mp3 auflisten - wie

Herman1

Banned
Dabei seit
März 2006
Beiträge
915
1 ordner
600 unterordner
unheimliche viele mp3s
ich brauche etwas wo ich die mp3 aufliste
wo Interpret steht, dann der Titel, und vielleicht noch die Länge oder das Album
aber mir geht es um Interpret und titel
wie geht das?
 

Rego

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.604
dir /S /B /ON *.mp3 > Liste.txt

natürlich ist eine richtige Beschriftung der Datei von nöten
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.657
Kannst du die Frage bitte verständlich artikulieren?

Falls du in einem Ordner die MP3s sehen möchtest geht das mit dem Explorer



Mit "MP3 Book Helper' kannst dir ebenfalls die MP3s in einem Ordner anzeigen lassen und die die Metadaten direkt bearbeiten.
 

GSXArne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
876
Falls du Winamp nutzt, dort könnte man alle Mp3s in eine Playlist laden, und diese dann als HTML oder csv exportieren.
 

onlyforme

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
11
Hallo,

nicht die Lösung, aber Aimp3 Player empfehlenswert.
Neue Wiedergabeliste anlegen (Verzeichnisse einlesen) -> zeigt dann die Anzahl der Titel, Gesamtspieldauer und natürlich auch die Titel an. Wie bereits erwähnt, nur bei richtiger "Beschriftung" (mp3tag).

Gruss
Moppel
 

bemymonkey

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.499
Alternativ einfach in Winamp in eine Playlist laden und Misc=>Misc=>Generate HTML Playlist.
 

Herman1

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
915
uff das ist schwierig
nein ich möchte ein word dokument wo aus allen ordnern und unterordnern in einem mp3 ordner das raus kommt

Interpret _ Titel
Interpret _ Titel

usw.

so habe ich das ja auch größtenteils getaggt
Ergänzung ()

aber das dürfte gehen



zum beweis

blöd nur jetzt habe ich

siehe Bild



da ist ein interpretenname zu viel

ich habe es dann in word kopiert
4,2 MB
1220 Seiten +g+g
das dauert und keien rückmeldung kommt
wieso dauert das so lange?
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.543
1. Öffne ein Powershell Fenster (powershell.exe, keine "Eingabeaufforderung" (cmd.exe)!).
2. Navigiere zu deinem Music Ordner.
3. Gib folgendes ein:
Code:
Get-ChildItem -Recurse -Filter *.mp3 | select BaseName > music.txt
4. Kopier den Inhalt von music.txt in Word
5. Es kann je nach System und Word Version bei über 1000 Seiten evtl. etwas dauern.
 

Herman1

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
915
aha danke
habe ich windows powershell was auch immer das ist
könnte gehen dauert aber noch

mich würde ja interessieren woher weißt du das
bist du programmierer oder sowas
dachte das geht immer mit cmd.exe
wieso nicht mit dem eigentlich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.543
Ich studiere Informatik, da gehört es imho dazu sich für alles mögliche im IT Bereich zu interessieren, besonders für Werkzeuge die einem die Arbeit erleichtern.
Die Powershell ist der Nachfolger der Windows Command Line (cmd), und um einiges mächtiger.
D.h. mit der Powershell kann man viele Dinge anstellen, die mit der cmd garnicht, oder nur schwer umsetzbar sind.

Falls du mehr darüber wissen willst, kannst du dir ja mal diese Videoserie von MS anschauen: klick
 

Herman1

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
915
aha cmd war früher und powershell jetzt?
wieso macht man nicht alles in powershell
was ist an powershell eigentlich anders, wenn man das einfach erklären kann?
 

Herman1

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
915
aha cool
na vielleicht finde ich noch einen Profil für ein Excel Problem das wäre ja super

ach ja, verstanden habe ich den Bericht nicht ganz, was ist shell was bedeutet das, was muß man über Shell als kleiner User wissen?

Wieso ist das besser als das cmd?

allein für den satz

Das objektorientierte Konzept der PowerShell macht das von Unix-Shells bekannte dauernde Parsen von textbasierten Informationen mit all seinen Fehlermöglichkeiten überflüssig.

brauche ich schon ein Studium +g+g
 
Zuletzt bearbeitet:

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.543
Für Excel Probleme gibts bei CB auch ein Office Forum ;)

Zu deinen Fragen:
Die Shell ist im allgemeinen nur eine Möglichkeit für den Nutzer, irgendwie mit dem Computer zu kommunizieren.
cmd ist auch eine Shell - genauer gesagt ein CLI = Command Line Interface. Man kann also darüber Befehle eingeben und der PC führt diese dann aus.
Auch der Windows Explorer ist eine Shell, aber kein CLI sondern ein GUI = Graphical User Interface. D.h. um dem PC Befehle zu erteilen gibt man sie nicht als Text ein, sondern drückt z.B. auf einen Button.


Powershell ist besser als cmd, da es einfach mächtiger ist, weil man auf das komplette .NET Framework zurückgreifen kann, d.h. es bietet einfach mehr Möglichkeiten um Probleme zu lösen.
Außerdem ist es auch flexibler/anpassbarer und eben objektorientiert.

Zu dem Satz den du nicht verstehst mal ein kleines Beispiel:
Code:
Get-ChildItem -Filter *.mp3 | Select-Object BaseName
Dieser Befehl macht folgendes:
1. Das Programm Get-ChildItem listet alle Elemente im aktuellen Ordner auf, also alle Dateien und Ordner (= Kinder des aktuellen Ordners, deswegen Get-ChildItem.) Über das Argument -Filter kann man dem Programm sagen, dass man nur bestimmte Dateien/Ordner haben will. In diesem Fall: Dateien mit der Endung .mp3.

2. Über eine Pipe | wird das Ergebnis weitergegeben an das Programm Select-Object (Kurzform von Select-Object: select)

----------------------------
Kleiner Einschub - Was ist ein Objekt und welche Vorteile bringt es?

Ein Objekt besitzt verschiedene Eigenschaften auf die man zugreifen kann um Informationen über das Objekt zu bekommen.
Außerdem besitzt es noch Methoden, um das Objekt in irgendeiner Weise zu manipulieren.

Der Vorteil von Objekten wird schnell klar, wenn man mal cmd und Powershell vergleicht.
Wenn man in der cmd das Programm "dir" aufruft um Dateien/Ordner aufzulisten, bekommt man einfach nur Pfade.
D.h. wenn man nur einen bestimmten Teil des Pfads braucht, muss man ihn sich entsprechend zurechtstutzen ("parsen").
Beim Pfad C:\Users\HansMaulwurf\Music\Album\Interpret - Titel.mp3 müsste man erstmal alles was vor dem letzten \ kommt abschneiden und dann auch noch alles was nach dem letzten . kommt abschneiden um nur den Dateinamen ohne Dateiendung zu bekommen.

Das Programm Get-ChildItem hat den Vorteil, dass es nicht einfach Pfade, sondern Objekte zurückgibt.
Für jede gefundene Datei wird ein Objekt vom Typ FileInfo und für jeden Ordner ein Objekt vom Typ DirectoryInfo erzeugt.
Dadurch muss man nicht mühsam den Pfad zurechtstutzen, sondern kann einfach auf die Eigenschaften der Objekte zugreifen.
Wenn man herausfinden will, welche Eigenschaften ein Objekt hat, kann man einfach das Objekt an das Programm Get-Member übergeben. Das listet einem die Eigenschaften auf.
Also z.B:
Code:
Get-ChildItem | Get-Member
So findet man auch heraus, dass ein FileInfo Objekt die Eigenschaft BaseName hat, die den Dateinamen ohne Dateiendung beinhaltet.
---------------------------

3. Das Programm Select-Object bekommt also eine Menge Objekte und arbeitet diese ab.
Für jedes Object wählt es die Eigenschaft BaseName aus (weil der Aufruf ja Select-Object BaseName ist) und gibt sie aus.
Im Endeffekt werden also von allen Dateien nur der Dateiname ohne Dateiendung ausgegeben.

4. Wenn man nicht nur den aktuellen Ordner, sondern auch alle Unterordner durchsuchen will, kann man Get-ChildItem auch mit dem Parameter -Recurse aufrufen:
Code:
Get-ChildItem -Recurse -Filter *.mp3
5. Wenn die Programme ihr Ergebnis nicht in der Powershell anzeigen, sondern in eine Datei schreiben sollen, kann man die Ausgabe auch umleiten, auf eine Datei:
Code:
Get-ChildItem -Recurse -Filter *.mp3 | Select-Object BaseName > dateiname.txt

Ich hoffe ich konnte dir zumindest ein bisschen weiterhelfen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herman1

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
915
uff das ist kompliziet also
shell ist nachfolger von cmd
aha was meinst du mit dem Net? was ist daran gut oder schlecht oder interessant zu wissen?
also cmd und powershell sind shells, was verstehst man darunter wenn man das einfach erklärt?

zum Befehl
du schreibst, Geld Child Item ist ein Programm?
das ist doch nur ein Geschreibsel in einem Shell Fenster

Was ist ein Argument Filter?

Das heißt das Child Dings weiß, ich will nur die mp3??
das geht ja mit cmd auch, allerdings kamen dann 2 x die INterpreten weil ich ja den ordner elvis presley habe, wo drinnen die Mp3s sind mti Elvis Presley _ Titel usw.

mit objekt meint du mein mp3?

Du schreibst für jede Datei wird ein Objekt vom Typ File INfo erstellt
hießt dass, in der kurzen Zeit oder langen, wie man hatl die paar Minuten sieht, werden bei mir zigtausende Objekte erstellt voneinemn bestimmten Typ? was meinst du da mit Typ?

Und der Ordner hat einen anderen Typ der auch erstellt wird?

was meinst du mit eigenschaft baseinfo?=
heißt dass, jede Datei - avi, mp3 usw.hat eine andere eigenschaft die wichtig ist für mein win 7 oder für das powershell weil man damit was anderes jeweils machen kann was sonst nicht geht?

Was meinst du mti Programm Select objekt? ich gab ja nur einen Satz in ein Fenster ein und es funktionierte

sind super erklärungen, schul und oscar reif, verstanden 0,5 %, was daran liegt dass ich den computer nur ein und ausschalte und das mache was ich kann udn bruache und das wars +g+ aber mich trotzdem gerade interessiere wie ich merke
 

Grantig

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.543
Nein, Powershell ist der Nachfolger von cmd.

Was eine Shell Allgemein ist habe ich ja oben schon erklärt, es ist ne Möglichkeit den PC zu bedienen. Wie beim Auto das Lenkrad und die Gangschaltung.
Du kannst auch auf die Wikipedia-Links klicken die ich oben zur Erklärung eingefügt habe. ;)

aha was meinst du mit dem Net? was ist daran gut oder schlecht oder interessant zu wissen?
Das .NET Framework kannst du dir wie ne große Werkzeugkiste vorstellen. Je mehr Werkzeuge drin sind, desto bessere Möglichkeiten hat man um bestimmte Probleme zu lösen.

du schreibst, Geld Child Item ist ein Programm?
das ist doch nur ein Geschreibsel in einem Shell Fenster
Ja, für dich ist es geschreibsel. Der Computer interpretiert das aber als Name eines Programms, sucht danach und führt es aus wenn er es findet.

Argumente geben dir die Möglichkeit einem Programm mitzuteilen was es tun soll.

Wenn du z.B. Get-ChildItem -Filter *.mp3 aufrufst ist Get-ChildItem der Name des Programms, -Filter der Name des Arguments und *.mp3 ist der eigentliche Filter.
Du sagst also dem Programm Get-ChildItem, dass es nur Dateien suchen soll, die mit .mp3 enden.

das geht ja mit cmd auch, allerdings kamen dann 2 x die INterpreten weil ich ja den ordner elvis presley habe, wo drinnen die Mp3s sind mti Elvis Presley _ Titel usw.
Siehst du. Mit der cmd kannst du natürlich auch Dateien auflisten. Aber mit der Powershell bekommst du die Auflistung auf einfache Weise genau in der Form in der du sie haben willst. Nämlich nur die Dateinamen ohne Endung

Du schreibst für jede Datei wird ein Objekt vom Typ File INfo erstellt
hießt dass, in der kurzen Zeit oder langen, wie man hatl die paar Minuten sieht, werden bei mir zigtausende Objekte erstellt voneinemn bestimmten Typ? was meinst du da mit Typ?
Ja, es werden zigtausen Objekte erstellt.
Mit Typ meine ich, was das Objekt genau ist.
Das Object kann z.B. den Typ FileInfo haben (für Dateien), aber auch den Typ DirectoryInfo (für Ordner).
Beide Typen haben verschiedene Eigenschaften.


Mal ein kleines Beispiel:
Stell dir ein Programm wie ne Eismaschine vor.
Die Eismaschine (Programm) spuckt Eis (Objekte) aus. Du kannst der Eismaschine (Programm) sagen welche Sorten du willst indem du Schalter (Argumente) umlegst.
Die Eismaschine spuckt dann lauter Eis (Objekte) aus. Der Typ der Objekte ist Eis. Alle Eis Objekte haben Eigenschaften, z.B. Farbe, Geschmack.

Die Eismaschine kann aber nicht nur Objekte vom Typ Eis ausspucken, sondern auch noch Objekte vom Typ Sahne.
Sahne hat wieder andere Eigenschaften als Eis, da ja der Typ unterschiedlich ist.

Sagen wir mal du willst 2 Kugeln Eis, Erdbeer und Schoko mit Sahne.
Ein Programmaufruf könnte dann so aussehen:
Code:
Eismaschine -Sorten Erdbeer,Schoko -MitSahne
Eismaschine ist der Name des Prgoramms. -Sorten ist der Name eines Arguments, danach folgt welche Sorten du willst.
-MitSahne ist der Name eines weiteren Arguments.

Das Programm würde dann 3 Objekte ausspucken:
Objekt 1: Typ: Eis (Farbe: Rot, Geschmack: Erdbeer)
Objekt 2: Typ: Eis (Farbe: Braun, Geschmack: Schoko)
Objekt 3: Typ: Sahne (Fettgehalt: 30%)

heißt dass, jede Datei - avi, mp3 usw.hat eine andere eigenschaft die wichtig ist für mein win 7 oder für das powershell weil man damit was anderes jeweils machen kann was sonst nicht geht?
Ja genau, verschiedene Dateien haben unterschiedliche Eigenschaften und deshalb kann man unterschiedliche Dinge damit machen.

Was meinst du mti Programm Select objekt? ich gab ja nur einen Satz in ein Fenster ein und es funktionierte
Es funktionierte nur deswegen, weil Powershell Select-Object als Name eines Programms erkennt und es ausführt.

Wenn dich die ganze Sache interessiert, kannst du ja mal nach Objektorientierung oder Powershell googeln.
Da findet sich bestimmt einiges zum Thema ;)
.
 
Top