News LG 27QN880 und 32UN880: Ergo-Monitore mit Tischhalterung, IPS und USB-C

dero.O

Ensign
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
247
Perfekt, genau nach auf so einen 32-Zöller etwas habe ich schon länger gewartet
 

Lefteous

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
819
Findest du? Ich hatte WQHD auf 25 Zoll und fand die Schärfe dort ideal. 4K auf 32 Zoll müsste noch einen Tick schärfer sein, das ist schon lange mein Traum. ^^ Jetzt hab ich WQHD auf 27 Zoll und das ist für die Textarbeit in Indesign so, als ob man die Brille vergessen hat. Alles minimal unscharf :p
Klar sind die ca 160ppi schon mal deutlich schärfer als die ca. 118 dpi bei deinem 25 Zoll-Gerät. Aber wenn man mal die 220 dpi bei einem iMac bzw. dem LG UltraSharp erlebt hat, ist eben genau diese Arbeit mit Text etwas ganz anderes.
 

JDBryne

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
579
Hab mir den LG 5K gegönnt für meine MacBookPro Arbeitsstation. 218PPI ist perfekt am Monitor.
5K bei 27" oder 6K bei 30" damit die 218PPI erreicht werden. 4K bei 32" macht eigentlich keinen Sinn. 2.5K bei 27" schon, ist einfach ein Kompromiss da Pixel erkennbar. Mit den heutigen Gewohnheiten an Smartphones und den hochauflösenden Displays will ich keinen Pixel matsch Monitor mehr.
 

dunkelmut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
84
Hab mir den LG 5K gegönnt für meine MacBookPro Arbeitsstation. 218PPI ist perfekt am Monitor.
5K bei 27" oder 6K bei 30" damit die 218PPI erreicht werden. 4K bei 32" macht eigentlich keinen Sinn. 2.5K bei 27" schon, ist einfach ein Kompromiss da Pixel erkennbar. Mit den heutigen Gewohnheiten an Smartphones und den hochauflösenden Displays will ich keinen Pixel matsch Monitor mehr.
Verstehe ich nicht, warum soll das keinen Sinn machen?
Ich such mir meinen Monitor nach der Größe aus (Schreibtischdistanz, waren dann bei mir 27"), dann viele PPI zu einem machbaren Preis. In der Regel sind das dann Dell oder NEC Geräte.

Wenn sich bei jemand 32" ergeben, warum sollten dann 4k keinen Sinn ergeben?
 

JDBryne

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
579
Verstehe ich nicht, warum soll das keinen Sinn machen?
Ich such mir meinen Monitor nach der Größe aus (Schreibtischdistanz, waren dann bei mir 27"), dann viele PPI zu einem machbaren Preis. In der Regel sind das dann Dell oder NEC Geräte.

Wenn sich bei jemand 32" ergeben, warum sollten dann 4k keinen Sinn ergeben?
Weil du durch die ungerade Skalierung Schärfe und relativen Platz verlierst.

Optimal ist;
4K bei 20.25"
5K bei 27"
6K bei 30"
8K bei 40.5"
um ca 218PPI zu erreichen.

Klar geht 4K auf 32" es ist eifach suboptimal. Aber wie du schon gesagt hast, es ist eine Frage des Kompromisses wenn der Preis mit einbezogen wird. Der 5K LG hat mich rund 1200CHF gekostet. In meinen Augen keinen Kompromisse dafür einen relativ hohen Preis.
 

Lefteous

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
819
Weil du durch die ungerade Skalierung Schärfe und relativen Platz verlierst.

Optimal ist;
4K bei 20.25"
5K bei 27"
6K bei 30"
8K bei 40.5"
um ca 218PPI zu erreichen.

Klar geht 4K auf 32" es ist eifach suboptimal. Aber wie du schon gesagt hast, es ist eine Frage des Kompromisses wenn der Preis mit einbezogen wird. Der 5K LG hat mich rund 1200CHF gekostet. In meinen Augen keinen Kompromisse dafür einen relativ hohen Preis.
Im Prinzip schon richtig mit richtig mit der ungeraden Skalierung. Für Text gilt das aber nicht, genau wie alle anderen vektorbasierten Darstellungen, zumindest wenn es das Betriebssystem richtig macht.
 

Lost_Byte

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
7.985
Jetzt hab ich WQHD auf 27 Zoll und das ist für die Textarbeit in Indesign so, als ob man die Brille vergessen hat. Alles minimal unscharf :p
Kannst aber auch Pech haben. Einige Hersteller verbauen 4k Displays und beschneiden die dann per Software auf WQHD. Dann hast du ein interpoliertes Bild und dadurch mehr Unschärfe, als es bei WQHD eigentlich sein dürfte.

Die Monitore klingen nett, mir sind die aber zu teuer. Maximal 250€ netto, damit ich die sofort abschreiben kann und nicht über Jahre verteilen muss.
 

UNRUHEHERD

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
779
Kannst aber auch Pech haben. Einige Hersteller verbauen 4k Displays und beschneiden die dann per Software auf WQHD. Dann hast du ein interpoliertes Bild und dadurch mehr Unschärfe, als es bei WQHD eigentlich sein dürfte.

Die Monitore klingen nett, mir sind die aber zu teuer. Maximal 250€ netto, damit ich die sofort abschreiben kann und nicht über Jahre verteilen muss.
Danke für den Hinweis. Könnte bei meinem Monitor die Antwort auf die Unschärfe sein. Habe heute zum Vergleich bei einem Freund ein anderes Gerät mit WQHD aut 27 Zoll gesehen und hier gings wesentlich schärfer zur Sache.
 

vulgo

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.101
interessant finde ich, dass sich der boden auf den zwei fotos untescheidet. da ist wohl etwas herumgestanden was weggemacht wurde ohne daran zu denken, dass man es erkennt ;)
 
Top