[Kaufberatung] Plattenspieler

Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Moin,

ich würde mir gerne einen Plattenspieler kaufen, dafür aber kein Vermögen auf den Tisch legen. Maximal 40-50€ dachte ich. Da ich mich mit Plattenspielern leider gar nicht auskenne, würde ich mich sehr freuen, wenn mir jemand bei Ebay Kleinanzeigen passende Geräte in PLZ 28239 und Umgebung (+20 km) herraussuchen könnte.

Vielen Dank!


Audioliebhaber
 

elBanano

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
113
Hört sich nach ner Bremer Postleitzahl an.
Hab noch nen alten Reloop RP1000 rumliegen.
Wenn du interesse hast, just PM.
 

Audioliebhaber

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Oh, der Audioliebhaber kennt sich mit Plattenspielern nicht aus? Oo
Spaß beiseite.
Man kann ja nicht alles wissen. :)

Hör dich mal in deiner Verwandschaft um. Meistens haben Großeltern oder Tante/Onkel sowas aufm Dachboden ungenutzt rumliegen.
Hab letztens nen Denon Automatik so bekommen.
Da steht schon noch was, nur liegen zwischen mit und dem Gerät mal eben 700 km. Bis ich den habe dauert es noch einige Zeit.
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
Ich hab Jahre lang aufgelegt und auch zu Hause die Technics Mk2/Mk5/M5G benutzt.
Meiner Meinung nach gibts nix besseres, allein schon weil der patentierte Direktantrieb von Technics so gut wie frei von Gleichlaufschwankungen ist wie kaum ein anderer.
Riemenantrieb wie oben von ElBanano vorgeschlagen würd ich komplett ausschliessen. Damit hatte ich sehr schlechte Erfahrungen.
Und wie du ja weisst is HiFi viel Voodoo.
Ich glaub nicht dass ein vollautomatischer Riemenplattenspieler, versehen mit dem Namen Denon oder sonstwas für 1000€, besser ist.
Und den Ton macht eh der Tonabnehmer.
Da hab ich im Laufe der Jahre auch reichlich ausprobiert. Entscheidend über den Output ist unter anderen, mit wieviel mV die Systeme arbeiten. Mehr mV = lauter/kräftiger.
Ortofon bietet da eigentlich für jede Richtung was Passendes an.

Reloop z.B. hat auf dem Technicspatent basierend auch sehr gute Plattenspieler produziert (ab der 5xxxer Serie) die sogar noch mehr Drehmoment etc. hatten. Ok, das ist dann in erster Linie fürs DJing wichtig, aber auch hier kommt wohl kein Riementriebler mit den Gleichlaufschwankungen mit.
Technics hatte allerdings das Rumpeln besser im Griff. Also wenn du mit aufgelegtem Tonarm mal mit den Fingern leicht auf das Vinyl tippst.
Ich glaube der Technics war einfach noch besser gedämmt.

Um es kurz zu machen: Mit deinem Budget wirst du bei deinen Ansprüchen (von denen ich ausgehe) eher entäuscht werden. Auch gebraucht.
Der Technics z.B. wird seit 3 Jahren leier nicht mehr hergestellt. Eine Schande !
Das Teil hielt 20 jahre und mehr. Auch im Clubeinsatz.
War gebraucht stets um die 250 € zu haben.
Inzwischen kaum noch, weil die letzten Lagerbestände für 750 neu (damals 450) rausgehauen wurden.
Somit möchte heut fast jeder auch überzogenen Gebrauchtpreise haben. Aber vielleicht hast du ja Glück ...

Der Technics ist allerdings voll manuell. Ich find das geil!
Die Nadel selbst aufsetzen usw.
Falls du was vollautomatisches suchst, dann kann ich dir leider nicht wirklich helfen...

Anasonsten probier einen MK2/MK5 um die 300 zu bekommen. Der hält garantiert noch Jahrzehnte (ausser vielleicht die Lämpchen oder so). Der Motor aber definitiv.

Für 40-50 € kriegst meiner Meinung nach nix Gescheites.
Es sei denn du willst nur 1-2 mal im Monat 1-2 Platten hören ...
 

Audioliebhaber

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Es sei denn du willst nur 1-2 mal im Monat 1-2 Platten hören ...
Ja, zu mehr fehlt mir einfach die Zeit. Ich möchte mich erst einmal langsam an das Thema herantasten und sehen, ob ich damit überhaupt warm werden. Einen Vintage Spieler kann man immer noch ohne Verlust verkaufen und aufrüsten. ;)
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
Ich glaub schon dass du damit warm wirst.
Der Klang von Vinyl ist einfach ... kann man garnicht beschreiben.
Wärmer !? irgendsowas in der Art ...
Ich hatte einst an die 2000 Vinyls hier zum DJing, mache das heute noch ab und an als Hobby. Aber eben Digital.
Und es klingt auch irgendwie alles "digitaler".
50 gute alte Platten (nicht Dj-fähige Musik) hab ich behalten, auch wenn ich derzeit garkeinen Turntable hab.
Ich weiss aber dass diese stets besser klingen werden als irgendwelche re-mastered CD Auflagen.

Vinyl is was Feines.
Aber ein teueres und auch anstrengendes Hobby
 

Audioliebhaber

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.616
Wie gesagt, erst einmal soll es nur 50€ kosten und wenn es mich packt hat mein Bruder eben einen neuen Plattenspieler. :)

Momentan möchte ich einfach nur die alten Erstausgaben der Stones/Beatles meines Daddys hören können.
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
Cool
Hab hier auch noch Oringinalvinyls von meinem Vater
Z.B. Iron Butterly - In a Gadda da Vida
Kratzt ohne Ende, aber ist kult :)

Ich weiss nich ... dann nimm erstmal sowas
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/plattenspieler-von-kenwood-!!!/141057884-172-2576?ref=search
(Auch wenn ich nicht glaube dass der nur 1 Stunde gelaufen ist)
Ist aber zumindest kein Riemenantrieb.
Ob da ein Tonabnehmer bei ist, schreibt er leider nicht

Dazu dann vielleicht dieses System
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/shure-tonabnehmersystem-sc35c-tonabnehmer-system-plattenspieler/136879532-172-19?ref=search
Da würd ich aber gleich eine neue Nadel zum Vergleich kaufen.
Man sieht leider nicht wenn eine Nadel schon "runter" ist
 
Top