News Kim Dotcom Schmitz plant neuen Filehoster

Lazo53

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
497
Da bin ich mal gespannt. die werden Kim weiterhin auf die Füsse treten wollen.
Da bin ich mir absolute sicher.
 

DefconDev

Bisher: Hades85
Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.388

Ja , sagen wir mal ein "Kunde" lädt illegalen stuff hoch, laut dotcom , bekommt nur dieser kunde diesen schlüssel, warum sollte der kunde diesen schlüssel im netz auftauchen lassen, oder dort "vergessen"?

Für mich hört sich das eher nach einer hintertür für behörden an, sollten sie mehr druck machen per staatsanwaltschaft dass herr schmitz doch noch einen ersatz schlüssel hat.
 

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.299

Mich macht der Teil "samt Schlüssel" stutzig. Wenn dort Files verpackt und mit Passwort gesichert auftauchen und der Schlüssel nur bestimmten Leuten zugänglich gemacht wird ist es etwas schwer dort was zu entfernen worauf man weder Zugriff hat noch weiss was es ist. Am Ende war es mir aber klar das DocTom aus der Masche easy rausspaziert. Ich kann den dicken Vogel zwar auch nicht sonderlich ab, aber der ist irgendwie zu clever und glitschig als das der sich wegen sowas verknacken lässt. Der macht seine Coups vorher ordentlich wasserdicht bevor er sowas startet.
 

dflt

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.398
Ja, Megabox ist da schon ein kleiner Hinweis am Ende des Beitrags.. die Musikindustrie hat im Hintergrund sicher nicht weniger Druck als Hollywood gemacht, dass Dotcom geköpft wird.

Meiner Meinung nach sollte man das ganze Verfahren um Megaupload einstellen. Ich mein, da sind abartig viele Sachen schief und unrechtens gelaufen, dass das alles nur noch eine Farce ist.

Ich fand Megaupload für den legalen Gebrauch immer ziemlich schön. Klar gab's da viel böse Sachen aber es haben (wie in Klagen teils deutlich wurde) nicht Wenige den Dienst auch ordentlich genutzt. Auch wenn der Upload total beschissen war, vielleicht ändert sich das ja mit Mega. :p

Übrigens, die wenigsten Kinofilme kamen vor dem offiziellen Kinostart auf Megaupload, außer vielleicht die Originalfassung vor dem deutschen Kinostart. Aber das hat ja nichts miteinander zu tun, Filme leaken heutzutage doch extrem selten.
 

DefconDev

Bisher: Hades85
Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.388
Übrigens, die wenigsten Kinofilme kamen vor dem offiziellen Kinostart auf Megaupload, außer vielleicht die Originalfassung vor dem deutschen Kinostart. Aber das hat ja nichts miteinander zu tun, Filme leaken heutzutage doch extrem selten.

Wo hast du denn diese Info her? Dir ist schon klar dass gerade der USA-User diesen dienst genutzt hat, da werden mitsicherheit massig kino filme gelagert haben.

Und zum thema filme leaken heutzutage nicht mehr? LOL? Also man bekommt sehr oft sogar R5 versionen aus russland mit deutscher tonspur eine woche nach kinostart in deutschland. Meist bekommt man tage zuvor die gewohnte kinox.to quali. Neuerdings ist wohl der arabische raum auch daran interessiert neue kino filme zu illegal zu veröffentlichen.
 

IntelCyphe

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
557
Na also, wie ich schon immer sage. Ein Gesetz zu entwickel dauert Jahre es zu umgehen nur 5 Minuten. So viel zu Hoster sterben aus, sie kommen einfach unter einem neuen Namen und die Party kann weiter gehen.
 

luschi7

Ensign
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
138
Mir fehlt nur ein Verfahren das es nicht möglich ist dort Daten in irgend einer Art Anonym hoch zu laden, dann passt das schon.
 

Diablokiller999

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.802
Dann werden wohl die übrigen Hoster auch wieder etwas unter Druck geraten, die 30KB/s bei Rapidshare sind echt lachhaft. Musste nun die Bilder unseres Italien-Urlaubs bei GoogleDrive hoch laden, aber selbst gepackt sind die noch 11GB groß. Nun heißt es hochladen, warten bis alle gesaugt haben, löschen, hochladen...aber immernoch schneller als die Filehoster heutzutage!

Er ist zwar ein fieser Fettsack, aber er weiss schon was er tut. Die Verschlüsselungsidee ist nicht übel, aber dachte eigentlich, dass das normal ist. Scheint wohl nicht so >.>
 

DaMoN1993

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.118
Also was viele nicht verstehen:
MegaUpload war ein Dienst wie DropBox und co.
Was an MU vielleicht anders war, war die Funktion seine Daten einfacher teilen zu können.

Der Hoster kann doch nicht dafür belangt werden, was die User hochladen... Mit der Crypto-Lösung liefert Kim Dotcom nur eine klare Trennlinie: Hoster sind nicht für ihre User verantwortlich. Daher werden die Dateien einfach verschlüsselt, nur der User kennt den Key. Damit hat er allein die Verantwortung, nicht derjenige, der nur einen Server bereitstellt. Solange DMCA takedown requests befolgt werden, ist alles in Butter.
Anders war das bei kino.to, die hatten von sich aus auf ihrer Seite illegale Inhalte bereit gestellt.

...desweiteren muss hier niemand als "fettsack" beleidigt werden. Wer nicht sachlich diskutieren kann, sollte einfach schweigen.

MfG
Damon
 

novabl4ck

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
120
Manche Leute kriegen den Hals nicht voll genug...
 

k0n

Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.904
@DaMoN1993: Genau so ist es. Auch mit YouTube z.B. Die müssen dass was gemeldet wird überprüfen/löschen und wenn sie das machen kann ihnen eigentlich niemand was!.. Fand das richtig scheiße mit MU...

Und der Typ könnte glaube ich entspannter leben ohne 'MEGA', doch er hat wohl seine Gründe. Viel Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vato3001

Banned
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
894
ach usa bitte geht bald unter :king:
 

DefconDev

Bisher: Hades85
Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.388
Dann werden wohl die übrigen Hoster auch wieder etwas unter Druck geraten, die 30KB/s bei Rapidshare sind echt lachhaft. Musste nun die Bilder unseres Italien-Urlaubs bei GoogleDrive hoch laden, aber selbst gepackt sind die noch 11GB groß. Nun heißt es hochladen, warten bis alle gesaugt haben, löschen, hochladen...aber immernoch schneller als die Filehoster heutzutage!

Er ist zwar ein fieser Fettsack, aber er weiss schon was er tut. Die Verschlüsselungsidee ist nicht übel, aber dachte eigentlich, dass das normal ist. Scheint wohl nicht so >.>

Es gibt soviel bessere Hoster als rapid, wenn es um geschwindigkeit geht, aber du scheinst dir wohl keine mühe zu machen mal bei google vorbei zu schauen.
Ergänzung ()

@DaMoN1993: Genau so ist es. Auch mit YouTube z.B. Die müssen dass was gemeldet wird überprüfen/löschen und wenn sie das machen kann ihnen eigentlich niemand was!.. Fand das richtig scheiße mit MU...

Und der Typ könnte glaube ich entspannter leben ohne 'MEGA', doch er hat wohl seine Gründe. Viel Glück.

Der typ hat dochmal vor jahren gesagt, in einem interview, er will zu den reichsten menschen dieses planeten gehören, da waren selbst die angeblich 180mio us dollar wohl zu wenig :-)
 

UltiSalamander

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
536
Kim Dotcom ist mir ein sehr sympatischer Mensch. Megabox könnte eine gute Grooveshark Alternative werden, und Mega eine hervorragende Cloudanwendung. Trotz den gerichtlichen Problemen hält er an seinen Plänen fest, bzw. geht sie noch stärker an, das ist beachtenswert.
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.530
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber wird mit der "neuen" Verschlüsselungsmethode nicht automatisch auch gleich verhindert, dass Dateien auf den Mega-Servern öffentlich zugänglich gemacht werden?
Nehmen wir an, dass jemand nen neuen Kinofilm dort hochlädt, dann können doch nur Personen mit dem passenden Schlüssel darauf zugreifen.
Somit würde Mega doch gar nicht im gleichen Maße für böse Machenschaften wie Megaupload genutzt werden(?)
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.937
Fänd ich super. Megaupload war super um alle Arten von Dateien auszutauschen (ja natürlich ging das auch mit illegalen Dateien und das weiß ich auch). Keine blöden Captchas und Tonnen von Popups, dazu kaum Beschränkung bei der Dateigröße und vor allem schneller Download auch für Free-User.


Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, aber wird mit der "neuen" Verschlüsselungsmethode nicht automatisch auch gleich verhindert, dass Dateien auf den Mega-Servern öffentlich zugänglich gemacht werden?
Nehmen wir an, dass jemand nen neuen Kinofilm dort hochlädt, dann können doch nur Personen mit dem passenden Schlüssel darauf zugreifen.
Somit würde Mega doch gar nicht im gleichen Maße für böse Machenschaften wie Megaupload genutzt werden(?)

Dann schreibt man neben den Link eben noch den Schlüssel, das wird auch nichts verhindern.
 
Top