Kopfhörerkaufberatung, letzter Feinschliff erbeten.

Argerius

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
85
Guten Abend alle zusammen. Ich versuche meinen Post so übersichtlich wie möglich zu gestalten und hoffe ich gebe alle benötigten Informationen mit auf den Weg. Habt ein wenig Nachsicht bei meinem ersten Post ;-).

Folgender Ausgangspunkt.

Ich nutze zur Zeit das Logitech G35 Headset zur Kommunikation mit Gildenkollegen / Clanmembern und somit auch für einige Onlinespiele(Wow, mehrere Egoshooter usw.).

Abgesehen davon höre ich sehr gerne und viel Musik, schaue Filme usw. und fröhne auch dem Genuss mancher Singleplayergames .

5.1 Boxensystem + Creative Soundblaster Extreme Music Soundkarte sind vorhanden, werden aber selten genutzt, da es hier hausintern eher dem Hausfrieden schadet. Daher ist der Kopfhörergebrauch meine einzige Option.

Für Wow und Gildenkommunikation reicht mir das g35 völlig(Mikrostummschaltung und Makros sind ein Segen), da ich die Soundqualität von Musik und Ortung bei Gegnern eher bescheiden finde würde ich gerne zusätzlich einen Kopfhörer(per Klinke) nutzen.

Ich war beinahe bereit 300 Euronen für das Beyerdynamic MMX 300 auszugeben, bis ich mich dann endlich mal vernünftig? eingelesen hatte.

Ums zusammenzufassen, was ich haben möchte:

Einsatzgebiet Gaming, Musik und Film, daher

- Gute Klangqualität
- Darf gerne basslastig sein, aber kein Muss. Übersteuerung würde aber doch sehr nerven(Oft erlebt)
- Gute Ortung von Gegnern
- eher geschlossene Bauform(Thema Mithörer), ohrumschließend, für Brillenträger erträglich
- Preis: Gute Frage. 300 € schaff ich persönlich nicht bzw. ist mir irgendwie doch zu viel. Jedenfalls "nur" für ein Headset

Ich liebäugle mit dem Beyerdynamic DT770 Pro, welches bei ca. 150,- € liegen sollte.

Welche Version müsste es sein? die 80 Ohm Version?(Größere Ohmversion = Nur mit Einsatz von Verstärker?)

Wird es vlt. doch Zeit sich mal nach einer neuen Soundkarte umzuschauen?

Ich habe sehr oft sehr viele Headsets und Kopfhörer ausprobiert und war selten zufrieden mit Qualität und Verarbeitung der Geräte(Am ehesten mit Sennheiser, wenn man über den Klang sprechen möchte und ich möchte auch nie wieder so einen 5.1 Murks haben. Man lernt manchmal doch aus Fehlern)

Das wäre zur Zeit mein Ansatz. Vlt. liege ich auf dem absoluten Holzweg, dann würde ich mich sehr freuen über ein paar Ratschläge.

Vielen Dank im Voraus :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Statt dem DT 770 Pro würde ich mir (auch) Unbedingt den DT 990 Pro anschaun. Ist eine offene version, soll etwas besser/angenehmer/ausgeglichener abgestimmt sein als der 770.
Einige nennen ihn auch "den besseren 770 Pro" ^^

Als sehr neutrale Alternative mit großer Bühne wäre das dann der AKG 601.

Damit wäre auch platz im Budet für eine entsprechende Soundkarte, oder einfach einen Externen DAC/Kopfhörerverstärker, den du einfach per USB anschließen kannst.

Welches 5.1 system genau hast du?
 

Argerius

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
85
Das müsste das Logitech X-530 5.1 System sein. Inzwischen etwas angestaubt ;-). Aus dem gleichen Zeitraum stammt die Soundkarte.

> Einige nennen ihn auch "den besseren 770 Pro" ^^

Kommt mir aus dem PC Games Forum bekannt vor. Siehe Einkaufsführer Headsets. ^^

Gut. Ich les mich da nochmal ein. Da muss dann aber auf jeden Fall eine neue Soundkarte her, richtig?

Und die Ohm - Geschichte?
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Amazon kommentare kannst du in die Tonne treten. 95% davon sind von leuten, die absolut NULL ahnung haben von dem, was sie da bewerten. Dazu gibts genug beispiele... Würde mich hier ausschließlich auf audio foren oder ähnlichem verlassen... ^^

Okay, das logitech x-530 hatte ich auch mal.. Mit soundkarte hört man zwar nen unterschied, aber dafür eine soundkarte nehmen lohnt sich nicht.. Klanglich gesehen unterste stufe, und du wirst es ausm fenster werfen, wenn du einen der genannten Kopfhörer kaufst :/

Jap, kann sein, dass ichs ausm PCGH einkaufsführer hatte, habs aber auch mal woanders gelesen...^^

Für solche 150€ Kopfhörer aufwärts würde ich mir entweder eine Asus Xonar Essence ST(X) Nehmen, oder eine externe lösung.

Asus Xonar Essence STX wäre PCI, kannst aber NUR stereo systeme anschließen.
Mit der Xonar Essence ST + H6 erweiterungskarte hättest du die möglichkeit 7.1 geräte anzuschließen.

Zweiteres wäre also gut, falls du unbedingt deine Logitröt dinger anschließen willst, wobei DAS nur ein nebeneffekt wäre, da du die soundkarte hauptsächlich für den Kopfhörer kaufst.
Möglichkeit hier wäre:
1. Essence ST (150€) + H6 (35€~)
2. Externen DAC/KHV wie z.b. den Aune Mini für 108€. Selbst, wen ndu für die Logitech ne kleine soundkarte wie die Xonar DG/DX kaufst, bist immernoch billiger dran, und der Aune Mini klingt etwa so gut wie die essence, bzw braucht sich nicht vor ihr zu verstecken. Vorteil hier wäre, dass du den Kopfhörer auch an anderen PCs/Notebooks betreiben kannst problemlos, z.b. wenn du zu nem Kumpel gehst um anzugeben ^^ Nachteil wäre, dass du keine "Klangverbieger" nutzen kannst wie z.b. Dolbi Headphone vom Xonar treiber.

Edit: Wenn du bei etwa 150€ bleiben willst für den Kopfhörer, würde ich mir persönlich den dt 770 Pro, 990 Pro (jeweils als 250 Ohm) sowie den AKG k 601 bestellen, alle testen, und die anderen beiden Zurückschicken

Edit 2: Bezüglich Ohm: die 80 Ohm version soll etwas mehr bass haben, aber (auch laut Beyerdynamic selbst) klingt die 250 Ohm version ausgeglichener, weicher, und "gefälliger".
 
Zuletzt bearbeitet:

bananajoe2k4

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
326
Amazon kommentare kannst du in die Tonne treten. 95% davon sind von leuten, die absolut NULL ahnung haben von dem, was sie da bewerten. Dazu gibts genug beispiele... Würde mich hier ausschließlich auf audio foren oder ähnlichem verlassen... ^^
Naja, sag bloß... leider kommt der hilfreicheste Kommentar direkt ausm Hifi-Forum. Dass irgendwelche Dreizeiler nicht sonderlich ernst zu nehmen sind brauchst du niemand sagen.

PS:
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Ich sagte ja, 95% davon kannst du in die Tonne treten. Klar ist mal was professionelles dabei, wo man schon merkt, derjenige hat ahnung...

Aber vieles ist einfach mist. Siehe billige China-Netzteile, siehe Logitech 5.1 systeme für 50€, bei denen der "tolle Klang" angebetet wird, etc etc.. Sowas gibts eifnach viel zu viel, als das man pauschal auf Amazon kommentare verweisen könnte ^^
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.158
Ich kann den DT 770 Pro 80 Ohm empfehlen.
Ich spiele hier und da mal nen Ego Shooter und höre recht viel Musik damit.
Die Gegner lassen sich so gut orten das man bald von einem kleinen Cheat sprechen könnte.
Musik höre ich eher im Elektronischen Bereich und dort gefällt mir der 770er hervorragent.
Schöne Glasklare Höhen gepaart mit sattem nicht zu Dominantem Bass.
Die geschlossene Bauform ist mir pers. am liebsten weil der Bass hier etwas druckvoller dar gestellt wird und ich beim zocken und Musik hören meine Ruhe haben möchte, in so fern kriegt das Gerät von mir 2 Daumen hoch :D

Wenn du die geschlossene Bauweise ebenfalls bevorzugst ist der 770 Pro dein Ding, willst du hingegen noch was von der Umwelt mit kriegen willst (Lautsprecher Feeling) dann ist wie oben schon gesagt der 990 auch eine gute Option.

Das ist jedoch reine Geschmackssache !
 
Zuletzt bearbeitet:

Argerius

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
85
Die Geschichte mit den Kommentaren ist teilweise wirklich etwas seltsam. Abgesehen von kommentierenden Mitarbeitern mancher Firmen oder den: "Boah, ey krass fetter Sound Altah", Schreiern, findet man recht selten irgendwelche Kommentarperlen...

Jaaaaa gut, hm. Hätte auch eher sagen sollen, dass ich es als relativ wichtig empfinde nicht viel von der Umgebung zu hören um mich auf das Game konzentrieren zu können.(Turnierspiel oder auf Lans).

Noch ein Plus für die 770er Version.

Die Ohm Empfehlungen sind mir aber noch nicht geläufig bzw. verständlich.

*Googlemode activated* :D
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Da zitier ich mal direkt von Beyerdynamic:
Ideal zeichnen sich die 80 Ohm-Systeme bei der Verarbeitung von druckvollem, tief-frequentem Material (wie zum Beispiel bei einem E-Bass) aus. Die etwas härtere und dickere Membran des 80 Ohm Systems liefert klare und saubere Bässe auch bei lauten Pegeln.

Das 250 Ohm System klingt – wie schon erwähnt – weicher und etwas gefälliger und ist bei der Anwendung im Gesamtmix der 80 Ohm Variante vorzuziehen.
Allgemein kann ich dir auch das hier nahelegen: http://www.beyerdynamic.de/service/faqs/kopfhoerer.html

Vor allem der unterschied zwischen offenen/geschlossenen Kopfhörern ist da sehr interessant^^
 

Argerius

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
85
Jap, danke. Das ist genau der Link, den ich gebraucht habe.

Jetzt schon steht fest:

Halboffen/geschlossene Form(Rockige Lieder, Außenabschirmung). Pro Version klingt für mich auch so oder so verlockend.

Anscheinend ist die 80 Ohm Version auch eher mein Fall. Wir nähern uns dem Ziel ;-).
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.170
Müsste man aber eben Testen ^^ vll gefällt dir ja die 250 ohm besser, oder eben der 990 :p so anhand von "Offen/geschlossen" oder "80/250 Ohm" kannst du das vorher nicht festmachen^^ Und besonders wenn man 150€ ausgibt, sollte man wirklich Probehören^^
 

Argerius

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
85
Gut, ok. Du hast ja Recht :-).

Auf jeden Fall schon mal Danke. Mit der Kopfhörerproblematik komme ich erstmal zurecht und werde da den passenden nun für mich finden. Mit der Soundkarte bin ich mir noch nicht so sicher, aber das schau ich mir dann noch mal in Ruhe an.
 
Top