unter 700 € kostet und das gleiche Bild liefert, welches auch der 6500 erzeugt.

Je nachdem, wie weit Du vom Fernseher entfernt sitzt, könnten 46 " besser sein.

Achja:

Ignorier den Gamestar-Test bitte. Die können nichtmal PC-Spiele objektiv bewerten, obwohl es ihr Job ist.

Dann erwarte bitte keine seriösen TV-Tests.

Lies Dir dazu Tests bei hdtvtest.co.uk an (dort heißt der Samsung F6400 und der Panasonic ET60). Alternativ kannst Du auch avforums.com vertrauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Danke dir!

Naja ich sitze so 2-3,5m weit weg vom Fernseher. Ist denn auf dieser Entfernung ein 42 Zöller "schlimm" bzw. schlechter?

Ich hab auch hier 2 Testberichte, die mich sehr ins schwanken bringen:
ETW60:
http://www.areadvd.de/hardware/2013/panasonic_tx_l42etw60.shtml

F6500:
http://www.gamestar.de/heimkino/samsung-ue46f6500/test/samsung_ue46f6500,705,3025674.html

Beim Samsung laufen anscheinend die schnellen Bewegungen nicht gut und die Bildqualität ist nicht so berauschend. Und beim Panasonic sieht man Bartstoppeln und Hautporen bei Blu-Ray.

Ich kenn mich bei den ganzen Diagrammen nicht aus, vllt kannst du bzw. jemand anders das mir näher erklären, was das zu bedeuten hat?

edit: ah ok, dann lasse ich den gamestar-test weg. aber was sagst du zum area-dvd test?
 
Zuletzt bearbeitet:

Franky90

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.325
Auch denen vertraute ich nicht bedingungslos, da manche Testurteile...fragwürdig sind.


Solltest Du englische Texte verstehen, lies Dir bitte die Tests bei hdtvtest.co.uk durch.
Die genießen ein hohes Ansehen.

Zu den Bewegungen: Ich kann nicht bestätigen, dass der Samsung bei schnellen Bewegungen besonders schlecht wäre.
Bei Dingen wie Fußball kann ich weder Ghosting noch Soaping feststellen. Bei schnellen Bewegungen entstehen also keine Geisterbilder. Sowas kann beispielsweise beim Ball passieren.
Es kann natürlich nicht mit der glasklaren Darstellung eines Sony W905 oder eines Plasmas mithalten, aber für jeden Normalbürger reicht es völlig aus.

Beim Sitzabstand kommt es entscheidend darauf an, ob HD- oder SD-Material geschaut wird. Beispielsweise wären 46 " bei SD und 2 m Abstand zu groß, andererseits wären 42" bei HD und 3.5 m Abstand zu klein. Zumindest wäre es kein Genuss.

Allerdings gibt es keinen "richtigen" Abstand, da jeder etwas anderes gewohnt ist und andere Dinge gut findet.

Ich bin in den örtlichen Saturn gefahren und habe geschaut, welchen Größe passte. Dort kann es aber passieren, dass Deine Wahrnehmung leidet und 50 "er plötzlich klein wirken. Du musst das entsprechende Gerät also schon eine gewisse Zeit betrachten, damit Du nicht irritiert wirst.
 

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Hm ok danke dir und gibt es da eine Liste, wie die deutschen TVs im Englischen heißen?

z.b. der F6470?
 

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Dachte F6500 = F6400?^^ Ich bin verwirrt.

Falls jetzt F6470=F6400, wie heißt dann der F6500 im englishen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Franky90

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.325
Nein, die Serie nennt sich dort F6400.

Das Bild des F6500 gleicht dem des F6470. Ersterer ist schlicht etwas besser ausgestattet. Die 200 Hz, welche er mehr bietet, sind wie gesagt Marketinggewäsch.
 

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Ahh, ok danke dir!

Also, kann ich mit ruhigem Gewissen den Samsung F6470 in 46" kaufen? :) Und damit Sportübetragungen, Blu-Ray, HD-TV und SD-TV gut schauen zu können :)?


Andere Frage:
Aber warum ist dann der Panasonic 42" bzw. 47" um so viel teurer? Was kann der denn mehr, oder was ist besser an ihm?

Wenn man folgende Tests anschaut, dann merkt man ja das in ein paar Sachen der Pana besser ist, also ich schau da Rechts auf diese Pro und Cons:
http://www.avforums.com/reviews/Samsung-UE-40-32-46-50-55-75-F6400-LED-LCD-3D-TV-Review_580/Test_Results.html
http://www.avforums.com/reviews/Panasonic-ET60-ET60B-42-47-50-55-TX-L55ET60B-3D-LED-Television-Review_483/Test_Results.html

Macht das so einen gravierenden Unterschied jetzt? Also könntest du mal bitte kurz diese Tests überfliegen und mir sagen was da nun ungefähr herauskommt, wenn man diese Vergleicht. Ich kann zwar ein bisschen English, aber es ist trotzdem ein bisschen schwer, vorallem wenn man sich mit der Thematik nicht soooo gut auskennt.

Wäre dir sehr dankbar!
 

Franky90

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.325
Zuerst:
Hast Du Dir die Geräte im Fachhandel oder allgemein in einem Elektronikhändler angeschaut?
Vorher bitte nichts kaufen...

Es ist so, dass der Samsung den besseren Schwarzwert bietet (schwarz erscheint schwarz und nicht grau, was in dunklen Räumen passieren kann). Ob Dich dies störte, weiß ich natürlich nicht. Dann bietet er den besseren Ton. Für einen Flachbildschirm fast schon guten Klang, aber durch das fehlende Gehäusevolumen bedingt, ist es natürlich trotzdem kein tolles Klangerlebnis. Das schaffen Flachbildschirme einfach nicht.
Der Panasonic bietet dafür einen etwas ausgewogeneren Farbraum und die bessere Blickwinkelstabilität. Beim Samsung kannst Du nicht aus 100 Grad draufgucken, ohne Farbsättigung zu verlieren. Das spielt aber nur eine Rolle, wenn es ein Familiengerät wird, das von vielen, an unterschiedlichsten Positionen sitzenden, Personen bestaunt wird. Außerdem skaliert er SD-Material von DVDs etwas besser hoch. Allgemein stellt er SD-Material etwas besser dar als der Samsung.
Bei viel SD-Material wäre der Panasonic besser, gerade da SD bei 46 " bei weniger als 3 m Abstand arg anstrengend sein kann, wenn man HD gewohnt ist.

Und die erwähnte Serienstreuung darfst Du nicht vergessen. Panasonic soll hier besser sein.
Es gibt Samsung-Geräte mit diesen schwarzen Flecken in den Ecken. Ich finde das nicht gravierend, aber schau vor dem Kaif bitte in einem Geschäft vorbei. Jeder Rat unterliegt dem persönlichen Eindruck.

Ich sage mal so: Ich hätte wohl den Panasonic genommen, sofern Du nicht permanent in dunklen Räumen schaust.

Ich wollte aber nicht soviel Geld ausgeben und habe daher den Samsung eine Nummer größer genommen und bin zufrieden.

Er bietet auch als einziger die Möglichkeit, das laufende TV-Bild auf mobile Geräte zu übertragen. Falls das interessant sein sollte.
 

AntiVirus

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
417
Danke!

Hm aber ich hab nen den Kathrein ufs 912. Dieser rechnet doch SD-Material hoch in 720p oder 1080p? Das ist doch ein HD-Reciever. Also wäre dann SD-Material eventuell auch top?
 
Top