News Mozilla Firefox: Erweiterungen Notes und Send werden eingestellt

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.955

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.514
Nimmt Vivaldi, da sind Notizen drin - ohne Addon und das aufm Desktop als auch Android.

ich nutze und schätze den firefox und hoffe, dass er uns auch in zukunft erhalten bleibt.
Nutze Ihn zwar nicht mehr aber ohne Änderung im Management kann er wegen mir verschwinden. Es ist zwar cool Modular zu sein aber einige Sachen wie z.B: Maus-Gesten gehören einfach zum Standard heute.
 

Mr_Funkyman

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
36

Markenbutter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
633

Discovery_1

Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2.735
Ich habe noch nie was von diesen Diensten gehört und werde sie daher auch nicht vermissen. :D
 

slrzo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
496
Send hatte ich nicht genutzt, aber das Notes finde ich praktisch.
Hab allerdings dort nie etwas gesynced, nur lokal im Browser kurz notiert wenn mir was eingefallen ist.
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.283

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.340

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
21.164
Warum müssen die Firmen immer noch eine App bzw. Funktion bieten, die es schon hundertfach gibt, nur um sie dann Monate später wieder einzustampfen? Verstehe ich nicht und betrifft auch nicht nur Mozilla.
um nicht hinter der konkurrenz zurückzufallen. man muss den kunden was bieten um sie bei der stange zu halten.

Send hatte ich nicht genutzt, aber das Notes finde ich praktisch.
Hab allerdings dort nie etwas gesynced, nur lokal im Browser kurz notiert wenn mir was eingefallen ist.
wäre vllt ne schnelle und einfache lösung: notes nur als lokale funktion, die nicht synchronisiert werden kann und damit automatisch sicher vor fremdzugriffen ist. würde den nutzen vermutlich in den allermeisten fällen auch schon erfüllen und bedarf sehr wenig pflege, da kein sicherheitsproblem.
 

latiose88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2020
Beiträge
443
Kann an den Browser firafox dann weiter nutzen wenn die z. B ganz dicht gemacht haben also sprich ganz dir Pforten geschlossen hätten?
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.641
@latiose88
Klar, wieso nicht. Ich werde ihn definiv über die Existenz von Mozilla hinaus, weiternutzen.
Die Sache ist nur, dass es dann keine Updates mehr gibt - also nicht nur mit neuen Funktionen, sondern auch Kompatibilitäts- und Sicherheitsupdates.
 

piepenkorn

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.276

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.514
das Maus-Gesten bei den meisten Nutzern alles andere als weit verbreitet sind
Bin ich voll bei dir aber ich sehe das als Henne-Ei Problem. Wenn die User nicht wissen, dass so etwas möglich ist können sie es auch nicht nutzen. Das gleiche gilt für Shortcuts. Als ich im Geschäft den Mitarbeitern mal gesagt habe, dass man mit Strg+Shift+T ein Tab wiederherstellen kann wurde das gefeiert ohne Ende. Mit Mausgesten Tabs schließen oder ein neuen aufmachen ist einfach eine super Sache.

Das Problem ist dann aber eine Monokultur auf Chromebasis.
Mal ganz ehrlich ist das etwas schlimmes? Es gibt so viele Browser auf Chromium da dürfte für jeden etwas dabei sein. Mal ganz ehrlich was juckt die Engine am Ende vom Tag? Wichtiger ist doch guter Support, schnelle Bugfixes und das der User mit dem Browser zurecht kommt. Es bringt einfach nichts gegen Chromium zu kämpfen hat mittlerweile auch MS ja gespürt. Man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Wenn eine andere Engine wirklich echte Vorteile bietet gerne doch aber aktuell sehe ich weder bei Firefox noch Chromium einen echten Unterschied in Performance oder anderen Punkten.
 

ShiftyBro

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
321
Ich würde ja ganz subjektiv behaupten, das Maus-Gesten bei den meisten Nutzern alles andere als weit verbreitet sind und daher eher weniger als Standard definiert sind. Lasse mich da aber gerne eines besseren behlehren. :freaky:
Ich würde dich ja gerne allgemeingültig eines besseren belehren, aber kann auch nur sagen, dass ich sie persönlich seit 10 Jahren als Firefox-Addon nutze, seit ich von Opera gewechselt habe. Alle paar Jahre mal wird das alte Mausgesten-Addon nicht mehr für die neueste Version aktualisiert und man muss sich wieder ein neues suchen, das kann nerven. Seit einiger Zeit hält sich allerdings Foxy Gestures relativ konstant, wofür ich dankbar bin.

Wenn ich an einem fremden PC bin, will ich immer mit Rechtsklick nach links wischen, um zur vorigen Seite zurück zu kommen oder hoch+runter um die Seite neu zu laden. Die Leute wundern sich dann immer über mich, was ich da mache, weil natürlich nichts passiert. :p
 

Somerset

Bisher: Notch
Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
863
Die Gründe für das Einstellen des Send Dienstes sind quatsch. Man stelle sich vor es würden alle Dinge eingestellt werden, die für kriminelle Interessen missbraucht werden. VPN's, Internet, Postweg, Autobahnen und Conatainerschiffe.
 

Looniversity

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
192
Mozilla schießt sich mit der gleichen Waffe in das Knie, die Google seit Jahren nicht aus der Hand geben kann.

Dass die Dienste nicht groß geworden sind ist nicht verwunderlich, der Marktanteil von Firefox ist ja nun nicht mehr der Bringer. Und wer trotzdem drauf setzt wird wieder enttäuscht, weil nach einem Jahr Schluss ist - wie bei Google, da haben die Kunden auch gelernt, eher zu Microsoft oder sonst wem zu gehen statt aus dem Angebot gegangen zu werden.

Unterm Strich kostet das Mozilla die kreativen Ressourcen die sie erstens für anderes dringender brauchen und zweitens ohnehin nicht mehr bezahlen können. Dann werden konsequenterweise Leute gegangen, aber anstatt die verbleibenden auf das Kerngeschäft anzusetzen werden die nächsten Abenteuer gestartet um "relevant zu bleiben/werden".

Mozilla schafft sich ab, weil die "Strategie"-Abteilung das so gut findet. Echt schade. :(
 
Top