Mainboard defekt (keine POST Meldung, Bios zeigt Fehler an, Reset nutzlos)

CHriSTuS OnE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
623
Hallo Leute,

ich habe seit ca. 1 Woche ein Problem mit meinen Mainboard:
Er verweigert in unregelmäßigen Abständen den Start, was sich so äußert, dass ich nur einen scharzen Bildschirm bekomme oder das Bios generell einen Checksum Error bzw. Not Time Set anzeigt. Zuvor laufen alle Lüfter und Laufwerke korrekt an. Allerdings wird ebend der Post Screen nicht eingeleitet. Zudem findet keine Strap Umschaltung statt.

Dies passiert meist wenn ich den PC Kurz ausschalte für so ca. 30 Min bis zu einer Stunde. Wenn ich den PC eine Nacht lang ausmache, daher einen absoluten Kaltstart durchführe passiert das seltener oder auch garnicht, daher der PC startet dann in korrekter Art und Weise.

Dieser Fehler tritt teils sowohl nach einen Neustart als auch nach dem Speichern des Bios oder fast immer nach den Herunterfahren auf, wobei in jedem Fall keine Strap umschaltung statfindet.

Falls Ich versuche die Bios Defaults zu laden werden diese nicht akzeptiert, daher der Fehler lässt sich so nicht beheben. Ebenso ist dies beim Aktivieren von AHCI oder meinen OC der Fall. Ein Bios Reset ist in jeden Fall auch Nutzlos.

Weiterhin werden manchmal komische Daten ausgegeben, wie zum Beispiel bei der Temperatur oder der Lüfterdrehzahl. Da steht dann immer "N/A" obwohl alles sich dreht und an ist. Dies kann dann aber auch wieder verschwinden oder ebend wiederkommmen.

Falls ich es schaffe eine stabile Bios Config dauerhaft zu speichern bleibt diese bis zum nächsten herunterfahren erhalten und danach kann sie weg sein, daher der fahler ist wieder da. In der Zeit wo ich am PC arbeite kann ich alles machen, was ich will. Ich habe keine BSODs, Abstürze oder sonst. Fehler. Belastung in Form von Zocken ist möglich.

Was habe ich getan um das Problem zu beheben:

Bios aktuallisieren / resetten
Neue Bios Batterie
Alle möglichen Bios Optionen durchprobiert (mit u. ohne OC/AHCI,...) und danach versucht zu speichern (dauerhaft)
Alle Komponenten durchgetestet inkl. Minimalkonfiguration und stufenweiser Aufbau
(Ich hab es auch mal geschafft, dass der PC dann lief, wie gewöhnlich, da hab ich dann alles getestet unter last inkl. OC Einstellungen. Alles lief Perfekt.)

Ich glaube mittlerweile, dass das Board defekt ist bzw. mindestens einen Schuss weg hat.

Was sagt ihr zu den ganzen Debakel? Habt ihr vielleicht ne Idee?

Nachtrag:

Mein kurzfristiger Versuch grade ebend nur mal so den PC, wie gewohnt, zu starten hat funktioniert. Jetzt läuft er wieder mit den voriegen Einstellungen (siehe unten). Das Problem ist damit jedoch noch nicht behoben, nur ebend eine stabile Bios-Abspeicherung ist mir jetzt geglückt. Trotzdem ist mir dieses ständige hin und her ein Rätsel.

Zudem ist mir noch was aufgefallen. Als der PC grade ebend gestartet ist. Hat er, wie sonst auch, den Strap umgeschaltet, da ich ja OC betreibe. Dies hat er früher auch immer getan. Allerdings hat er das nicht gemacht, als das hier beschriebene Problem vorlag, im Zuge dessen hat er diese Strap Umschaltung nicht gemacht und ebend dann den Fehler im Bios angezeigt.

Vielleicht hilft euch das weiter ...

Noch was: Ich habe auf das Board noch Garantie, wenn denn könnte ich es reklamieren ... allerdings würde ich davor gerne mal ein parr Infos von euch zu dem Problem hier hören wollen, falls ihr mir freundlicherweise helfen könnt.

Nachtrag 2

Also gestern Abend war das Problem mit den nicht umschalten des Strap und den scharz bleibenden Bildschirm wieder da. Zuvor hatte ich den PC aus gemacht und ungefähr 10 min später wollte ich ihn wieder anschalten. Dies lösste dann das Problem aus.

Heute habe aich grade ebend den PC aus einen Kaltstart heraus aktiviert. Alles lief wie gewohnt ab, daher die Strap umschaltung passierte und er lief sauber an.

Jetzt stellt sich mir die Frage warum er nicht auch nach kurzzeitigen Aussein anläuft, sondern nur aus einen Kaltstart heraus. Ich persönlich gehe davon aus das es am Board liegt. Nur die Ursache kenne ich nicht.

Kann mir bitte jemand helfen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.488
Versuche mal eine andere Bios-Revision einzuspielen, sollte dies auch keinen Erfolg haben, schick das Board in die RMA und gut ist.

Grüße,
franeklevy
 

CHriSTuS OnE

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
623
@franeklevy: Andere Bios Revision hab ich schon getestet. Ohne Erfolg.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.075
Stell die RAMs auf 5-5-5-24 2T direkt ein - oder auf "auto" und nur die Commandrate auf "2T"
und DRAM-Voltage auf 2,0V (2,1V) also hier nicht "auto"
 

CHriSTuS OnE

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
623
@Hanne: Die von mir eingestellten Ram Timings sind basierend auf den Angaben des Herstellers. So und nicht anders sollen die eingestellt werden.

Habe zudem noch auf eine Empfehlung hin das OC etwas verfeinert auf:

NB Voltage: 1.28 V
FSB Termination: 1.20 V
alle GTL auf Auto

hat nichts gebraucht nach dem Herunterfahren streikt der PC wieder mit den oben beschriebenen Fehler.

Hat noch jemand ne Idee?
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.488
Hi,

ich würde das OC erstmal komplett sein lassen, bevort du nicht stabile Default-Settings hast. Ram auf die vorgeschlagenen Werte stellen.

Grüße,
franeklevy
 

CHriSTuS OnE

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
623
@franeklevy:
geht nicht, komme wieder erst gar nicht bis zur POST Meldung, geschweige denn ins Bios.

DAS PROBLEM IST WIEDER DA!

Neuigkeiten: Ich habe heute das Board bei dem Händler meines Vertrauens reklamiert: Das Einzige, was sie mir anbieten konnten, ist, dass sie das Board zu Asus schicken und es dort repariert wird. Soweit noch ok. Aber jetzt kommt der Hammer: Die Bearbeitungszeit für das ganze soll 4 Wochen bzw. wohl eher, wie die meinten, über 6 Wochen betragen. DAS IST EINE BODENLOSE FRECHHEIT. Ich bin entsetzt. Sowas hätte ich von einer Firma, wie Asus sie ist, nicht gedacht. Zudem die Typen wohl noch alles reparieren, egal wie kaputt das entsp. Bauteil auch ist. Ein Austausch ist ausgeschlossen... Das ist kein Service mehr. Ich werde mir nie wieder ein Asus Board kaufen. Das war das letzte mal das ich sowas mitmache.

Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass es wohl so sei, dassim entsprechenden Fall bei Gigabyte wohl fast immer ausgetauscht wird, daher man ein neues Board bekommt. Außerdem soll das ganze wohl viel schneller gehen...

Die Firma Asus ist für mich ab jetzt der letzte DRECK!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top