Kaufberatung: Mittelklasse Kamera (Sony HX 50/60, Panasonic TZ61 oder Sony WX350)?

FohlenBoy

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.763
Hallo zusammen,

mir geht es um den erstmaligen Kauf einer Digitalkamera. Anhand der Kaufberatungs FAQs habe ich etwas zusammengetragen und auch bereits einiges in die Recherche gesteckt.

* ich fotografiere bis dato nur mit dem Smartphone (dazu gleich mehr)
* im Oktober plane ich eine Trekkingtour (14 Tage) nach Nepal inklusive Sightseeing (3 Tage) sowie einer Dschungelsafari (2 volle Tage).
Zu den voraussichtlichen Bedingungen bzw. Notwendigkeiten:
• Es werden sowohl Bilder/Berg- und Landschaftspanoramen, als auch Bilder von Sonnenauf-/untergängen gemacht..
• Das Wetter wird tagsüber sehr sonnig sein und mit Regen ist weniger zu rechnen, nachmittags kommen aber wohl oftmals Wolken in den Bergen. Die Sonne erwähne ich besonders wegen dem möglichen wichtigen Aspekts des Suchers. Panoramabilder werden wohl sehr wichtig werden. Sicherlich gehören auch Sightseeing und Dschungel-Bilder zu den Vorhaben.
• Ich bin ein Kamera-Neuling und möchte einfach nur schöne Aufnahmen machen. An eine große Bildnachbearbeitung denke ich nicht. Dargestellt würden die Bilder am PC oder auf einem Fernseher.
• Videos werden auch gemacht, wenn dann aber eher kürzere Landschaftsmotive
• Die Kamera käme auch ansonsten viel beim Wandern zum Einsatz, weniger, um Menschen zu fotografieren.
• ich möchte um die 200€ ausgeben, denn ich habe bereits sehr viel recherchiert und es gibt gute Modelle in diesem Preissegment. Natürlich geht es immer noch besser, aber ich denke mir, dass das für meine Zwecke ausreichend ist. Ich bin kein Highend User.

1) Eine wichtige Vorabfrage; meine Motorola G2 Kamera besitzt 8 Mbit und einen 4-fach-Zoom. Lohnt sich für mich der Kauf einer separaten Kamera?
Da ich die Qualität meiner Kamera nicht gänzlich einordnen kann, füge ich ein paar Beispielaufnahmen bei.
IMG_20160807_094644378[1].jpgIMG_20160710_102646984[1].jpgIMG_20150623_135010964.jpgIMG_20150623_124629743.jpgIMG_20160617_114051129[1].jpg

2) Ich habe bereits einige Modelle recherchiert, viele Reviews gelesen (nicht nur von DKamera, aber die scheinen mir am sinnvollsten zu sein) und folgende Modelle samt Stärken/Schwächen zusammengetragen.

Ich denke, dass es eines dieser Modelle werden sollte, es sei denn, ich habe wirklich etwas ganz anderes übersehen.
Das sind alles 2013/2014er Modelle, kosteten bei Markteinführung durchaus an die 400€, es gibt sie aber nun für neuwertig für um die 180 bis 220€ auf Ebay Kleinanzeigen (Ausnahme WX 350, die liegt um die 130-150€).

Für alle, welche die Modelle genau kennen und nicht weitere Ausführungen brauchen, füge ich einfach nur die Modelle samt Kurzkommentar auf, am Ende des Threads (sonst liest das ggf. niemand bis zum Ende :D ) füge ich meine Recherchen an:

Sony DSC-HX60v (kein RAW und Sucher, dafür aber mit bester Bildqualität und kein Rauschen an den Rändern. Nutzbar bis mindestens ISO 400, 800 auch noch gut)
Sony DSC-HX50v (identisch zur HX60V, aber mit gutem Panorama Hochkantmodus und angeblich leicht besserer Bildqualität als die 60er laut DKamera, auf Chip hingegen heißt es, das Rauschen sei bei Iso Minimum stärker als bei der 60er)
Panasonic Lumix DMC-TZ61EG-K (RAW Format und Sucher, aber mit bis zu 40% Bildrandabfall)
Panasonic FZ72 (nur 460.000 Subpixel, minimale 20mm Brennweite, schwächeres Panorama, nur bis Iso 200 gut brauchbar und auch Bildrandabfall)
Sony Cyber-shot DSC-WX350 (nur 460.800 Subpixel, Randschärfeabfall etwa 30%, nur bis Iso 400 brauchbar, am günstigsten

Was denkt Ihr, passt am Besten zu mir?
Dkamera Rating wäre: HX50V/HX60V 92%, TZ61 mit 89%, FZ72 88% und WX 350 85%.

Vielen vielen Dank

Grüße

P.S. Hier nun die Ausführungen:

HX 60V:
• 680 Auslösungen sowie 113 Videominuten
• Besitzt keinen Sucher
• Kein RAW Format
• 20 Megapixel, 30er Zoom, 108 x 64 x 38 mm, 272g, mit GPS, Full-HD-Auflösung bei 1.920 x 1.080 Pixel, 1240mAh Akku, Speicherkarte SD, SDHC, SDXC, Minimale Brennweite 24mm
• Chip Preis-Leistung: 84% Bildqualität: 75% Ausstattung / Handling: 85% Geschwindigkeit: 80%
• Relativ kleine Tasten
• 921.600 Subpixel
• Bis ISO 400 wenig Rauschen, aber schon ab Iso 200 erstes Rauschen
• Hervorragende Bildstabilisierung im Video-Modus
• Überdurchschnittlich gute Bildqualität (im Reisezoom-Segment)
• Sehr guter Panorama-Modus
• Bei schlechteren Lichtverhältnissen wird ein erster leichter Abfall der Detailwiedergabe ab ISO 200 sichtbar, dieser steigert sich bei ISO 400 und bei ISO 800 greift der Rauschfilter dann deutlich ein
• Sehr effektiver optischer Bildstabilisator
• Kunststoff und Vorderseite Metall
• Kompatibel zu allen getesteten Speicherkarten bis 256GB

Textur- / Detailtreue bei ISO min 95 Punkte / 70 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 400 80 Punkte / 40 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 800 90 Punkte / 35 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 1.600 75 Punkte / 25 Prozent
Rauschen bei ISO min 1,42 VN (1,5 VN1; 0,7 VN3)
Rauschen bei ISO 400 2,20 VN (2,30 VN1; 1,30 VN3)
Rauschen bei ISO 800 2,57 VN (2,70 VN1; 1,40 VN3)
Rauschen bei ISO 1600 2,79 VN (2,90 VN1; 1,80 VN3)

HX50V
• Nahezu identisch zur HX60, aber..
• Bietet einen Hochkant Panoramamodus mit bis zu 50MB Bildern
• Bis ISO 400 wenig Rauschen, 800 akzeptabel
Textur- / Detailtreue bei ISO min 90 Punkte / 60 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 400 80 Punkte / 40 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 800 60 Punkte / 30 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 1.600 85 Punkte / 40 Prozent

Rauschen bei ISO min 2,07 VN (2,2 VN1; 0,9 VN3)
Rauschen bei ISO 400 2,29 VN (2,40 VN1; 1,30 VN3)
Rauschen bei ISO 800 2,39 VN (2,50 VN1; 1,40 VN3)
Rauschen bei ISO 1600 2,48 VN (2,60 VN1; 1,40 VN3)


Panasonic Lumix DMC-TZ61EG-K
• Besitzt einen Sucher
• 240g, GPS, 30er Zoom, 18 Megapixel, 111 x 64 x 33 mm, 1.920 x 1.080 Pixel Videoauflösung, Speicherkarte SD, SDHC, SDXC, 1.250 mAh Akku,
• Starker Abfall an Bildrändern von 40% laut Chip
• Ab Iso 800 schlechtere Qualität
• 520 Auslösungen sowie 87 Videominuten
• unterstützt RAW Format
• ISO 800 werden die Bilder deutlicher beeinträchtigt
• Chip Preis-Leistung: 81% Bildqualität: 77% Ausstattung / Handling: 91% Geschwindigkeit: 74%
• Bei schlechteren Lichtverhältnissen liegt die Detailwiedergabe bis ISO 200 auf einem akzeptablen Niveau, ab ISO 400 werden die Bilder stärker geglättet. ISO 800 können mit größeren Einschränkungen noch verwendet werden
• Klassenübliche Bildqualität (im Reisezoom-Segment)
• Hervorragender optischer Bildstabilisator
• Akzeptabler Panorama-Modus
• Sehr gute Bildqualität im Video-Modus

Textur- / Detailtreue bei ISO min 85 Punkte / 70 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 400 90 Punkte / 55 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 800 95 Punkte / 30 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 1.600 95 Punkte / 25 Prozent
Rauschen bei ISO min 1,82 VN (1,9 VN1; 1,1 VN3)
Rauschen bei ISO 400 2,58 VN (2,70 VN1; 1,50 VN3)
Rauschen bei ISO 800 2,76 VN (2,90 VN1; 1,50 VN3)
Rauschen bei ISO 1600 4,18 VN (4,40 VN1; 2,20 VN3)

Panasonic FZ72
• 606g, 60er Zoom, WAR Format, 16 Megapixel, mit Sucher aber eher mittelprächtig, 130mm x 97mm x 118mm, Video 1.920 x 1.080 Pixel, Mininale Brennweite 20mm, SD-HC-/XC,
• Chip Preis-Leistung: 64% Bildqualität: 67% Ausstattung / Handling: 94% Geschwindigkeit: 80%
• Starkes Rauschen an den Rändern um bis zu 40%
• Dem Plastikfeeling steht ein sehr guter Handgriff und eine gute Verarbeitungsqualität gegenüber
• Bis ISO 200 gut, ab 400 deutlicheres Rauschen
• Full-HD-Videoaufnahme nur mit 50 Halb- / 25 Vollbildern pro Sek. Möglich
• Nur 460.000 Subpixel
• Sehr effektiver optischer Bildstabilisator
• Full-HD-Videoaufnahme nur mit 50 Halb- / 25 Vollbildern pro Sek. Möglich
• Kein WLAN, kein NFC und kein GPS integriert
• Die Panoramafunktion hat in unserem Test die Bilder nicht optimal zusammengesetzt

Textur- / Detailtreue bei ISO min 95 Punkte / 60 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 400 95 Punkte / 50 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 800 90 Punkte / 40 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 1.600 80 Punkte / 25 Prozent
Rauschen bei ISO min 2,37 VN (2,5 VN1; 1,2 VN3)
Rauschen bei ISO 400 2,96 VN (3,10 VN1; 1,70 VN3)
Rauschen bei ISO 800 3,15 VN (3,30 VN1; 1,80 VN3)
Rauschen bei ISO 1600 3,75 VN (3,90 VN1; 2,40 VN3)

Sony Cyber-shot DSC-WX350
• 20er Zoom,160g, Brennweite 25mm, 18 Megapixel, SD-HC-/XC, Memory Stick Duo, 96 x 55 x 26 mm, Videos 1.920 x 1.080 Bildpunkte, 1.240 mAh
• Chip Preis-Leistung: 83% Bildqualität: 72.7% Ausstattung / Handling: 77.3% Geschwindigkeit: 91.9%
• Schärfenrückgang Rand ca. 30%
• Nur 460.800 Subpixel
• Gute Verarbeitung
• Eben sehr klein, was Handhabung schwer machen kann
• Ab ISO 400 leichtes Rauschen, ab 800 nicht mehr schön
• Klassenübliche Bildqualität (für eine Reisezoomkamera)

Textur- / Detailtreue bei ISO min 85 Punkte / 70 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 400 70 Punkte / 40 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 800 80 Punkte / 35 Prozent
Textur- / Detailtreue bei ISO 1.600 70 Punkte / 30 Prozent

Rauschen bei ISO min 1,51 VN (1,6 VN1; 0,7 VN3)
Rauschen bei ISO 400 2,00 VN (2,10 VN1; 1,10 VN3)
Rauschen bei ISO 800 2,47 VN (2,60 VN1; 1,30 VN3)
Rauschen bei ISO 1600 2,99 VN (3,10 VN1; 2,00 VN3)
 

LordB

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
ich möchte um die 200€ ausgeben, denn ich habe bereits sehr viel recherchiert und es gibt gute Modelle in diesem Preissegment. Natürlich geht es immer noch besser, aber ich denke mir, dass das für meine Zwecke ausreichend ist. Ich bin kein Highend User.
Dein Punkt 1) in Bezug zu diesem Satz bringt Dir mit den genannten Kameras nur eine geringe Verbesserung, dafür viele weitere Kompromisse. Die Bildqualität wird nur geringfügig steigen.

Mein Tipp: Alle drei Modelle über amazon Warehousedeals bestellen und anschauen. Nur so hast Du einen echten Vergleich für Dich und kannst abwägen, ob und wenn welche Kamera Deinen Ansprüchen gerecht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

MSSaar

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.110
So ganz wenig ist die Verbesserung auch wieder nicht. Der Sensor der Moto G Kamera ist noch kleiner und der Zoom nur digital. Außerdem kann man so gut wie nichts einstellen. Und gerade bei Reisen würde ich auf Zoom nicht verzichten, da man manchmal gerne nicht zu erreichende Dinge fotografieren will, was bei null Zoom eine nachträgliche Bearbeitung durch Ausschnittsvergrößerung erfordert, aber bei Bldern einer Handykamera keinen Sinn macht.

Das wichtigste technische Detail hast du bei deinen vielen Daten vergessen: Die Lichtstärke des Objektivs.

Preis/Leistung kannst du in deiner Aufzählung auch vergessen, durch die aktuellen Preise hat sich das extrem verschoben.

Das mit dem Bildrandabfall verbessert sich bei Verwendung von etwas Zoom. Und ob ein lichtschwächeres Objektiv in der Praxis höhere ISO-Werte verträgt, wage ich auch zu bezweifeln.
 
Top