Kostenloses Partitionierungstool?

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Was möchtest Du denn machen? Partitionieren oder Images erstellen?
Xfdisk ist ein gutes Parttool, wenn Du Dich ein wenig mit Dos auskennst. Unter XP kann ich die Datenträgerverwaltung empfehlen, sonst bei der Install das Partprogramm.
Image Freeware:
Partition Image 2.2e
PC Inspector clone maxx 1.0 kopiert ganze Platten auf eine andere
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Zitat von werkam:
Was möchtest Du denn machen? Partitionieren oder Images erstellen?
Xfdisk ist ein gutes Parttool, wenn Du Dich ein wenig mit Dos auskennst. Unter XP kann ich die Datenträgerverwaltung empfehlen, sonst bei der Install das Partprogramm.
Image Freeware:
Partition Image 2.2e
PC Inspector clone maxx 1.0 kopiert ganze Platten auf eine andere
Also gibt es nur dieses Xfdisk ..... kann es auch Partitionen zusammenfügen OHNE Daten zu löschen? (Benutze kein XP .....)

Habe ca.4GB unpartitionierten Bereich, den ich gerne D zuführen würde...... da D verdammt voller wichtiger Daten ist, muss ich da schon sichergehen können!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Was benutzt Du für ein Dateisystem?
 
G

Green Mamba

Gast
wenn das so verdammt wichtige daten sind, dann musst du die so oder so vorher sichern! bei sochen aktionen kann immer mal was schief gehn!
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
C isch NTFS,

D, E, und den unpartitionierten Rest (der mal Ext3 und Swap war) will ich zusammenlegen......... als Fat32


@Green Mamba

no risk, no fun :D .... wäre halt ne Sch****-Arbeit, das Zeug wieder zu saugen :schaf:
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Dann sichere das Zeug doch auf einer anderen Platte oder auf CD/DVD. Und wenn es so wichtige Sachen sind, dann stören doch die 70 € für ein zuverlässiges Tool nicht. Zum anderen gibt es ja beim saugen auch Möglichkeiten.
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Ich muss jetzt also davon ausgehen, das Powerquest mehr oder weniger das Monopol darstellt, was Partitionierungen ohne Datenverlust angeht, oder wie?

Hmmm, wollte eigentlich aufhören mit dem Filesharing-Mist ................ :schaf:
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Keines der angegeben Tools ist für das was @pronopole benötigt geeignet, er will nicht Partitionieren sondern eine bestehende Part erweitern ohne die Daten zu verlieren. Das kann keines der Tools von der CD. Trotzdem mal ein interessanter Link. Kannst den ja mal zu den Tool Links posten.
https://www.computerbase.de/forum/threads/33894/
 
G

Green Mamba

Gast
also partition magic würde ich mal unter gar keinen umständen als sicher bezeichnen! mir ist dabei schon mehr als einmal ein malheur passiert! :rolleyes:
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
@ Green Mamba, als sicher würde ich überhaupt kein Programm einstufen, sicher ist nur eine mehrfache Datensicherung auf mehreren verschiedenen Datenträgern unterschiedlicher Art. Passieren kann immer etwas, das kennen wir ja bereits zur Genüge. Dynamische Datenträger usw, um nur mal was zu nennen.
 

trancemaster2k

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
640
Zitat von Green Mamba:
also partition magic würde ich mal unter gar keinen umständen als sicher bezeichnen! mir ist dabei schon mehr als einmal ein malheur passiert! :rolleyes:
Mir auch, leider !
Fand Partition Magic damals noch sehr schön aber ab einer bestimmten Version wollte es vorne und hinten nicht gehen mit NTFS vergrößern etc...

Seitdem nutze ich nur noch Xfdisk und speichere meine Daten vorab auf'm Server bzw. mache Images auf DVD+RW.
Danach dann alle Partitionen weg und von vorne anfangen :D
 

rIQ

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.459
auf 'fast' jeder linuxcd ist fips drauf - der macht genau das was ihr sucht (partitionen vergrößern verkleinern...)
 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
Zitat von rIQ:
auf 'fast' jeder linuxcd ist fips drauf - der macht genau das was ihr sucht (partitionen vergrößern verkleinern...)
Auch mit NTFS und ohne vorher die Daten runternehmen zu müssen? D.h. die Daten müssten dann, wie bei PM , auch verschoben werden.
 

rIQ

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.459
Zuletzt bearbeitet:

m i s s y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
497
AW: Re: Kostenloses Partitionierungstool?

hab mir mal fdsik runtergeladen.
und wie geht das jetzt damit ich partitionieren kann bevor xp drauf is.
ich muss das ja auf ne diskette machen. aber ich möchte die so haben das das alles auch gleich startet.
in dem .zip file is aber nur ne exe, die man ja eigentlich anklicken muss, damit es startet.
nur das geht doch noch nicht wenn kein xp drauf is oder?

bisher hab ich das partitionieren immer mit dem normalen fdsik gemacht welches auf der startdiskette drauf ist.
 

porn()pole

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Hä? Willste sowieso XP dann installieren?

Wenn ja, dann kannste da gleich auch partitionieren... oder ich kapiers grad nicht, was du genau willst...
 

m i s s y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
497
Ja, das geht auch mit XP :)
Nur ich möchte gern mal wissen wie man ne Diskette erstellt, so das diese auch startet obwohl man kein XP instaliert hat.
Die Startdiskette startet ja auch wenn man sie einlegt.
 
Top