Leichte bis Mittlere Verzögerungen beim Aufruf "nicht geladener" Dateien

Stannis

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
529
Hiho,

Hardware des Rechners

Folgendes Problem:
Wenn ich mit meinem Rechner (win7, 64bit) Dateien öffne, die bisher (heißt seit einer Stunde etwa) nicht mehr in Gebrauch waren - bspw. meinen Bilderordner (500 MB groß) oder auch ein Videospiel - dann braucht der Rechner 1-5 Sekunden (teilweise sogar mehr) ehe er den Ordner vollständig geladen oder das Spiel gestartet hat.
Ich habe zuerst vermutet, es läge an der elenden Agility3, aber die meisten Programme und der Bilderordner befinden sich auf der anderen Festplatte.
An der Leistung des PCs kanns ja kaum liegen, die paar MB sollte der in ner Nanosekunde geladen haben...

Ich hoffe, es weiß jemand Rat :)
 

SoDaTierchen

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.223
"die paar MB sollte der in ner Nanosekunde geladen haben" und im vorherigen Satz redest du von 500MB. In einem Bilderordner wird er immer die Miniaturansichten laden, die natürlich auch irgendwo auf der Festplatte liegen. Ist deine Festplatte schön stark fragmentiert bist du mit 5 Sekunden sogar sehr gut dran, dann kann das gut und gerne auch mal 30 Sekunden dauern.

Ich enttäusche dich nur ungern, aber dein "Problem" ist ne normale Eigenschaft, die sich darauf zurückführen lässt, dass das Laden von Daten Zeit in Anspruch nimmt.
 

xbrtll

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
278
Heißt "bisher nicht mehr in Gebrauch" auch, dass sich die Festplatte zwischenzeitlich schlafen gelegt hat?
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.979
die paar MB sollte der in ner Nanosekunde geladen haben...
ich glaube, du überschätzt die Leistungsfähigkeit einer SSD (bzw. einer HDD sowieso). 500MB sind eben nicht ein paar MB...

wenn ne SSD (im Idealfall!) 500MB/s liest, dann vergeht eben "die Sekunde" schon, dann müssen noch die Miniaturansichten aufgebaut werden usw., das dauert eben. Dann schreibst du, dass die Ordner auf ner HDD liegen, die ist eh nochmal langsamer als die Agility.
 

held641

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
637
Würde darauf tippen, dass sich die Festplatte schlafen legt weil sie nicht benutzt wird. Dann dauerts ein paar Sekunden bis die wieder auf Touren ist.
 

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.842
aber die meisten Programme und der Bilderordner befinden sich auf der anderen Festplatte.
An der Leistung des PCs kanns ja kaum liegen, die paar MB sollte der in ner Nanosekunde geladen haben...

Ich hoffe, es weiß jemand Rat :)
Das nennt sich Energiesparmodus.

Wenn die HDD lange Zeit nicht benutzt wird, dann wird der Lese/Schreibkopf geparkt und die HDD geht in den Standby. Sobald man wieder zugreift muss sie erst neu anlaufen....
 

Stannis

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
529
Normal? Ich habe sowas zwar bei weitaus schwächeren Rechnern nicht erlebt, aber wenn ihr das sagt und es kein Defekt zu sein scheint, bin ich beruhigt.
 
Top