News LGs nächstes Windows-Phone-7-Gerät vor dem Start

sav1984

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.330
@sav1984

Erkläre mir bitte eines: Was kann das Widget dafür, wenn ich gerade wische wo es kurz vorher angefangen hat, sich zu aktualisieren? Da könnte ich genauso gut warten, bis es fertig ist...

Wenn mein RSS-Widgets nach neuen Beiträgen schaut, ich kurz nach dem es angefangen hat, wische, dann KANN es passieren, dass es mal kurz ruckelt - ich habe auch nirgends geschrieben DASS es immer passiert...
das widget kann nichts dafür. und ?
deshalb sollte es trotzdem in seinem task unterbrochen(pausiert) werden und die kapazitäten der bedienung zur verfügung stellen.

einfaches gegenbeispiel:
dein windows wäre nicht multitask-fähig.
du entpackst ein archiv mit einigen gigabyte und die komplette gui steckt so lange und lässt sich nicht mehr bedienen bis der task abgeschlossen ist.
ich sage dazu: idiotisch programmiert.
dein argument: was kann mein betriebsystem dafür das ich das archiv nun entpacken will ?

das ist natürlich ein drastisches beispiel, aber im grunde entspricht es in großem stil dem angesprochenen problem.
ich als user sehe mich nicht zuständig dafür zu wissen was sich irgendwelche live-aktualisierungen systemressourcen holen um irgendwelche daten am homescreen zu aktualisieren oder sonstige tasks im hintergrund irgendetwas machen.
für mich, stellvertretend für alle user, zählt dass ich das was ich machen will flüssig läuft.
als user ist es unmöglich zu wissen wann sich welches widget mit irgendwelchen prozessen eintaktet... (und auch völlig irrelevant)

und genau HIER ist das "feeling" bei wp7 flüssig(er).
spürbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.944
Ich zitier mich mal selbst aus dem Nachbarthreat:

Da kann ich schlicht nicht zustimmen ich hab mich schon länger mit dem ONE X befasst als nur mal kurz in die Hand genommen. In der GUI und im Browser ist das ONE X so flüssig wie irgendwie möglich. Noch flüssiger und es fliesst einem aus der Hand.
Ich hätt jetzt nirgendwo einen Hauch von Ruckeln vernommen. Es ist wirklich rasant!
Auch als SGS II Besitzer muss ich sagen, im Moment ist das ONE X noch einen Tacken flüssiger in der GUI. Aber ich kriege ICS erst noch auf das Samsung.

Aber was mich genervt hat war der immense Ramverbrauch des neuen Launchers und damit dass Sense 4 neu gestartet werden muss, wenn man z.B. ein anspruchsvolles Game schliesst auf auf den Homescreen wechselt. Und das dauert schon ein paar Sekunden. Das geht anderswo eindeutig besser.


Ausserdem besitze ich seit ein paar Wochen ein HTC HD7. Dafür dass die Hardware so schwach ist, geht es durch die UI, im Browser, beim Zoom oder beim Nachladen von Bildern sehr schnell, fluffig und smooth zur Sache, aber nichts was mich im Vergleich zu meinem SGS II besonders beeindrucken würde. Auch das Ammenmärchen das WP7 immer flüssig ist stimmt einfach nicht!!
Viele Apps starten einiges langsamer als auf den potenten Androiden und in einigen Apps gibt es oft Nachladeruckler, auch wenn im Hintergrund etwas läuft ruckelt es schon mal.
Was ich so in Android Apps auf dem SGS II nicht kenne!


Also ob es jetzt auf den Androiden alle heiligen Zeiten mal eine ruckelnde Animation oder bei WP7 mal eine ruckelnde App hab, macht den grossen Unterschied nicht! Deswegen auf Android zu hacken zeugt von gröberer Ignoranz.

Aber alles in allem ist WP7 sehr interessant, auch wenn das Design des OS gewöhnungsbedürftig ist.
Die Integration vieler Dinge ins System ist sehr gut gelungen (Facebook, Social Media, BingMaps, Sprachsuche etc.) und ich habe auch einen rechten Satz guter Apps gefunden.
Vermissen würd ich im ersten Moment eigentlich nicht viel, bis auf den Wechseldatenträger und vielleicht mSDHC zum wechseln oder das eine Odere andere Game.
Was allerdings auffällt, es gibt inzwischen zwar eine recht gute Appauswahl auf WP7, aber vieles kostet einfach Geld was ident auf Android gratis ist.
Wegen den instabilen Android Apps, es ist statistisch erwiesen, dass iOS Apps deutlich öfters abschmieren als bei Android.

Es braucht keineswegs einen Doppelkerner für annähernd flüssige Bedienung auf Android.
Ein MSM8255 Singlecore (Desire HD, Xperia Arc oder ein SGS) reicht da, im Schlimmsten Falle mit angepasstem Rom.

Und von wegen Android Market kann nicht mithalten, LOL, womit?
Mit dem WP7 Marketplace? Mann da muss man aber beide Augen ganz, ganz fest zudrücken um das zu glauben....
 
Zuletzt bearbeitet:

sav1984

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.330
WP7 aktualisiert und animiert seine Livetiles übrigens auch während der Scrollbewegung im "Homescreen" und trotzdem ruckelt da NICHTS.
sorry an der stelle aber:
nein.
das mag dem user so vorkommen (und das ist gut so), aber technisch gesehen: _nein_

und der einfachste grund das zu belegen: single-core.
da kann man rütteln und schütteln wie und was man will, in nem single-core sind die programmabläufe einfach streng sequentiell.


aber wo du recht hast: für den user sieht's so aus.
aber die usability/steuerung wird unter der haube priorisiert.

lediglich wenns um apps geht sieht die sachlage hier anders aus. da werden ganze arbeitspakete abgearbeitet bevor die gui sich wieder eintakten darf. und das führt dann auch zu rucklern genau wie bei android.
nur.... im gegensatz zu android bei dem alles über dem nackten unterbau auf apps basiert, sind viele, viele dinge die man braucht ins system integriert und verhalten sich dementsprechend auch so.
und die integration von praktischen dingen die man anderswo nur von apps her kennt, vor allem social networking, wird in den kommenden generationen weiter vorangetrieben und uns ein gerät zeigen das nahezu alle vielgenützten features integriert hat.
android ist hier noch auf dem stand von ano dazumals...

das konzept von microsoft und wp ist unglaublich potent und auf diesem grundstein aufgebaut wird noch einiges kommen.

ich persönlich sehe WP7 (overall) noch knapp hinter android oder ios
aber das was das grundgerüst bietet und wie es designed ist (ich mein damit jetzt das system in seinen grundbausteinen, nicht das optische design) ist den droiden eine generation voraus.
und das ist etwas das nicht mit einem "refresh", einem android 5.0 oder ähnlichem behoben werden kann sondern ein komplettes systemredesign erfordert.
wp wird langfristig noch einige überraschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bLu3to0th

Commodore
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.400
und der einfachste grund das zu belegen: single-core.
da kann man rütteln und schütteln wie und was man will, in nem single-core sind die programmabläufe einfach streng sequentiell..
Und der einfachste Weg deine Beweisführung außer Kraft zu setzen: GPU-UI
Der CPU übernimmt die Live-Tileaktualisierung und der Grafikkern stellt es dar(wir reden hier schließlich von WP7 und nicht von Android*hust*).
Abgesehen davon ist diese Begründung sowieso totaler Quatsch - wenns danach ginge, gäbe es bis vor ein paar Jahren praktisch kein Multitasking.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
ich weiss zwar nicht genau was von der gpu bei wp berechnet (mal abgesehen davon dass die ui großteils davon berechnet wird) wird aber parallele abläufe sind auch hier technisch möglich, weil eben viel auf die gpu ausgelagert werden kann.

Wobei es bei android bei der widget aktualisierung + oberflächenberechnung eher so aussieht als dass hier eben nicht parallelisiert wird oder der thread scheduler hier nicht richtig verteilt/priorisiert
Ergänzung ()

gäbe es bis vor ein paar Jahren praktisch kein Multitasking.
das hat einen anderen grund, intelligente thread scheduler
 
Zuletzt bearbeitet:

sav1984

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.330
Und der einfachste Weg deine Beweisführung außer Kraft zu setzen: GPU-UI
Der CPU übernimmt die Live-Tileaktualisierung und der Grafikkern stellt es dar(wir reden hier schließlich von WP7 und nicht von Android*hust*).
Abgesehen davon ist diese Begründung sowieso totaler Quatsch - wenns danach ginge, gäbe es bis vor ein paar Jahren praktisch kein Multitasking.
die gpu erledigt nur das rendering der gui... user-tätigkeiten werden nicht von der gpu aufgenommen. und darum gehts bei diesen "rucklern" die das smoothe feeling ruinieren.
die cpu nimmt eine steuerungsbewegung auf, gibt den rendering befehl an die gpu und erledigt steuerungsrelevante arbeiten, danach wendet sie sich wieder dem ursprünglichen task zu. bis ein neuer, nennen wir's "interrupt" kommt.
stimmt schon, die gpu übernimmt hier hochpriore tasks die bei android als normalprior eingetütet und abgearbeitet werden (an der stelle: AUCH ANDROID VERWENDET GRAPHIC "HARDWARE ACCELERATION"... kA warum sich der unfug so verbreitet hat das dem nicht so wäre...). das entlastet zusätzlich. trotzdem besteht angesprochenes problem.
und das wird auf androidseite so bleiben, darum ist die einzige antwort die android im moment darauf hat: mehr leistung, mehr leistung, mehr leistung.
die damalige entscheidung für das design des system lässt jetzt, erstmal, keine andre lösung zu.

in einem blockdiagramm wären solche abläufe schnell und einfach erklärt und die unterschiede aufgezeigt.

und warum multitasking funktioniert...
sag mir bitte jetzt nicht das wir hier anfangen das ganze zu erklären ;-)
multitasking auf einem single core hat NICHTS mit parallel computing zu tun sondern ist ebenfalls eine streng sequentielle abfolge von programmabläufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top