Linke Seitenwand nicht aufmachbar - Lian Li P80 Armorsuit

D

Diplo

Gast
hallo , hab ein riesengroßes problem:

heute ist mein neues case gekommen, dass lian li pc p80 armorsuit. soweit so gut. ich hab hinten alle 6 schreiben rausgemacht , das rechte seitenfteil ging auch sofort ab, aber das linke klemmt irgendwie.. versuche schon 2 stunden lang die linke seitenwand abzunehmen doch es geht einfach nicht. im handbuch soll man es einfach nach vorne schieben, toll versuche ich schon 2 stunden lang -.-


http://www.youtube.com/watch?v=TVion6qcocs hier ab 1.08 geht es auch sofort ab , bei mir rührt sich 0

alle schrauben etc sind draußen ... bin solangsam echt frustriert :( und meine finger haben auch keine lust mehr..
 
Ich bin mir nicht sicher, kann sein, dass ich das mit einem anderen LL vertausche. Aber ich meine sobald du die Schrauben entfernst, musst du so ne Art Arretierung lösen.
 
hey. also hab jetzt echt die schnauze voll ... 260€ case und ich kann nichtmal meine hardware einbauen. kann ich das case nun per reklamierung zu mindfactory zurückschicken? weil das teil hat definitiv nen fehler
 
klar, sollte kein problem sein. hast ja immer mindestens 2 wochen rückgaberecht. und wenn du´s nur umgetauscht haben willst und kein bargeld sehn, dann isses meistens noch einfacher;)
 
schonmal das gehäuse etwas "durchgeschüttelt"?
bzw. wie steht/liegt es überhaupt?

meines sieht ähnlich aus und geht einwandfrei -sofern man das bei LL behaupten kann*- auf und zu.
ev. klemmt aufgrund der "grandiosen" verarbeitung etwas.

*LL ist m.e. DER name für überteuerten alukrempel und mäßige qualität sowie lausige umsetzung diverser "designideen" wobei von design nicht wirklich die rede sein kann bei sovielen mängeln im detail.
 
hey , habs nun schon wieder im karton. hatte das case auf jeder denklichen position stehen (sogar 1mal aufm kopf , kumpel hats gehalten lol) da muss irgendwas klemmen oder so. wird morgen eingeschickt.. werde mir das case auch nochmal holen , find es hammer nur bin halt sehr frustriert... ganze neue hardware da und kein richtiges case zu verfügung..
 
Zuletzt bearbeitet:
fjmi schrieb:
*LL ist m.e. DER name für überteuerten alukrempel und mäßige qualität sowie lausige umsetzung diverser "designideen" wobei von design nicht wirklich die rede sein kann bei sovielen mängeln im detail.

Kann ich nicht bestätigen. Ich fühle mich durchaus in der Lage gute Qualität zu erkennen und
hatte diese bei den Lian Li Cases, die ich bis jetzt besaß, auch immer gehabt.

Vielleicht hast du einfach Pech mit deinem gehabt@TE
 
vlt. sind deine ansprüche an gehäuse sowie die ansprüche an die qualität geringer als meine?
 
fjmi schrieb:
vlt. sind deine ansprüche an gehäuse sowie die ansprüche an die qualität geringer als meine?

Was soll denn bitte noch hochwertiger sein? Ausgenommen Origen, die ein halbes Vermögen kosten.
 
NUR weil es kaum etwas besseres zu geben scheint, heißt das noch lange nicht, dass es gut ist.

hier im forum und wo anders habe ich shcon mehrmals über lian li geschrieben, werds dir mal raussuchen ;)

--------------------------------------
aus der cb-base, solltest dir ev. das ganze thema durchlesen.
darin erwähne ich auch, dass origen die einzig konsequente umsetzung hat, dafür verlangen sie auch einiges. das P/L verhältnis ist m.e. aber besser als bei lian li. man bekommt wirklich gut durchdachte und perfekt umgesetzte ware.

https://www.computerbase.de/forum/threads/gehaeuse-gesucht-keine-ufo-oder-frittenbudenoptik.611371/

ich weiß nicht ob lian li seine gehäuse inzwischen anders fertigt, sieht mir aber nicht so danach aus;

beim gebogenen frontblech werden an der ober und unterseite gerne minderwertige kunststoffteile reingeklemmt anstatt welche aus alu, stört mich optisch ziemlich und hinterlässt einen minderwertigen eindruck der sich durchs ganze gehäuse zieht.

--> von lianli kann ich nur abraten. andere mögen schlechter sein, aber wertig bezeichne ich ihre gehäuse auch nicht.
dann noch die dummen abdeckklappen für die frontanschlüsse, die man zu oft braucht um sie ständig zu schließen... die vielen sichtbaren schrauben bei manchen gehäusen (auch bei deiner wahl) ich bin schlicht enttäuscht und baue mir mein gehäuse deshalb selbst, mit anspruch auf makellose optik und bessere verwendbarkeit.

ev ist ja das eine (billige) alternative für dich
http://geizhals.at/a222714.html
das obere fach gibts bei manchen versionen NICHT.

abgesehen davon scheinen die wenigsten designer in der lage zu sein folgende komponenten optisch unter ein dach zu bringen: einschalttaster, resettaster, LEDs, laufwerke. das wirkt so gut wie immer 'billig' vom entwurf und dafür bezahle ich keine 300€
und schon gar nich dafür, dass dann die rückseite blankes alu ist während alle anderen seiten schwarz sind.


edit: auch bei diesem gehäuse (deiner wahl)
http://www.caseking.de/shop/catalog/popup_image.php?pID=10458&imgID=1
ist das gehäusealu andersfarbig als jenes der 'fassade' die schrauben sehen nach stahl aus, eckelhafte schwarze kunststoffteile grausiges lüftergitter, deplazierte leuchtdioden (das logo habens dafür hinbekommen) an der oberseite wieder andersfarbige schrauben (wo bleibt eine versteckte montage?) die üblichen minderwertigen einschalttaster (kunststoff den man auch als diesen erkennt) noch schlechter angeordnet als bei meinem , beim oberen blech sind biegestellen sichtbar :freak: die abgedeckten "frontaudio" anschlüsse haben wieder die minderwertige schraubenbefestigung (bei meinem schöner gelöst) bei der klappe sind dann auch noch -als wäre es nicht schlim genug- schwarze kunststoffteile sichtbar ?!? ; die standfüeß passen vom farton nicht an blankes alu sondern zu dunklen hifigehäusen; durch das dünne unstabile alu musste oben wieder ein blech 'eingezogen' werden welches die benutzbarkeit einschränkt usw usw; wer verbockt so etwas eigentlich?

p.s. ja ich weiß, das ist vielen egal, aber eben nicht allen ;) (vorallem jenen nicht die etwas mit design o.ä. zu tun haben)



--------------------------------------

ein kommentar von mir zum pc-7se was ich selbst habe

"lieber weniger alu"
und dafür keinen billigen und schlecht lackierten kunststoff ober und unterhalb der front!!! sonst ganz ok.

-) kunststoffteile
---) rückseite ist NICHT schwarz (!?!)
-) zu leicht und nicht gerade stabil im vergleich mit stahlgehäusen
-) untere abdeckung der anschlüße vorne sehr schlecht verarbeitet (kunststoffhalterungen für metallteil!)
-) logo an der front ist unpassend für schwarzes gehäuse, zu grau würde es perfekt passen
-) leds passen von der form nicht zum rest
-) laufwerksabdeckplatten sind extrem filigran (und verbiegen sich leicht)
-) lüftungsöffnung oben???
-) seitlichen bleche extrem dünn und weich
-) akkustisch zum vergessen

+/-) statt 3 wären sich auch gut 4 oder 5 laufweksschächte ausgegangen

+) schöne optik
+) sehr gute verarbeitung
+) lüfter sind om geräusch ok
+) geniale netzteilbefestigung, im nachenein einfach austauschbar mit nur 4 schrauben
+) gute kabellösungen
++) viele schrauben und befestigungsmaterialien



fazit: lieber stahlgehäuse mit alufront oder gleich gut lackiertes stahlblech.
und dann später noch ausführlicher
......... von so einem DESIGNERGEHÄUSE erwarte ich mir innovationen, die sich etwa in form von einer SCHWARZEN RÜCKSEITE ausdrücken -sollte kein großer auwand sein. !:-)

die untere abdeckung ist nicht gut verarbeitet. durch die konstruktion leiert sie früher oder später aus, eine kleines stück federstahl (kosten 0,05 cent?) in das die abdeckung einrastet und es wäre perfekt.

Stabil ist es nicht, .............., aber bei mir verwindet es sich beim kleinste verschieben bzw. aufheben!

Über das Logo kann man streiten, ich finde es NICHT gut, es passt nicht und sieht billig aus. schwarzer Hintergrund und gut wärs.

die ovale FORM der leds findet keine fortsetzung und passt nicht zur runden form der beiden Taster darüber.

ZUSÄTZLICH ist der reset taster zu klein, es ist sehr unpraktisch sich immer einen stift dafür suchen zu müssen -> mangelhafte benutzbarkeit !:-)

Abdeckungen: ALU muss nicht filigran sein, aber in dem fall sind die abdeckungen schlecht gebogen (vorher auf einer seite materialentnahme wegen kleinerem biegeradius) und dadurch filigran/unstabil. Titan ist übrigens auch nicht der weiseheit letzter schluß, das E-Modul von stahl ist auch nicht viel geringer.

Lüftung
..................
..................
..................

-> FAZIT: sie ist akustisch ungünstig, optisch unpassend und ihr nutzen ist fragwürdig, eine abdeckung aus alu und alles wäre gegessen. so steht mein externes gehäuse darüber um mir diesen optischen schandfleck zu verdecken.


die türen sind zu dünn und beginnen werden auch im eingebauten zustand leicht in schwingungen versetzt (physik), bzw. scheppern ohnehin immer! ich habe sie mit gummi beschwert und nun ist eine ruhe.

JA A K U S T I S C H zum VERGESSEN. in physik gelernt: geringe masse neingt zu einer höheren resonazfrequenz und ein gutes einschwingverhalten, gefördert durch paralelle flächen. verstäkrt wird das durch ein druckmaximum an den randflächen eine gehäuses und eine nicht vorhandenen schnellendämpfung (dafür müsste nämlich in der mitte akustikschaumstoff sein, wo zb der proz. kühler ist)

..................
..................

die eingebauten lüfter sind nicht die besten ihrer art.

..................

mitgelieferter cooltek: 17dB (A)
Scythe S-FLEX 800 7,8 db(A) !!!!!

da dB aber ein logarithmisches maß ist, bedeutet ein um 3dB höherer wert bereits die DOPPELTE LAUTSTÄRKE, 10db = 10 fache lautstärke im klartext heißt das, der mitgelieferte lüfter ist 10X LAUTER als mein verbauter.
..................

erweiterbare laufwerksschächte? ich mag ab werk einen brauchbaren HDD einschub dabei haben, wofür bezahle ich bitte? für ein billiges stück ALU das im rahmen nicht einmal gut verschraubt ist?

..................
..................

FAZIT2: das gehäuse bietet gute ANSÄTZE die allerdings leider nicht zu ende gedacht oder mangelhaft ausgeführt wurden.

--------------------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:
Dein Rumgehacke auf Lian Li geht echt gewaltig auf den S....
Lian Li hat eine Topverarbeitung und Qualität.
Das du ein 80 / 100€ Lian Li nicht mit einem 200 / 250 / 300 € Lian Li (oder eines anderen Herstellers in der Preisklasse vergleichen kannst sollte dir ja wohl auch klar sein).

Und das du im 80 / 100€ Bereich ein Vollalugehäuse mit diversen Abstrichen zwangsläufig leben musst, sollte dir wohl klar sein das du kein 80€ Vollalugehäuse mit 2-3mm Gehäusewänden kriegst oder sonstwas für extras, wo manche Stahlgehäuse dieses erst ab 120 / 130 / 140€ mitliefern.

Und was das Design angeht - es ist halt Lian Li Design. Es ist schlicht und elegant - das nennt sich dann auch Stil. Und Geschmäcker sind verschieden - aber wenn dir das Design nicht gefällt, warum hast du dir dann überhaupt eines gekauft? :rolleyes:
Vielleicht sind deine Erwartungen an ein 80€ Vollalugehäuse auch nur einfach maßlos überzogen - schon mal darüber nachgedacht? Dann kauf dir irgendeinen 80€ Stahlblech / Plastik Klumpen.
 
turbasaat, es ist ok, wenn DU nicht damit leben kannst, dass DEINE heilige kuh nicht allen genügt, aber mit dem verlinkten thema ist eigentlich alles gesagt.

das design ist übrigens nicht schlicht und elegant, das design von origen ist das.

warum ich ich mir eines gekauft habe? weil keine in seiner lobhudellei das erwähnt hat was ein gutes design ausmacht: DETAILS.
und diese sind bei lian li nur mäßig umgesetzt.

habe vor einiger zeit einen pc mit diesem gehäuse zusammengebaut
http://geizhals.at/a303695.html
und dafür, dass es nur ~25€ gekostet hat bietet es doch ein sehr stimmiges konzept.
der restknopf ist nicht irgendwo lieblos angebracht, einschaltknopf NATÜRLICH mittig, genauso wie der schacht fürs diskettenlaufwerk (!!), BLENDE fürs dvd-laufwerk bei 25€ mit dabei (!).

klar, es hat einen billigen look, ist ja auch billig, aber es enhtält kleinigkeiten die bei lianli überhaupt nicht vernünftig umgesetzt wurden, etwa auch die Kombiled die anzeigt ob der pc ein ist als auch ob hdd zugriffe stattfinden - ist der schmale kreis um den einschalter. dieser leuchtet blau, bei zugriffen leuchtet die rechte hälfte rot. die übergänge zum blau erscheinen violett. gefällt mir gut dieses DETAIL.

das gehäuse ist innen teilweise etwas fummelig und nicht hochwertig verarbeitet (wie erwähnt 25€) aber dennoch ist es stabiler als mein lian li! die frontbuchsen sind nicht schön, wären aber ok wenn man noch einen firewireport gespendet hätte. sie siehts aus als ob da etwas fehlt. außerdem sind die usb anschlüsse meiner meinung verkehrt herum eingebaut-also falsch ;)

edit: netzteihersteller sind übrigens schon längst so weit, dass sie ihre schwarz einfärben sowie das lüftergitter! lian li hat meines wissens immer noch seine rückseiten aus blankem alu.

denken die nicht so weit, dass es auch personen gibt bei denen das gehäuse frei im raum steht? oder muss ich mir da erst für zb 99€ eine billige aluabdeckung kaufen?

und wenn ich schon dabei bin, wie kann man auf der seite und die in der front -die zugegebenermaßen schönen- lüftungsbohrung umsetzten auf der oberen abdeckplatte aber langlöcher? mit öffnungen für senkkopfschrauben?

genauso wie OVALE "leds" ?!?
in welchem bezug steht (bei meinem gehäuse) die rechte LED? wo findet sie ihre fortsetzung?

die beiden einaschalter + leds wirken komplett deplaziert. bei einigen lia-li wurde das übrigens besser umgesetzt.

edit2: das inkonsequente design setzt sich übrigens bei den daumenschrauben (und nieten und normalen schrauben) fort.
warum sind die auf der rückseite silbern obwohl man sie von der seite sehen kann?

--------------------
zum gehäuse in dem thema.
das soll schlicht sein?
sieh die mal die seiten an, dort sehe ich nieten/schrauben, die oberseite ist überhaupt nicht schlicht und m.e. schon gar nicht ästhetisch, die winkel, proportionen, alles wirkt zufällig und ohne zusammenhang, gemeinsames konzept oder gar fortsetzungen. wenn ich schon so schräge fächen vorfinde erwarte ICH mir in der front oder in den seitenteilen eine fortsetzung dieser.
der übergang zur vorderen ausbuchtung sieht aus wie ein desigunfall.
wie toll könnte das nicht aussehen wenn sie die front an der oberseite konsequent fortgesetzt hätten? und zwar BIS ZUM RÜCKTEIL und nicht auf 3/4 strecke ein hartes ende (wieder ohne irgendeinen "begründung") preislich wäre es wohl im selben rahmen, aber wie erwähnt es sind die unüberlegten DETAILS die lian li sehr sehr viel potential kosten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Juhu du vergleichst wieder 80€ Gehäuse mit 800€ Gehäusen und dann schleppst du auch noch nen Asus Plastikbomber an.
Mit deinem Anschaltknopf, stell dir vor, es gibt auch Leute die wollen den Knopf nicht mittig haben. Deine Vorstellungen müssen nicht die Vorstellungen anderer sein.

Und warum muss das Skelett innen auch schwarz eloxiert sein? Das ist reine Geschmackssache und 99% der Nutzer interessiert es einen Furz ob innen / hinten schwarz oder silber. Nur weil es gerade "In" ist alles schwarz zu machen? Oh man, wie wäre es mal sich von der Maße absetzen und nicht immer mit dem Strom. Im Inneren sieht dann das schwarz besonders gut aus wenn der Staub sich dann darauf erstmal abgesetzt hat.
 
ich vergleiche 25€ mit 80-300€......

ja diese leute gibt es sicher, kein thema auch ich mag mittige anordnungen nicht immer aber es ist immer eine frage des WIE. wie wurde ein seitlicher knopf umgsetzt.

das skellet INNEN muss nicht schwarz sein nur die rückwand. bei solchen behauptungen wäre ein zitat von dir sehr praktisch wo ich nachlesen kann wo ich das behauptet hätte.

sagmal, darf ich nicht verlangen, dass ein schwarzes gehäuse auch hinten schwarz ist? kennst du bang und olufsen? würde ich als designerfirmer bezeichnen dort ist ein fernseher auch von hinten schön. der trend ist immer mehr im kommen.
durchdachtes rundum stimmiges design.

ein gutes beispiel im pc-bereich ist die firma apple. auch wenn ich kein os-x benutzen würde, so ist ihr design sowohl bei der hardware als auch software konsequent umgesetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
fjmi ... bitte hör einfach auf ... nur weil etwas dir nicht gefällt, muss ich sagen, das es total überzogen ist, so ne Diskussion vom Zaun zu brechen ... außerdem, ich hab jetzt schon viele LianLi reviews gesehen und muss dazu sagen, das ich z.B. mit meinem Gigabyte Gehäuse eigentlich nicht zufrieden bin und mir auf jeden Fall als nächstes mal n LianLi Teil anschaffe ...

mfg Chuck
 
Zuletzt bearbeitet:
natürlich ist es übetrieben, soll jedoch darstellen, dass eine pauschalaussage wie "klauf lian li gibt nix besseres" oder "schlichtes design" falsch ist bzw. nicht auf alle zutrifft. und wie manche themen zeigen gibt es doch mehr als 0 personen denen das design und die umsetzung nicht ausreicht. die gründe dafür sind natürlich vielseitig.

und wenn flokke nun schreibt er sei in der lage hochwertige qualität zu erkennen frage ich mich mit welchem maßstäben? was ist hochwertig? ich bin mir sicher jeder legt auf andere dinge wert aber man erkennt immer spätestens dann, dass ein produkt nicht hochwertig ist wenn man etwas beseres, eine vernünftige lösung sieht.

--> ich rate allen einmal ein origen gehäuse anzusehen, DAS ist hochwertig.
sie verlangen (mangels konkurrenz?) natürlich viel dafür aber es gibt einem ein bild von hochwertigen (geren) gehäusen.

das wollte ich mit meinem b&o bsp. vom fernseher auch etwas näherbringen. oder lautsprecher. meine sehen von jeder seite herzeigbar aus (über geschmack lässt sich natürlich streiten, über verarbeitung, konsequenz allerdings weniger) während bei anderen zwar ev. die front sehr schön ist, an der rückseite allerdings die spanplatten sichtbar sind.

und genau so etwas ist für mich lian li. front= gut, seiten+oben =ok, rückseite =spanplatte* ;)



*warum ist das lüftergitter schwarz, die durchlässe für eine wakü,... aber der rest nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Man kann bestimmt mal Pech mit einem Produkt haben. Wahrscheinlich funktioniert das nächste einwandfrei.

Und man kann sicher auch seinen eigenen Geschmack haben.

Aber was nicht geht (finde ich) sind diese Pauschalaussagen:

Turbostaat schrieb:
Lian Li hat eine Topverarbeitung und Qualität.
Das du ein 80 / 100€ Lian Li nicht mit einem 200 / 250 / 300 € Lian Li (oder eines anderen Herstellers in der Preisklasse vergleichen kannst sollte dir ja wohl auch klar sein)...

fjmi darf nicht 25Euro Cases mit 300 Euro Cases vergleichen, aber du kannst pauschal sagen, dass LL Topverarbeitung und Topqualität hat?

Chuck Norris123 schrieb:
außerdem, ich hab jetzt schon viele LianLi reviews gesehen und muss dazu sagen, das ich z.B. mit meinem Gigabyte Gehäuse eigentlich nicht zufrieden bin und mir auf jeden Fall als nächstes mal n LianLi Teil anschaffe ...

Egal welches LL, Hauptsache ein LL, weil die ja ALLE so toll sind?
Kommt mir irgendwie vor, wie diese Apple Spinnerei. Da finden ja auch immer alle alles toll. Egal was es ist.
 
:rolleyes: :rolleyes:

....
Das du ein 80 / 100€ Lian Li nicht mit einem 200 / 250 / 300 € Lian Li (oder eines anderen Herstellers in der Preisklasse vergleichen kannst sollte dir ja wohl auch klar sein)......

.....
Juhu du vergleichst wieder 80€ Gehäuse mit 800€ Gehäusen und dann schleppst du auch noch nen Asus Plastikbomber an......

Du zitierst es sogar teilweise selber, aber hast du es überhaupt gelesen - da habe ich meine Zweifel dran. :rolleyes:

Ich habe doch gesagt das man ein 80 / 100€ LL nicht mit einem 200 / 250 / 30€ LL vergleichen kann. Das sollte man mit ein bisschen Logik und Menscherverstand wohl verstehen das man bei einem 80€ Vollalugehäuse nicht die Qualität eines 200-300€ oder gar eines 800€ Vollalugehäuses erwarten darf und mit gewissen Abstrichen leben muss. Das dort keine High End HDD Entkopplung drin ist, oder gar ein Dämmmattenset für 40€ oder ... oder ..... oder.

Und man kann sagen, das was LL für ein 80€ Vollalugehäuse bietet ist schon recht gut. Und jetzt kommt bitte nicht mit "Mein Stahl-Plastikbomber für weniger ist aber viel besser, weil es nicht so vibriert" der sollte sich vielleicht mal mit den Eigenschaften von Aluminium, dessen Masse usw auseinander setzen.

Kommt mir irgendwie vor wie diese Spinnerei von nicht informierten Menschen. Da finden ja auch immer alles scheiße. Egal was es ist.
 
Turbostaat schrieb:
achso hier fmji, um mal dein Meckern um des meckerns Willen Einhalt zu bieten
http://www.caseking.de/shop/catalog...ian-Li-PC-V1010B-Midi-Tower-black::10570.html

Ich hoffe es ist dir hinten schwarz genug... :rolleyes:
nein :p :evillol:
zum einen ist das gehäuse leider nicht mehr erhältlich (für ein lian li fand/finde ich es nämlich einen guten kompromiss) und auf der seite kann ich die fotos nicht ansehen, aber hier gibts einige und dort siehst du GENAU die details wovon ich immer schreibe:
http://www.tech-review.de/include.php?path=content/articles.php&contentid=8241&page=3

http://www.tech-review.de/uploads/reviews/29b6fde12798f65da9aab1667c124882.jpg
ist das schwarz? ich sehe überall metallisch blanke schrauben/nieten. meiner meinung nicht sehr konsequent, die silbernen rollen sind dann das i-pünktchen.
gut gefällt mir dafür, dass der innenbereich mit slotblenden NICHT schwarz ist. das würde sonst nämlich relativ seltsam aussehen. was ich mir hier aber erwarte ist eine BLENDE die man dafür hinschrauben kann um auch die rückseite schwarz zu haben.

weiter gehts:
http://www.tech-review.de/uploads/reviews/03c1e52eaf677cd66b84387c3a37f104.JPG
wir sehen: schrauben und bohrungen die einer bruchstelle durch das biegen vorbeugen sollen.

die schrauben sind unnötig und zeigen nur wie "billig" es gemacht ist. eine unsichtbare montage ist wirklich kein thema und kann sogar geklebt sein (!) = billiger.
die fuge gefällt mir nicht, aber akzeptiere wenn viele darüber hinwegsehen. ich tue es auch ;)
denn immerhin hat man dafür einen guten übergang zwischen front"platte" und dem rest. dort oben waren/sind oftmals billige kunststoffteile. in meinem fall billig gemacht als CFK imitat; habe ich schwarz lackiert.

http://www.tech-review.de/uploads/reviews/8df7f218c0c836d9af5cee40ce6864da.JPG
aja, wieder die schönen schrauben (wenn es wenigsten innensechskant oder torx wäre)
DAFÜR sehen wir auch noch den aludeckel der nur von zwei kleinen kunststoffteilen (links+rechts) gehalten wird. fragt sich wie lange.


ein schönes, passendes UND dezentes logo ergibt zusammen mit der harmonischen anordnung der lüfteröffnungen sowie laufwerksblenden eine stimmige optik:
http://www.tech-review.de/uploads/reviews/937f9c9d18c41a839a758f30525eaf5b.JPG

SO sieht qualität aus:
http://www.tech-review.de/uploads/reviews/208a487aaf566492e45b9bc90bc75650.JPG
und genau so eine erwarte ich mir auch bei den restlichen gehäuseelementen = unsichtbare montage bzw. dezente montage.

so etwas meine ich mit vorne schick und hinten spanplatte. :freak:

wie sieht das denn aus? :D :D
http://www.tech-review.de/uploads/reviews/ea69d5d291d94a57ec1c6524bf4839dd.JPG

schon wieder schrauben:
http://www.tech-review.de/uploads/reviews/12dc5b067f466bf50768ebeca44cd874.JPG
außerdem die blanken nieten. DIESE gibts übrigens auch in schwarz! habe ich hier herumliegen...bei lian li scheint sich das noch nicht rumgesprochen zu haben.

FAZIT: gute ansätze, teilweise sogar recht konsequent umgesetzt, allerdings sind die üblichen detailpunkte immer noch billig gelöst.

hätte es dieses gehäuse bereits 2006 gegenen hätte ich es mir gekauft ;)


_________________________
edit:

Turbostaat schrieb:
und mit gewissen Abstrichen leben muss.
du scheinst nicht zu verstehen, dass ABSTRICHE nicht optischer natur sein müssen.

die erwähnten schrauben sind mit sicherheit teurer (!) als alternativen die mit nieten oder klebestellen auskommen. das liegt an den arbeitsschritten die für so ein löchlein inkl. entgraten und anschrauben nötig sind.

ein sozialer wohnbau muss auch nicht billig aussehen bloß weil er billig ist. das macht dann m.e. gute architekten aus. beim gehäusebau einen guten designer; der hochwertige optik mit günstigem preis zu vereinbaren in der lage ist.

Turbostaat schrieb:
Und jetzt kommt bitte nicht mit "Mein Stahl-Plastikbomber für weniger ist aber viel besser, weil es nicht so vibriert" der sollte sich vielleicht mal mit den Eigenschaften von Aluminium, dessen Masse usw auseinander setzen.
ach welche eigenschaften wären das denn?
+ warum darf man das nicht vergleichen? vergleichst du auch keine CFK rennwägen mit welchen aus stahlrohrrahmen? GENAU in der praxis interessiert es keinen ob das nun "fair" ist oder nicht.
alu in ähnlichen/den selben wandstäken wie bei stahlgehäusen einzustzen empfinde ich NICHT als hochwertig.
aber ich lasse mich nun gerne von dir belehren, davor wüsste ich aber gerne woraus du dein umfassendes wissen schöpfst, dass dich in eine soviel bessere lage der beurteilung von gehäusematerialien versetzt.

Kommt mir irgendwie vor wie diese Spinnerei von nicht informierten Menschen. Da finden ja auch immer alles scheiße. Egal was es ist.
und dann gibts jene die damit anscheinend so wenig klar kommen, dass sie das öffentlich nichteinmal in einen vernünftige form bringen ohne fäkalausdrücke.

_________________________

es gibt auch konsequentere umsetzungen um das selbe geld:
http://www.caseking.de/shop/catalog/Silverstone-SST-FT02B-W-Fortress-black-Window::13722.html

KEINE SCHRAUBEN:
http://www.silverstonetek.com/images/products/ft02/FT02B-W-01.jpg

DETAIL: :o
http://www.silverstonetek.com/images/products/ft02/FT02B-W-02.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben