Kraken X40 Leistung entäuschend, Optionen?

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.292
Ich habe mir vor kurzem eine Kraken X 40 AIO Kühlung für meine CPU gekauft, gestern verbaut und bin etwas entäuscht vom Ergebnis/Leistung.

Ich betreibe die Kühlung in meinen Nanocia DX 5 im Push/Pull Betrieb wobei beide Lüfter (Nanoxia NDS 140 - 1100) mit 800 rpm laufen.

Heute mal etwas Thief gespielt (ca 1.5h) und war doch recht erstaunt wie hoch die Temps werden (und auch etwas entäuscht). Vorher hatte ich einen Mugen 3 mit eloop und der hatte die Temperaturen besser im Griff. Klar könnte ich auch die Lüfter schneller laufen lassen aber das war eigentlich nicht der Plan, es sollte unter Last ja leiser werden nicht lauter.

Zu den Temps heute Hardwareinfo zeigt mir bei Package (also nicht Mainboard da waren die Temps nochmal 10° höher) eine Temperatur von 68° an. Wassertemperatur lag auch bei max. 67,5°.

Was noch auffällt. Nach längerem Zocken macht die Pumpeneinheit Geräusche, so ein komisches gluckern wie in einer Regenrinne, das hört dann nach ein paar Minuten wieder auf.

So jetzt zu meinem Anliegen:

- Habe ich zu viel erwartet von dieser Kühllösung?
- Ist was falsch gelaufen? Bild vom Gehäuse ist unten. Da die warme Luft der Graka auch nach oben geht weiß ich nicht ob das ideal ist.
- Falls es wirklich an der Kühlung selbst liegt wäre noch eine Option meine Graka damit auszustatten und zwar so und den Mugen wieder zu verbauen:
http://www.tomshardware.de/r9-290-umbau-wasserkuhlung-review-tutorial,testberichte-241464.html

Nur frage ich mich wenn das Ding schon bei der CPU schlapp macht wie soll es ne R9 kühlen können.

Zur CPU. Die läuft @ stock @ 1,38V vore@last so zumindest laut HWinfo,(was mir etwas hoch vorkommt).

Hat wer ne Idee worans liegen könnte oder muss ich mich damit abfinden, dass ich mir zu viel erwarte bezüglich der CPU. Dann doch eher die GPU damit kühlen? Ach ja nötig war der Kauf sicherlich nicht aber ich habe dem Basteldrang nachgegeben.



Temps @ AIO @ Thief:

2.PNG

Temps @ Lukü mit Prime

3.PNG

PS: Ach ja auf unkonstruktives wie "warum kaufts dir auch n AMD könnt ihr euch sparen".
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Also ich bin jetzt kein Profi in Sachen Wasserkühlung oder eben AIO Wasserkühlung. Aber der Satz..

Nach längerem Zocken macht die Pumpeneinheit Geräusche, so ein komisches gluckern wie in einer Regenrinne, das hört dann nach ein paar Minuten wieder auf.
Hört sich für mich danach an das Luft im Kreislauf ist. Hört sich eventuell unwahrscheinlich an weil es ja eine Fertig-Wasserkühlung ist. Aber die Vermutung liegt nahe.
 

moshimoshi

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.813
Hört sich wirklich nach Luft an. Das Geräusch kann man nachproduzieren wenn Luft im kreislauf ist.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.721
68° ist doch noch kein Zeitpunkt um unruhig zu werden...
 

Dai6oro

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.292
Ja das hab ich mir auch schon gedacht. Es wäre auch logisch dass es dann wieder verschwindet, z.B. direkt nach dem Einbau hatte ich es auch kurz, aber warum kommts wieder wenn ich gezockt habe oder hats was mit den Temperaturen zu tun und wie viel Einfluss hats auf die Kühlleistung. Evtl. Montagsmodell?

PS: wegen den Temperaturen. Das eigene Überwachungsprogramm Kraken Control würde gerne einen Warnton ausgeben wenn die Wassertemperatur über 60° wenn ich sie lassen würde also ich kann mir nicht vorstellen dass das normal ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spattel

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.449
68° ist doch noch kein Zeitpunkt um unruhig zu werden...
Aber wenn das Wasser angeblich auch fast 68°C haben soll?!

[...] aber ich habe dem Basteldrang nachgegeben.[...]
Und da reicht dir eine AIO? ^^
Alten CPU Küher raus neuen rein, ne sache von 15-30min...
Da wäre eine custom Wakü sicher befridigender gewesen. xD

MfG
 

Dai6oro

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.292
Ich habe mehrere Hobbies mit mehreren Baustellen ;-) und mit ner Wakü wollte ich nicht gleich von 0 anfangen zumal mein Gehäuse dafür nicht ideal ist. Die kommt dann mit einem neuen System 2016.

Entäuschend auch da mein CPU nicht OC ist, wie zum Henker können die nen FX 9570 kühlen oder ne R9 295x2 oder meine hat nen Schaden.
 
Zuletzt bearbeitet:

neueinsteiger84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
900
Hallo,

Laut des Tests hier ist die AiO bei langsam laufenden Lüftern nicht sehr leistungsstark. Im Vergleich auch schlechter als ein Mugen 3.
Daher könnte es einfach so sein, dass die Temperaturen schlechter sind.

Wie du selbst schreibst, heizt die Grafikkarte auch mit. Den Einfluss solltest du nicht unterschätzen. Was du machen könntest:
z.B. den Radiator vorne installieren und dann frische Luft von außen ansaugen. Das wird sich aber dann halt negativ auf die GPU Temp auswirken. Wie viel kann ich nicht sagen.
Eine weitere Möglichkeit, die ich hier persönlich nutzen würde: Push-Pull Betrieb, scheint laut Test bei der AiO sehr effektiv zu sein.

Natürlich könnte auch ein Defekt vorliegen.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.292
Hi,

ich weiß dass langsam drehende Lüfter nicht sehr gut sind aber ich kenne den Test aus dem Luxx und habe bereits 2 Lüfter am Radiator mit Push/Pull Funktion daher überrascht mich das Ergebnis ja so. Ich denke ich werde mal den Support anschreiben ob Luft im System die Leistung stark mindert. Es ist ja ein geschlossenes System Luft sollte da eigentlich nicht drin sein. Leider wurde im keinen Test die Wassertemperaturen erwähnt.
 

TBrandes

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
845
Bei einer geschlossenen AIO ist immer etwas Luft drin da der Radiator als Ausgleichsbehälter verwendet wird. Da muss man darauf achten wie das Teil eingebaut ist damit die Pumpe nicht wieder Luft ansaugt. Also das ist kein Fehler sondern Produktionsbedingt.

Bei dem Teil, wie bei allen umgelabelten Asetek, muss man auch schnellere Lüfter verwenden da die Finnen des Radiators sehr engmaschig sind und der auf einen guten Luftfluss angewiesen ist. Auch scheint mir der Radiator 'etwas' dünn zu sein im Vergleich zu dem den AMD damals zum FX 8150 beigelegt hatte (der hatte 45mm).

Wenn man sich dann deine Temperatur anschaut ist 68° viel zu viel. Beim FX 8150 sind wir damals unter Last auf ~46°C gekommen (die Raumtemperatur lag etwa bei 20°C). Wenn man dann jetzt bedenkt, dass die FX nur bis 62°C freigegeben sind, so hast du da schon ein 'kleineres' Problem und die falsche Kombination von Lüfter, CPU, und Radiator...

Folgendes kann jetzt erst einmal gemacht werden:
1. Sieh zu dass die Pumpe keine Luft ansaugen kann - sprich Position des Radiators überdenken.
2. Andere Lüfter einbauen die einen höheren statischen Druck haben und/oder schneller laufen (nimm den/die mitgelieferten).
Auch wenn ich inzwischen nicht mehr viel von den umgelabelten AIOs halte, so langen die eigentlich recht gut für eine nicht übertaktete CPU.

Allerdings würde ich, falls das noch gehen sollte, an deiner Stelle zu einer von Swiftech H220 (inzwischen schwer zu bekommen) bzw. H220X (der Nachfolger) oder notfalls auch Coolermaster Eisberg (Pumpe drosseln!) greifen. Die Teile kann man nachträglich erweitern bzw. umbauen und somit den Grundstock für eine 'richtige' WaKü legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

neueinsteiger84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
900
Hallo,

also die Wassertemperatur finde ich ziemlich komisch. Wie du schreibst, ist der Temperaturunterschied zwischen Kern und Wasser gerade mal 0.5K.
Das ist viel zu wenig, realistisch wären da so 20-30K.

Laut diesem Test wird das Wasser gerade mal 40°C warm. Das wohlgemerkt bei einem übertakteten I7 3770k und bei der silent Einstellung der AiO.
Push-Pull scheint in diesem Test aber kaum etwas zu bringen. Je nach gewählter Einstellung zwischen 1 und 3K.

Ich persönlich würde bei NZXT anfragen, woran das liegen kann. Gleichzeitig würde ich einfach mal den Standardlüfter verwenden und dann mal bei 100% RPM ein paar Stresstests durchführen.
Das könnte dir dann Infos darüber geben, wie gut die AiO überhaupt kühlen kann. Wenn der Wert noch immer sehr hoch ist, kann ein Defekt vorliegen und eine falsche Installation die Ursache sein.
Außerdem kannst du dann deine Messwerte mit denen von verschiedenen Testseiten besser vergleichen.
 

Dai6oro

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.292
Danke für die Antworten. Ich werde heute mal mit verschiedenen Lüfterkonfigurationen und Geschwindigkeiten testen, evtl finde ich etwas mit dem ich leben kann. Anosnten werde ich nochmal den Sitz der Wakü checken, das sollte aber alles passen.

Ich werde dann berichten.
Ergänzung ()

OK Fehler gefunden. Die Lüfter taugen nicht haben zu wenig Druck. mit dem Original Lüfter der mir aber noch zu laut ist sinds gerade mal 52° wassertemperatur auf 1200rpm + dem Gehäuselüfter auf 800rpm. Ich werde mir also 2 gute 140mm PWM Lüfter besorgen, dann stell ich über das Kraken Controll ne Lüfterkurve ein.

Werden wohl zwei Akasa Viper die ich im idle auf 600rpm laufen lasse und unter Last dann mal sehen.
 
Top