News Microsoft verstößt gegen EU-Auflagen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.304
Ein Jahr ist es mittlerweile her, seit die EU-Kommission ein Rekord-Bußgeld gegen Microsoft verhängt hat. Doch auch in diesem längeren Zeitraum war der Softwareriese nicht im Stande, die gegen sich erhobenen Auflagen zu erfüllen.

Zur News: Microsoft verstößt gegen EU-Auflagen
 

Chiaki Nagoya

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.332
:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

Ich finde den Betrag von 497,2 Millionen Euro schon ein bisschen übertrieben. Das hört sich für mich jetzt danach an, wie "Microsoft hat's, von Microsoft holen wir es uns." Ich wette, dass eine andere Firma wie zum Beispiel die Linux-Hersteller kaum ein so hohes Strafgeld bekommen hätten, hätten sie gegen das selbe verstoßen wie Microsoft.
Und wie bitte soll man denn sonst ein Betriebssystem nennen, das im Funktionsumfang und sei es nur der Media Player eingeschränkt ist. Das ist nunmal ein kastriertes System. Das der Name schon darauf hinweißt, ist doch für den Verbraucher gut. Wäre es soweiso nicht einfacher gewesen mit einem Update die Funktion nachzuliefern, den Media Player komplett zu deinstallieren, als gleich noch eine XP-Version auf den Markt zu schmeißen? Wir haben doch schon genug. Der ganze Hype wegen eines dummen Players...
 

Galaxyranger

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
60
Mir muss mal jemand erklären, warum sich die EU bei der Namensgebung der veränderten WinXP Ausgabe einmischen darf. Das kann denen doch vollkommen schnuppe sein, wenn MS einen Namen wählt, der eventuell den Verkauf des Produktes schmälert.

Ich find die ganze Aktion von der EU sowieso ziemlich fragwürdig, dann sollten sie sowas auch bei allen anderen OS verlangen, oder?
 

Shir-Khan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
1.101
Zitat von Chiaki Nagoya:
Ich finde den Betrag von 497,2 Millionen Euro schon ein bisschen übertrieben. Das hört sich für mich jetzt danach an, wie "Microsoft hat's, von Microsoft holen wir es uns." Ich wette, dass eine andere Firma wie zum Beispiel die Linux-Hersteller kaum ein so hohes Strafgeld bekommen hätten, hätten sie gegen das selbe verstoßen wie Microsoft.


Natürlich fällt eine Geldstrafe gegen MS höher aus als bei einem nicht so reichen Unternehmen. Eine Strafe soll ja auch eine Bestrafung sein, also weh tun, damit sich MS demnächst zweimal überlegt, ob die sowas nochmal machen.

Wenn ein Top-Manager eine Straftat begeht und eine Geldstrafe zahlen muss, fällt die auch höher aus als bei einer armen Putzfrau, die die gleiche Tat begangen hat. Und das ist auch gut so!
 

JohnWayne

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
91
2)
Linux kann gar nicht für die selben Tatsachen belangt werden wie Microsoft. Die Maßnahmen sind begründet in der marktbeherschenden Stellung von Mircosoft. Ich glaub nicht das Linux sich dessen schuldig gemacht hat.
 

oxymental

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
93
Moin :-D tja unsere freunde von der EU sehen auch geld in so kleinen taschen gerne und knapp eine halbe milliarde zu haben is doch was schönes, jeder hätte sich doch
gefreut soviel geld zu haben, so spass bei seite, natürlich ist es eine frechheit was die EU hier abzieht, ich geb "Shir-Khan" recht das eine strafe auch eine sein sollte,
sonst ist ja die wirkung weg.... die frage die sich stellt ist, warum muss microsoft so etwas machen wenn der "Mac" komplett ausgeliefert wird, es gibt ja für jeden geschmack
etwas, keiner muss windows nutzen, und die meisten die es haben, müssen es nur haben um mit drauf rum zu hacken.wir lassen jetzt mal die zeitschriften weg.
naja is natürlich vollkommen richtig, der media player is auch "scheisse" er verbraucht wenn nix geladen ist zu wenig speicher, geht schneller auf
wie winamp, itunes,quicktime und andere programme :-D so etwas sollte beseitigt werden, ein programm was wenig speicher im ram braucht was soll das denn :-D
im übrigen gibt es auch besser defragmentierer wie O&O die viel schneller aufräumen und besser arbeiten im hintergrund und viel weniger speicher brauchen wenn sie geladen sind bzw im hintergrund laufen! ich rede jetzt nicht von Diskeeper, PerfectDisk oder anderen freeware die über die
eingabeaufforderung läuft!wir sollten auch nicht vergessen das sich andere tools oder sonstige programme locker in den autostart rein schreiben ohne zufragen,
ich möchte das nicht! adobe, winamp, virtual, itunes, quicktime sind nur einige die locker nur mit ihren services die sofort nach dem start im speicher sind und so unnütz laufen!
aber nur microsoft macht ja fehler, die leute sind schon armse..... sie suchen ja nur einseitig, aber wenn jemand das nicht nutzen will muss er aus auch nicht!
 
Zuletzt bearbeitet:

khr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
328
unverschämt von der eu ... aber was wird mit dem geld gemacht teilen die sich das oder was ?

nochwas an bill gates seiner stelle würd ich sagen fu** all ich mach den laden dicht ich hab genug kohle ... dann viele echt alt aussehen ohne support etc

@eu wenn man keine probleme hat sucht man sich welche oder wie ??? sonst nix zu tun ?
 
O

onlyJR

Gast
Wie kann man MS überhaupt Auflagen machen. Irgendwas offenzulegen oder wegzulassen oder sonstwas. Wem es nicht paßt wie es ist der soll was anderes verwenden. Ich Kann doch auch nicht BMW vorscheiben sie sollen die Autos häßlicher machen, damit die anderen Autohersteller nicht im Nachteil sind...

Und die "Windows Reduced Media Edition“ heißt zurecht so. Nämlich genauso was sie auch ist. Wie hättet sie das Ding sonst nennen sollen ? Special-Void-Media-Edition-Plus-Gold-Deluxe ? ... nur damit sie sich besser verkauft? :-)
 

nenrik

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.706
bei der sache geht es darum, dass microsoft sein betriebssystemmonopol schlicht und einfach missbraucht. sie verhindern einfach, dass mitbewerbern ihre software gut in windows einbinden koennen, wodurch die schlechteren aber bei weitem besser eingebundenen programme von microsoft als perfekt erscheinen. der media player und der internetexplorer laden nur deshalb so schnell, weil sie schon zu grossen teilen im hauptspeicher geladen sind. meiner meinung nach sind die 500 millionen ein witz. bill gates allein hat ja 70 milliarden. wenn ich mich nicht taeusche liegt der reingewinn von microsoft pro jahr auch im doppelstelligen milliardenbereich. jeder otto normal verbraucher bekommt beim telefonieren am steuer auf sein gehalt umgerechnet eine hohere strafe!!

greetz nenrik

edit// @ onlyJR

das ist nicht das gleiche! wenn microsoft... bmw waere, dann musst du dir das so vorstellen, als ob sie verhindern wuerde dass zubehoer (reifen, schaltknauf, lenkrad, radio) anderer hersteller in deinem bmw richtig funktionieren. sprich mit original bmw zubehoer faehrst du 250.... hast du produkte von anderen kannst du hoechstens 200 fahren. welche produkte wuerdest du dann wohl verwenden?
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Ich finde es absolut gerechtfertig, dass die EU sich nicht tatenlos ansieht, was M$ und Intel veranstalten. Wettbewerb zu wahren gehört zur Aufgabe der Politik und wenn ihr dagegen seit, dann ist das eure Meinung, aber eher euer Problem. Wenn ihr etwas Wirschafts- und Politik-Therorie kenne würdet, dann wüsstet ihr, dass der Markt sich natürlich selbst zuerstört --> Monopol. Um das zu verhindern muss eingegriffen werden.

Außerdem: M$ hat gegen ein Gesetz verstoßen! Das muss bestraft werden! Das geht anderen Firmen auch so, nur die Medien berichten nicht so sehr darüber. In den USA war es doch nicht anders, aber als Bush an die Regierung kam, wurden die Klagen gegen M$ , die eine Splittung des Unternehmungs zur Folge gehabt hätte, einfach fallen gelassen! Das sind die Tatsachen!

@onlyJR

BMW hat aber kein Monopol, sondern befindet sich im Polipol mit Mercedes, Audi, Generals Motors, VW, Toyota, Mazda, Peugeot, Citroen und vielen anderen.

@khr

Du hast absolut keine Ahnung von Wirtschaft und auch nicht von Politik.

Weißt du überhaupt, was passiert, wenn es nur noch einen Autohersteller, oder einen Grafikkarten Hersteller oder nur einen Betriebssystemhersteller gibt, der alles machen kann, was er will??

Bevor du so einen Scheiß schreibst, solltest du erstmal Ahnung von der Materie haben. Du bist bestimmt so einer, der sogar Firewalls benutzt :rolleyes:

Was für ein Schwachmatt :rolleyes:

oxymental

Ich wiederhole es für dich auch noch gerne.

Apple hat kein Monopol!
Im Gegensatz zu Microsoft. Kappier, dass da ein riesen Unterschied besteht und die eben nicht alles machen dürfen. Es gibt Gesetze und M$ hat sich nicht daran gehalten, also: STRAFE! :king:
 
Zuletzt bearbeitet:

KraetziChriZ

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.832
Ich habs ja immer gesagt, das die Kriminell sind :D
 

khr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
328
@ The Jackal


soll ich mir dür das idiot bedanken oder biste einfach nur mit dem falschen bein aufgestanden ... wovon ich ahnung hab und wovon nicht kannst du wohl schlecht entscheiden! Achja es liegt mir fern dich in irgendeine schublade zu stecken da ich dich nicht kenne schönes wochenende noch ....
 

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.922
nur das jackal vollkommen recht hat.
ok das mit dem idiot hätte er sich sparen können, aber ansonsten kann ich ihm nur zustimmen.

ms wurde zurecht bestraft, sie nutzen ihr monopol aus, da andere hersteller ihre programme nicht optimal ans betriebssystem anpassen können und somit die produkte von ms vorteile haben.
bspw der mediaplayer, den kann ich in meine taskleiste machen. winamp (und andere player) z.B. nicht.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@khr

Sorry für die Beleidigung, deshalb editiert, aber wie ich an deiner Antwort sehen kann, hast du keine Argumente.
Das zeigt eigentlich nur, dass du wirklich nicht viel Ahnung von der Thematik hast, aber was gegen die EU-Politik hast, ohne sie zu verstehen oder die Rechtsgrundlage zu kennen. :(

So ist es auch bei dir Jack-Ryan. Du hast nichts konstruktives zu sagen. :rolleyes:

Sammelst wohl eher Beiträge, damit die Zahl unter deinem Avatar ein wenig mehr wird :evillol:

Danke für den Support. WhiteShark.
 
S

spiro

Gast
@ The_Jackal,

auch, wenn Jack-Ryan's Beitrag nicht themenrelevant war, so ist er doch völlig im Recht, zu behaupten, dass du dich offensichtlich etwas im Ton vergriffen hast.

Schwachmat ist imo genau so unter der Gürtellinie wie Idiot und trägt nicht gerade zur Versachlichung bei - hast du das nötig!?
 

R9x

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
60
in us muss das strafgeld die firma TREFFEN jemehr kapital die haben desto größer die strafe
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Vielleicht macht die EU das auch. Es ist schließlich auch fairer so, denn wenn jeder sagen wir mal 1% vom Jahresumsatz zahlen muss, dann zahlt jeder gleich. IMO ist das auch fair.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.592
Wenn z.B., mal aus der Luft gegriffen, Peugeot ein Auto verkauft, dann müssen von Peugeot - auch bereits ohne Monopolstellung - konkrete Informationen offengelegt werden, welche bBlastungen durch duie Abgase an den Schalldämpfern in der Abgasanlage auftreten, damit D&W und noch ettliche andere Drittanbieter alternative Schalldämpfer oder gleich alternative Abgasanlagen für das Peugeot-Fahrzeug bauen können die nicht nach den ersten 5.000 km durchgerostet sind. Das ist für mich mit der Forderung nach Offenlegeung von Schnittstelleninformationen doch sehr vergleichbar.

Wer hier nur rumzetert MS würde hier besonders benachteiligt folgt natürlich dem aktuell coolsten Trend: Wer am besten zeigen kann, dass er nichts persönliches gegen MS hat und jeden, der irgendwo etwas gegen MS sagt, als reinen Basher beschimpft bekommt von mir sofort *imaginär* schlechtes Karma. Der Trend mag "in" sein, ist aber das gleiche was auch jeder MS-Fanbpoy abziehen würde, vergleichbar mit CS-Kiddy-Verhalten und der (schon Brecht betreffenden) Klage auf "antiamerikanisches Verhalten" in den USA - diskriminativer Unfug.
 
Top