langandauernde Wartezeit nach beenden/starten einer Datei

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
Also, seit ich meine Fesplatte formatiert, vor ca. 2Wochen, habe (Samsung 160GB IDE udma133 7200U@2MB Cache) lädt die wenn ich Windows Professionel starte eine halbe Ewigkeit - Nachdemich ins Windows komme, hört man die HDD laden und laden und das für ca 3 Programme die beim autostart aktiviert sind. Bis man ein Programm oder Spiel anklicken kann muss man erst mal 1Minute warte bis die HD "bereit" ist! Das Problem ist auich, wenn ich nach einem Game rausgehe (z.B CS S oder andere) lädt die Festplatte immer noch und so kann man am Desktop bsp. auf "Start" nicht klicken da die HDD noch iergendetwas lädt! Kann es sein das es an der Puffergrösse liegt die "nur" 2MB Cache beträgt, denn da werden ja die ausgeführten Daten kurz gespeichert und um so grösser das "Cache" um so schneller wird die Datei ausgeführt!

Ich dachte schon daran die Festplatte zu verkaufen und 2 80GB SATA HDD´s im RAID 0 (Stripping) laufen zu lassen, da mir die Geschwindigkeit doch wichtiger ist als die Sicherheit :evillol:

unterstützt mein ASUS A8N SLI nonDeluxe überhaupt Raid 0 und Raid 1 ?
 
Zuletzt bearbeitet:

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Defragmentier einfach mal...
cu

Edit: 8Mb Cache bringen eigentlich nur etwas, wenn du innerhalb der Platte von einer Partition zur anderen große Dateinen verschiebst...
 
Zuletzt bearbeitet:

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
gibt es ein Programm das besser Defragmantiert als Win? wenn nicht wo finde ich nochmal die Defragmantion bei Windows?
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
ja sowas gibts, aber ist glaube ich nicht kostenlos...
Unter windows einfach rechtsklick auf die entsprechende Partition und dann findest du alles unter extras.
cu
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
ok dann werde ichmal die Defregmation durchführen und euch sagen was es bringt.
Aber zuerst lass ich mal HD Tach laufen und nach der Defregmantion nochmal um den Unterschied zu sehen ;) -
was bringt die Defragmantion eigentlich?
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
hi!
Bei HD Tach wirst du da wohl keinen Unterschied feststellen, das testet ja nur theoretisch die Platte...
Ganz einfach die verstreuten/ defragmentiereten Dateien werden geordnet und und somit kann die HD sie schneller liefern...
cu
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
so eine defragmentierung dauert schon lange - ie ist immer noch dran. was schätzt ihr wielang
geht so eine bei 129GB?
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
so nach ca. 3 Stunden ist es abgeschlossen und ich muss sagen ich merke was davon, der Bootvorgang hat sich verbessert und daten werden schneller ausgeführt ;)
Hier mal das Ergebniss der Defragmention :
 
S

spiro

Gast
Da muß der Hund wo anders begraben sein, wenn eine Platte 2 Wochen nach der Formatierung zig Stunden zum Defragmentieren braucht.

Hast du schon den Übertragungsmodus geprüft? Die Platten müßten mit UDMA 5 laufen.

Und ja, das Board unterstützt SATA Raid 0 und 1. ;)
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Stimmt allerdings 3 Stunden für knapp 28GB sind ein bisschen lange...
Da schlag ich auch mal vor den Übertragungsmodus mal zu prüfen!
cu
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
unter Gerätemanager dann auf IDE Controller dann auf Primary dann habe ich den "speed test" laufen lassen :


Transfer Mode : "PIO"
 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
22.024
Na, da ist es doch. Deine Platte läuft im PIO Modus, muss aber im Ultra DMA 5 Modus laufen! Steht ja auch da "Transfermoder downgraded" ;).

Also ab in BIOS und da die Einstellungen checken. Oder kannst du im Gerätemanager auf "DMA wenn verfügbar" oder "DMA Modus" umschalten? Was passiert wenn du auf Transfermoder downgraded klickst? Sollte eine Hilfe kommen.
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
Zitat von Smily:
Na, da ist es doch. Deine Platte läuft im PIO Modus, muss aber im Ultra DMA 5 Modus laufen! Steht ja auch da "Transfermoder downgraded" ;).

Also ab in BIOS und da die Einstellungen checken. Oder kannst du im Gerätemanager auf "DMA wenn verfügbar" oder "DMA Modus" umschalten? Was passiert wenn du auf Transfermoder downgraded klickst? Sollte eine Hilfe kommen.
Ja ich kann im Gerätemanager auf DMA. Welches soll ich nehmen - Ultra DMA 6 - Ultra 133 ODER?
 

=MACVOT=

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
348
Ich habe im Gerätemanager DMA6 - Ultra 133 bestätigt und OK geklickt, dann reboot. Es loadete sehr lange und es kam auch ein bluescreen. Dann habe ich rebootet und die Standart-Werte eingegeben. Jetzt läuft es wieder auf "PIO Mode". Kann es sein das meine HDD kein udma 133 unterstützt oder was muss ich im bios einstellen, damit ich die HDD voll ausnutzen kann?
 

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!
Versuch es nochmal, aber bleib bei UDMA5, UDMA6 bringt da eh nichts und das kann man glaube ich nur mit dem Samsung Tool aktivieren. Das ist von Werk aud extra deaktiviert, um Inkompatilitäten auszuschießen...
cu
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spiro

Gast
Das hatte schon einen Sinn, dass ich geschrieben hatte, du solltest UDMA 5 einstellen. Die meisten Mobos unterstützen lediglich max. diesen Übertragungsmodus. :rolleyes:

Gehe ins BIOS und richte dort die Platten entsprechend ein.
 
Top