Kaufberatung Gaming Latop oder Tower

Valvatorez

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
14
Nabend Computer Base Community!
Ich versuche seit Wochen meinen derzeitigen Laptop durch einen neuen Laptop oder einen Desktop-PC zu ersetzen.

Budget: 850€ max / <1000€ bei Desktop PC inklusive für einen Monitor
Einsatz: Gameing (Will das neue MMO "TERA" auf höchten Einstellungen flüssig spielen), gelegentliche Videobearbeitung
Laufzeit: Soll mindestens 3 Jahre ausreichen, Aufrüstung nicht geplant (vllt. Festplatte, Arbeitsspeicher)
Peripherie: Benötige noch Monitor und Tastatur
Zusammenbau: Habe noch nie einen Rechner zusammengebaut (mal nen Ramriegel eingesetzt :p) und bin mir nicht sicher ob ich das selber hinkriege.

Was ich mir gedacht habe:
Zuerst wollte ich gerne wieder einen Laptop, da ich die Mobilität sehr schätze. Folgendes hatte ich bislang im Auge:
http://www.notebooksbilliger.de/studentenprogramm/hewlett+packard+studentenprogramm/hp+pavilion+dv6+6b56sg+gaming+star Angebot bis Sonntag :(
http://www.notebookguru.de/de/Notebooks/Guru-SUN-SB-config.html 17 zoll glare, Betriebssystem, wlan und eventuell statt dem i3 denn i5 für dann 844/894€
Dann hab ich mir aber gedacht, vllt doch lieber nen gescheiten Desktop-PC mit mehr Power für das gleiche Geld.
Leider verstehe ich nicht viel von den einzelnen PC Komponenten und hatte gehofft man kann mir hier weiterhelfen.
Ich hätte jetzt mir die Teile für das System für 800€ aus https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/ gekauft.
Die Frage nun: Wie bestell ich das jetzt am besten? Krieg ich das als Laie mit Anleitung selber zusammen gebastelt? Oder krieg ich das "preiswert" bei nem Anbieter zusammengebaut zugeschickt?
Wie krass ist der Unterschied zwischen den beiden Laptops und nen gleichwertigen Desktop-PC? Lohnt sich das für mich, wenn ich auch noch nen Monitor brauche? (+Tasta)
Sorry für Wall of Text, aber je mehr ich lese, desto mehr verzweifel ich.
Greetz
 

burgerkingxxl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
54
Schau mal ins FAQ. Da gibt es verschiedenen Zusammenstellungen von PCs. Außerdem ist da noch ein interessanter Vergleich über die Leistung von mobilen vs. Desktop-Grafikkarten.

Zusammenfassend kann man aber sagen: Wenn du nicht zwingend auf die Vorteile eine Notebooks angewiesen bist (Formfaktor, Mobilität, Akkubetrieb). Dann ist ein Desktop PC die weitaus sinnvollere Variante mt sehr viel mehr Leistung fürs Geld.

Zu deinem Erfahrungsproblem. Wenn du bei hardwareversand.de bestellst, dann kannst du dir den PC für 20Euro zusammenbauen lassen.
 

Singularity02

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
540
Wenn du nicht grade ganz unbegabt bist, würd ich den PC trotzdem selber zusammen bauen ;)
Eigentlich kann man nichts falsch machen. Und ein paar so Kabel sollte man schon noch anschließen können.
Abgesehn davon sind die meisten Dinge eh auf dem Mainboard beschriftet.

So kannst dir eventuell nochmal ein paar Euro sparen, wenn du dir bei Geizhals 1 - 2 der billigsten Händler raussuchst.

Ansonsten kann ich auch nur sagen:
Wenn du auf ein Notebook verzichten kannst, dann nimm einen Tower.
 
Zuletzt bearbeitet:

Valvatorez

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
14
Ich hab halt schiss, dass mir irgendwas beim zusammenbauen kaputt geht und ich dann xxx€ in Sand gesetzt habe. Als Student hab ich net so die Kohle :( Ich hatte den FAQ Threat vorher gelesen, davon ja auch die verlinkte Hardwareliste.
Ich möchte halt nur auf den Laptop verzichten, wenn ich für das gleiche Geld (inklusive Monitor) dann wirklich ein deutlich besseres System habe. Genau dies ist mir jedoch unklar, selbst wenn ich mir alles möglich im Netz dazu durchlese.
 

suppengrün

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
99
Wenn du TERA auf höchsten Einstellungen (und nicht grad in ner Auflösung von 800x600) spielen willst, kauf dir nen Desktop.
Mit dem Laptop, den du gepostet hast wird das nicht möglich sein. Darauf würde ich so einiges verwetten;)

Hardwareversand oder Mindfactory bauen dir zB deine bestellten Teile zusammen. (Mindfactory ist allerdings etwas teuer mit 90€ bie Hardwareversand kostet es glaube ich nur 20€)
 

sebi100

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
881
du wirst auf jedenfall für dein geld ein besseres system bekommen als ein laptop.
 

Hakuzwei

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.001
Ein Tower ist immer Leistungstechnisch deutlich besser, als ein Laptop fürs gleiche Geld, also wenn du auf Gaming und Videschnitt/Rendern wert legst, dann bist du mit einem Tower deutlich besser berate, auch wenn ins Budget noch ein Bildschirm rein muss. Ein Laptop wäre nur zu empfehlen, wenn du ihn für die Uni etc. für Mitschriften oder an außergewöhnlichen Plätzen brauchst.

mfg,
Manuel
 
Zuletzt bearbeitet:

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
3.853
Wie schon geschrieben: wenn Du das beste P/L Verhältnis möchtest und nicht auf die Vorteile eines Laptops angewiesen bist, ist es gar keine Frage, dass Du mit einem Desktop besser fährst.

Das Zuammenbauen ist nicht wirklich schwierig, aber beim ersten Mal natürlich ein veritables Unterfangen. Es gibt aber sehr viele gute Anleitungen (z.B. auch Videos bei YouTube), die einem helfen, auf alles Wesentliche zu achten.

Wichtig ist, dass Du die Komponenten richtig behandelst. Es kann nämlich bei Fehlern durchaus etwas kaputt gehen. Aber mit etwas Vorsicht und Planung, ist es auch für einen Laien zu bewältigen. Lies Dir unbedingt einige Leitfäden durch bzw. schau Dir Anleitungen an, damit Du die Fallstricke kennst und umschiffen kannst. Ich sag nur "elektrostatische Entladung".

http://www.gamestar.de/hardware/praxis/1956047/spiele_pc_zusammenbauen.html
 

artishok

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
104
Ich möchte ja jetzt nicht mit dem folgendem den Teufel an die Wand malen, aber falls du 'nen teuren Laptop transportierst besteht stets die Chance, dass er verloren, kaputt oder geklaut wird.

Bin selbst Student und steckte in einer ziemlich ähnlichen Situation wie du. Hab mir für knapp 700€ ein Komplettsystem (Monitor und Sound , i3, 6870, ssd usw) gebastelt mit Hilfe dieser Community. (wird nächste Woche bestellt :) )

Für das Geld dass ich von meinem altem 'gamer-notebook' bekommen werde kauf ich mir ein günstiges AMD-Netbook für Uni und Couch.
Beim spielen fühlte man wie mein Altes-Teil wärmer wird. Und die lauten Lüfter waren viel näher an mir.

Wenn du denkst in Zukunft zwischen durch (mit Genus) spielen zu wollen empfehle ich dir ein preisleistungsstarkes aufrüstbares System zu basteln.
Vielleicht lässt es Erinnerungen aus der Kindheit mit Lego hochkommen ? :)
 

Valvatorez

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
14
Also ich weiß selbst, dass der Desktop PC immer besser ist als der Laptop beim gleichen Preis :)
Ich werde dann nun voraussichtlich mir aus dem FAQ die 800 Euro Variante zusammen bauen. Werd mir nur überlegen müssen ob ich dass selber mache, oder doch lieber direkt bei mindfactory oder hardwareversand machen lasse. Sollte ich mich fürs erste entscheiden, werd ich mir eventuell sogar noch die SSD dazukaufen. DAnn noch nen Monitor für ~150€ mal schauen.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.685
Es gäbe die möglichkeit mobilität und Leistung miteinander zu verbinden. mITX ist hier das Stickwort. das Problem dabei ist, dass es eine ziemliche Frickelarbeit ist den Pc zusammen zu bauen. Zwar ist es machbar, auch für Neulinge, aber wenn man nicht gerne bastelt, wirst du sicher öfters beim zusammenbau fluchen. Weiterhin kann so ein Zusammenbau dann gerne mal eine Stunde dauern. Der Vorteil wäre, dass der PC nur halb so groß, oder gar noch kleiner ist als ein normaler Tower-PC
Lies dir doch mal den Artikel durch, der in meiner signatur verlinkt ist. Wenn du Interesse hast, dann kannst du hier im Forum dich ja mal auf die suche nach ähnlichen Projekten machen. Viele Leute hier haben einen Mini-ÜC mit ordentlich Leistung.
 
Top