Krach im Haus nach 22 Uhr wie verhalten?

Fanalord

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.700
Hallo zuammen,

wir wohnen hier in nem kleineren Haus und die Vermieter mit drinne.
Würd ich im nachhinein nie wieder machen aber anfangs dachte ich das kann auch ganz nett werden und schienen auch freundlich und hilfsbereit zu sein und die Miete ist recht günstig.

Dann find vor einer ganzen Weile der Spaß an, der Vermieter hat sich eine neue Anlage mit Subwoofer gekauft und schaut seitdem alles .... alles was im Fernsehen kommt über die Anlage mit Woofer. Für mich unbegreiflich da ich die Hifi Anlage nur anmache um Musik zu hören oder am Wochenende mal Blu Ray zu guggen. Bei ihm läuft sogar GZSZ mit Rums...

Und als ich ihn wiederholt darauf angesprochen habe kam nur die lässige Aussage das sei nicht er oder als ich ihn neulich ansprach auf den Krach wenn ich schlafen will kam "es ist wirklich so leise das ich nicht noch leiser machen kann sonst hör ich gar nix mehr"
Bei mir ist auf jedenfall ein sehr lautes Wummern den ganzen Tag zu hören, oftmal bis nachts um halb 1

jetzt meine Frage an euch wie würdet ihr da vorgehen wenn scheinbar freundliche Worte nix mehr nützen? Hab keine Lust darauf hundertmal den bittsteller zu spielen und ihn immer wieder freundlich auf etwas hinzuweisen was uns stört und für ihn ganz normal ist.
Ist halt kein Lärm wie von einer Party oder sowas wo man die Polizei rufen könnte sondern ein dauerndes Pochen, Poltern, Brabbeln einfach Bass der durch die Wand und Decke dröhnt

übrigens nach einer neuen Wohnung schauen wir uns schon lange um
aber das ist hier in der Gegend aber nicht einfach
also ausziehen wollen wir aber das dauert einfach noch eine Weile und in zwischenzeit will ich auch mal schlafen ohne Ohrenstöpsel

würd mich freuen wenn jemand ne Idee hat was man da machen kann
Gruß
Fana
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786
polizei rufen
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626

Fanalord

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.700
das Problem ist halt das es dafür bestimmt nicht laut genug ist, es ist ein dumpfes bollern du kennst bestimmt wie sich Bass in anderen Zimmern anfühlt. Halt nicht so laut das man wirlich Text versteht oder Musik mitsingen könnte sondern dröhnt und bollert dumpf durch die Decke wenn ich da nun die Polizei rufe habe ich gute Chancen das er bis dahin die Anlage ausgemacht hat und dann wieder mit "das sind nicht wir" und seine Mutter die noch im Haus wohnt würd das sicher bestätigen und ich steh dann da.

Der ist halt einfach total unsozial das die nicht einfach sagen
"ja klar ich machs bissle leiser" oder
"ja klar ich mach denn bass ein zwei Stufen raus"

statt dessen bekommt man nur ein dummes Grinsen und die Antwort "nö ist bereits leise"
das ärgert mich halt ziemlich andererseits sind es die vermieter sonst wär ich wahrscheinlich an die Decke gegangen wenn es sich dabei um einen anderen Mieter gehandelt hätte.
Wenn ich das schriftliche mache habe ich wahrscheinlich immerhin die möglichkeit das ich 5% oder so Mietminderung geltend machen kann, das trifft die dann an nem Punkt wo es schon eher schmerzt

@Matze jo definitiv Vermieter, wohnt nur noch seine Mutter mit drinne und die hat keine Anlage und wohnt auch nicht direkt bei uns sondern da ist noch der vermieter dazwischen
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
Das ist doch definitiv Lärmbelästigung.
Du kannst doch mal die Polizei rufen, während ein Film/Musik läuft und die Polizei wäre doch dann dein Zeuge. Allerdings musst du natürlich den richtigen Zeitpunkt erwischen. :)
Andere banale Möglichkeit wäre natürlich, dass du einen Rechtsanwalt aufsuchst und erfrägst, welche Möglichkeiten du hast.


MFG Matze
 

::1

Banned
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
4.786

pit 50

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
275
Es kommt jetzt erstmal drauf an was Du willst , so wie gelesen ausziehen . In dem Fall würd ich schon schwere Geschütze auffahren , Miete mindestens um die Hälfte kürzen . Ist zwar nicht rechtens , glaub ich , aber er wird mit sicherheit auf Dich zukommen . Der Hacken an der Sache wird nur sein das Du dann noch mehr Seiner Launen ausgesetzt bist . Ich kenne das Problem mit dem Bass , wenn in Nachbars Garten drei mal im Jahr ne Party steigt kann man nur wegen dem dumpfen Gedröhne nicht schlafen , Musik hört man da kaum .
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.119
Ob so klug ist sich mit dem Vermieter anzulegen. *mhhhh*
Immerhin besteht beidseitiges Kündigungsrecht. ^^
 

nilzb

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
21
kannst ihn nicht einfach mal zu dir "einladen" wenn er bei sich wieder tv schaut... vielleicht merkt er es dann mal, wenn er es selber hört. manchmal kann man sich das ja wirklich nicht vorstellen, dass der bass in anderen räumen lauter ist, als bei einem selbst.

wenn das nichts hilft, wie gesagt polizei rufen, miete kürzen etc. wenn du eh umziehen willst wärs mir egal, ob ich da stress mit dem vermieter bekomme, so schnell kann er dich auch nich rauswerfen.
 

Polkappe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
328
Überleg doch mal wie du deinen Vermieter dazu bringst, das er vor deiner Tür steht und dich um etwas bittet ...
... das wäre jedenfalls eine Gelegenheit ernsthaft ins Gespräch zu kommen (vielleicht wenn er sich von Dir was borgen will, er seinen Schlüssel vergessen hat, ...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fanalord

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.700
Hey Danke für eure vielen Antworten,

war heute mittag schon gut mit den nerven runter nachdem der so abgebrüht reagiert hat, ich selbst hab halt ne andere Kinderschule genossen. Meine Eltern haben mich dazu erzogen auch Rücksichtsvoll zu sein, wir haben bisher immer in Mietwohnungen gewohnt, erst nach meinem Auszug mit ca 20 Jahren hat sich mein Vater ein Haus gekauft. Daher war ich es halt gewohnt keine Musik voll aufzureißen oder im Treppenhaus zu trampeln. Hier ist dann auch meine erste Mietwohnung wo man von unten soviel Lärm hört als würden die über uns wohnen.
Wenn der Sohn von denen in der Wohnung rennt dann knallt das hier oben bei uns als wäre er oben drüber.

Ist halt richtig nervig wenn man Abends nicht einschlafen kann. Ich überlege nun wenn wir eine neue Wohnung finden die Sache einfach noch ein paar Monate auszuhalten immerhin hat der schon fast 2 Jahre seine Anlage und wir ertragen das also schon ne ganze Weile. Irgendwann reißt einem halt mal die Hutschnur ich bin eigentlich ein sehr ruhiger und ordentlicher Mensch aber irgendwann ballt man die Fäuste bei soviel ignoranz, heute mittag habe ich wirklich an mich halten müssen den nicht einfach mal umzurußen

So nachdem einige von euch aber geschrieben haben Polizei werd ich mir das doch mal offen halten, wenn mal wieder richtig übertrieben wird die haben nähmlich oft besuch von Kumpels und verabschieden sich dann lautstark nachts um 2 unter der Woche im Treppenhaus und unsere Haustür ist ne Pappe... das wär dann die Gelegenheit mal die Polizei kommen zu lassen weil unter der Woche ist sowas ja einfach nicht hinzunehmen.

In letzter Zeit denk ich als: wär ich so jemand der die Miete nicht pünktlich zahlt, ab und an besoffen im Hof rumtorkelt und dann die Vermieter beleidigt. Ich wette die hätten einen heiden Respekt.
Ich bekomm sowas grad von nem Arbeits-Kollegen mit der ein Haus gekauft hat und über sich Mieter reingenommen. Da hat der Mieter ihm sogar mal nachts im Suff die Scheibe vom Auto eingeschlagen aber die haben irgendwie voll respekt vor dem. Dem Assi-Mieter tanzt dann halt keiner auf der Nase rum weil der Vermieter angst um seine eigene hat....

und man selbst zahlt immer pünktlich noch vor dem ersten ist nie im Rückstand und verhält sich ruhig dann ist man der dumme!
daher wars vielleicht auch mal an der Zeit das ich mal lauter geworden bin als der so dumm grinsend gesagt hat "ist leise"
 

Matze89

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.626
Das würde mich auch interessieren. Das Verhalten ist schon kindisch. -.-
 

Fanalord

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.700
der Vermieter ist etwa 50 jahre alt man sollte es kaum Glauben... verhält sich nicht nur kindisch, mit diesem unschuldigen blöden Grinsen während er mit einem redet kommt er einem auch vor wie ein schulbub den man bei was verbotenem erwischt hat... und gerade seine stereo anlage da freut der sich immer wie ein Kind wenn er drüber redet

ich konnte noch nie mit dem aber so richtig nervig wird es grad erst so langsam. Würde keinem empfehlen mit dem Vermieter in ein Haus zu ziehen das ist echt gruselig was die sich rausnehmen auch wenns da ausnahmen geben soll. Die meisten Meinungen die ich bisher drüber gelesen habe decken sich mit meiner Erfahrung.

Hab sogar mal ein bericht gelesen von einer Frau in Kellerwohnung da hackte der Vermieter Sonntags morgens holz im Keller ein Raum neben ihr dazu fält mir nix mehr ein.

Die meinen halt sie und die Verwandschaft haben alle Rechte bei sich. Haus ist ja schließlich ihnen da machen die was sie wollen und wenns einem nicht passt kann man halt ausziehen (was ja eben nicht so einfach ist) wir suchen auch nur noch Eigentumswohnungen, Eigenkapital ist genug vorhanden und auf Vermieter kann ich verzichten
 
Zuletzt bearbeitet:

redsector

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
388
Ich weiß genau welche Art von Lärm du meinst und kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass dieses leise Bass-Dröhnen im Hintergrund unglaublich nervig ist, um ein Vielfaches nerviger als "richtiger" Lärm aus der eigenen Wohnung (summender Kühlschrank, zischende Heizung, Lüftung im Bad oder was auch immer).

Das große Problem an der Sache ist, dass nicht alle Menschen sowas wahrnehmen. Das Hörspektrum nimmt mit zunehmendem Alter ab, und da es sich hier um sehr tiefe Frequenzen handelt, kanns gut sein dass ältere Leute (und "älter" bedeutet in dem Fall leider bereits alles im Bereich 40+, möglicherweise sogar noch früher) diese Geräusche gar nicht mehr hören können und somit keine Ahnung haben was für nen Lärm du eigentlich meinst, was es natürlich etwas schwierig macht dagegen vorzugehen.

Lass uns mal wissen wie es bei dir in der Sache weitergeht, ich hab exakt dasselbe Problem und weiß auch nicht so recht was ich noch machen soll... mit dem Verursacher reden hilft nix, den Hausverwalter interessierts nicht ("ich muss da neutral bleiben") und bei der Polizei weiß man wie gesagt nie ob man sie nicht umsonst holt...
 

BCFliege

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
876
Polizei hilft ;)

Hab die mehrmals wegen Hilfeschreien geholt, die von oben kamen (da wohnt eine geistig verwirrte Frau, die immer Panikatacken bekommt, wenn ihr Mann mal das Haus verlässt. Mittlerweile ist über die Hausverwaltung beim Gericht ein Antrag auf ein Gutachten bezüglich einer Betreuung gestellt und bewilligt worden).

Umsonst rufen kann man die auch nicht. Im Zweifel kommen die und stellen fest, dass das ertragbar ist, dann bist du gekniffen. Tagsüber ist das Ordnungsamt dafür zuständig, die schicken dann jemanden, der sich das anhört und beim Verursacher klingelt. Sollte es nicht für eine Klage / Anzeige reichen, können die immer noch mit dem reden und etwas nachdrücklicher auf Ruhe pochen, respektive deine Aussage nochmal vortragen und auf die Konsequenzen hinweisen, solltest du ihn anzeigen.

Ich denke mal, dass man das auch von vor der Tür hört? Nach 22 Uhr sollte das sicherlich nicht mehr der Fall sein. Bass geht nunmal durch die Decken und ist vermeidbarer Lärm. Der rausgedreht, und alles ist gut. Wenn er auf dich nicht hört, dann auf Ordnungsamt oder Polizei.

Meine Erfahrungen mit der Polizei sind da positiv. Die kommen auf jeden Fall. Lass sie zu dir kommen (dass sie bei dir klingeln, nicht dass sie bei dem klingeln, der schaltet aus und macht auf, dann hören die nix), dass sie es selbst hören, es sei denn, es ist auf dem Flur deutlich zu hören, dann ist die Sache eindeutig. Du musst nichtmal Anzeige erstatten. Einfach rufen reicht.

Da du eh ausziehen willst, kannst du dich mit dem Vermieter auch anlegen, denn du hast ja scheinbar alles getan um ihn darauf aufmerksam zu machen, dass dich etwas stört. Er ignoriert es und macht einen auf dicke Hose, weil er der Vermieter ist, der Andere wenn ich es richtig gelesen habe der Sohn des Vermieters. Trotz allem hast du das Recht auf eine ruhige Wohnung. Und ihm die Polizei vor die Tür zu schicken ist auch kein Kündigungsgrund, kann ich mir nicht vorstellen. Du suchst weiter nach einer neuen Wohnung und ist er nach Polizeieinsätzen etc. immer noch uneinsichtig, kannst du versuchen eine außerordenltiche Kündigung zu bewirken, wenn du eine neue Bude hast.

Aber da frag lieber mal einen Anwalt, oder eben die Rechtsberatung vom Amt, die kriegst du entweder umsonst oder für nen 10er oder so, die wissen das genauer als wir alle hier ;)

Aber mit der Polizei machst du nichts falsch, wenn die aus ihrer Sicht umsonst kommen, können die auch nicht mehr machen als dich anmaulen. Kosten für den Einsatz entstehen keine. Hab auch mal die Polizei gerufen, als die oben wieder loslegte und als die eintrafen, war Totenstille. Also außer meiner Aussage kein Beweis, hat mich auch nichts gekostet ;) Ist zwar schade um deren Zeit, aber das wars dann auch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

NeoHazard

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
659
Falls es mit netten Worten nicht gehen sollte, dann würde ich mal meine Basskiste in das Zimmer stellen wo unter Dir das Schlafzimmer vom Vermieter ist und dann mal nachts richtig schön aufdrehen und dann genauso blöde reagieren wie er :lol:

Wenn Du eh ausziehen willst, dann würde ich dem Vermieter die letzten Wochen zur Hölle machen :evillol: wie Sekundenkleber ins Türschloss schmieren und und und ;)
 

Fanalord

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.700
das werd ich alles tunlichst unterlassen. Wenn ich da genauso wie die lärme und quasi lärm mit gegenlärm bekämpfe werde ich mir eventuell ne unterlassungsklage oder sonstwas einheimsen. Das lass ich schön bleiben, Sekunden-Kleber ins Türschloss ist sachbeschädigung das will ich auch nicht machen zumal ich auch kein Bock hätte wenn mein Auto dann auf einmal Kratzer hat und es will keiner gewesen sein oder ich hör dann "vielleicht war das der idiot der unsere tür verklebt hat wer weiß..."

ich werd es nochmal ansprechen und ihn darauf hinweisen das es mir wirklich gehörig auf den Zapfen geht und wenn dann immer noch keine Ruhe ist dann versuch ich das solange auszuhalten bis wir draußen sind. Wir werden wahrscheinlich ein Reihenhaus kaufen dort werd ich dann aber peinlich genau darauf achten wie gut der Schallschutz zu den Nachbarn ist.
 

Mr. Bush*

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.946
Oh man, ich kenne diese Situation nur zu gut.

Ich hatte vor kurzem auch so einen Fall.
Ich wohne mit ein paar Freunden in der Mitte eines Mietshauses.

Das Problem bestand darin, dass die Leute über uns andauernd und wirklich jede Nacht bis 2/3 Uhr Sex hatten und das dämliche Bett von denen gewackelt hat. Ab und zu natürlich noch schön laute Musik damit man das Stöhnen nicht hört. :rolleyes:
Ich konnte einfach nicht schlafen.

Als ich die dann darauf angesprochen hatte, meinten sie nur, ich hätte doch nicht alle Tassen im Schrank und als ob das Laut wäre.
Dieses Verhalten ging über ein halbes Jahr hinweg und mir ist ab und zu auch der Kragen geplatzt. Habe nach oben "gebasst" oder mit dem Besen gegen die Decke gehauen.
Obwohl ich sowas eig. nicht gerne gemacht habe, da ich das den anderen Hausbewohnern gegenüber unfair fand.
Hat alles nichts geholfen.

Letztendlich habe ich die Polizei einngeschaltet und die haben jetzt eine Art Verwarnung bekommen gefälligst nach 22 Uhr die Füße still zu halten.

So ein dummes Verhalten konnte und kann ich immer noch nicht verstehen. Könnte diesen Menschen irgendwas antun für die Nächte die ich nicht schlafen konnte. :grr:

Aber ok, ist jetzt vorbei und sie scheinen ihre Lektion gelernt zu haben.

Dir kann ich nur raten nochmals mit dem Vermieter zu reden oder es einfach noch auszuhalten.
Solche Menschen gehören alle in ein Wohnhaus gesteckt. Können sich dort gegenseitig um den Schlaf bringen...
 
Top