laposte.net E-Mail

Sany

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
629
Hallo CB-User,

heute erreichte mich diese tolle E-Mail (nicht im Spam-Folder!):

Da ich aber weder was im Januar bestellt habe und auch sonstige Daten ala Kontonr., BLZ etc. fehlten, kam mir das gleich komisch vor.

Im Anhang befindet sich dann das hier:
Eine Doppelt-gepackte .exe Datei!
Natürlich habe ich die weder entpackt, noch geöffnet, kann sich wohl jeder selbst ausmahlen das sich dort ein Virus, Malware, Trojaner o. Ä. befindet.

Seit nur gewahrnt falls noch jemand so eine ähnliche E-Mail kriegt.
Natürlich hab ich beim Lesen der Mail erstmal das Essen stehen gelassen, da es doch im ersten moment etwas schockt :D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
ist ein Trojaner im Anhang und eine Fake Rechnung

das Gehört in den Papierkorb wenn du nichts bestellt hast
 

edelweiss 71

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1
Hallo zusammen,

bin neu hier! auch ich habe heute morgen diese Mail in meinem acount gehabt-
mit folgendem Wortlaut--

jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Ärgerlicherweise konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

Bestelldatum: 29 Januar 2013 bestätigt von Michaela Rosa
Rechnungsbetrag: 847,98 Euro
Produktnummer: 26684248
Mahnkosten: 9,00 Euro

Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Artikelnummer bis zum 27.02.2013 auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen. Wenn Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen Zinsen und Mahnkosten berechnen.

Sollte der angemahnte Betrag nicht fristgerecht bei uns eingehen, werden wir ohne weitere Ankündigung unseren Rechtsanwalt mit der Klageerhebung beauftragen. Wir würden diesen Schritt bedauern und hoffen aus diesem Grund auf Ihre Einsicht.

Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Butlers Christina Schulze----


auch ich habe nichts dergleichen bestellt- den anhang, eine zip datei habe ich natürlich nicht geöffnet!!!

Also einfach löschen und nichts drauf geben!!
 

lindwurm

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1
Hallo, habe ebenfalls solch eine Mail bekommen.Kenne diese Fa. nicht und habe auch nie dort etwas besellt oder gekauft.Habe dann eine Mail geschickt warum ich eine Mahnung bekoome? Bis heute keine Antwort. Werde morgen zur Polizei gehen und eine Anzeige aufgeben.
 

Ingosoft

Newbie
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2
ich bekahm heute eine eher "harmlose" E-Mail von dieser Adresse:

jean-claude.leguen@laposte.net

Wortlaut der E-Mail:

Guten Tag Ingo Pianka,
betreffend Ihrer E-Mail
wollen wir Ihnen gerne eine Stelle in unseren Service Center präsentieren.
Sie tätigen Ihre Arbeit von zu Hause aus und leisten uns Hilfe Online Projekte zu bearbeiten. Es sind keine PC Vorkenntnisse verlangt
Die Position kann gerne von Rentnern, Hausfrauen und auch nebenberuflich getätigt werden. Es sind 8 offene Stellen zu besetzen.
Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsschreiben an unsere Bewerbungs E-Mail: Arbeitsstellen7@i.ua

Habe mich aber nirgends beworben.
 
D

=DarkEagle=

Gast
ich bekahm heute eine eher "harmlose" E-Mail von dieser Adresse:

jean-claude.leguen@laposte.net

Wortlaut der E-Mail:

Guten Tag Ingo Pianka,
betreffend Ihrer E-Mail
wollen wir Ihnen gerne eine Stelle in unseren Service Center präsentieren.
Sie tätigen Ihre Arbeit von zu Hause aus und leisten uns Hilfe Online Projekte zu bearbeiten. Es sind keine PC Vorkenntnisse verlangt
Die Position kann gerne von Rentnern, Hausfrauen und auch nebenberuflich getätigt werden. Es sind 8 offene Stellen zu besetzen.
Senden Sie bitte Ihre Bewerbungsschreiben an unsere Bewerbungs E-Mail: Arbeitsstellen7@i.ua

Habe mich aber nirgends beworben.
Ignorier es einfach.
 

QXARE

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.338
Es kann gar nicht mehr seriös sein, wenn man sich ansieht, wie viele Rechtschreibfehler der kurze Text beinhaltet.
 

~Kuschelbär~

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
119
Bei solchen Mails gilt:
Hab ich da was bestellt? Wenn nein, dann ab in denn Papierkorb...
Und schon gar nicht, denn Anhang öffnen, auch nicht wenn man neugierig ist, denn Mahnungen kommen per Post in den Briefkasten, eventuell auch per Einschreiben. ;)

Ich habe eine ältere Email-Adresse, da flattern mir auch so ähnliche Mails rein, auch manche sogar mit der Anrede mit meinem Vor und Nachnamen. Na und ? Nix bestellt da, und ab in die Tonne...:D
 

~Kuschelbär~

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
119
Mir war es nur merkwürdig da die Vor- und Zunamen von mir hatten...
Bei vielen der befallenen Windows-Systeme ließ sich die Infektion auf einen voreiligen Klick zurückführen. Und die zugehörigen Mails sind mittlerweile so gut gemacht, dass selbst erfahrene Anwender darauf hereinfallen. Es sind sogar schon Fälle aufgetreten, in denen die Empfänger mit ihrem korrekten Namen angesprochen wurden. Die Absender benutzen offenbar Datenbanken mit E-Mail-Adressen und Namen, die vermutlich zuvor in einem Forum oder Online-Shop gestohlen wurden.
Quelle: http://www.heise.de/ct/artikel/Der-Trojaner-Test-1798596.html
 

be_myself

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
813
Nur mal so zum einklinken. Hatte im November letzten Jahres bei Hardwareversand.de einiges im Wert von ~ 650,- € per Vorauskasse bestellt und alles erhalten. Im Januar bekam ich eine Mail von Hardwareversand AG ich sollte meine Rechnung von 685,- € die ich per Nachnahme bestellt hatte bezahlen. Als Anhang war die angebliche Rechnung als doppelt gepackte pdf Datei. Alles sehr dubios und da ich bei Hardwareversand.de bestellt & bezahlt hatte null Probleme. Ich habe dann Hardwareversand.de angerufen denen das erzählt und gleich die dubiose Rechnung als Anhang mitgeschickt. Nach einer Woche bekam ich dann eine Mail von Hardwareversand.de das sie das an ihre Rechtsabteilung weitergeleitet haben und nochmals ein dankeschön das ich sie darüber informiert hatte. Die dubiose Rechnung gelöscht und das wars.

MfG ...
 

purzelbär

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.358
Schau an schau an:D ich bekam auch eine Mail von angeblich Deutsche Post AG das eine Sendung nicht zugestellt werden konnte:D
Deutche Post
ID: DE26624091-378
Lieber Kunde,

Es ist unserem Boten leider misslungen einen Postsendung an Ihre Adresse zuzustellen.
Grund: Ein Fehler in der Leiferanschrift.
Sie konnen Ihre Postsendung in unserer Postabteilung personlich kriegen.
Sie sollen dieses Postetikett drucken lassen, um Ihre Postsendung in der Postabteilung empfangen zu konnen.



Anbei finden Sie einen Postetikett.

Vielen Dank!
Deutsche Post AG.
 

~Kuschelbär~

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
119
Top