MSI 970A-g43 kein C&Q mehr mit neuem BIOS, sondern PState.

The_Void

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
hallo, liebe CBler.

mit meinem neuen bios auf dem msi 970a-g43 gibts kein cool & quiet mehr, sondern es wird alles über pstate geregelt, was moderner ist, als die kerne herunterzutakten.

meine frage ist nun, sind die pstates auch so schön energiefreundlich, wie c&q? was sind die pstates genau?

meine cpu dümpelt jetzt gerade auf 18°C herum, eine kühlung ist also vorhanden. runtertakten tun die kerne nicht mehr, was aber scheinbar kein problem ist.

ich bedanke mich, für euren fachmännischen rat. ich sehe ein, die fragen sind sehr spezifisch, also bitte auch nur antworten, wenn ihr es wißt. antworten a la "downgrade dein bios doch wieder" werden ignoriert.

danke im voraus,
subvision
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.683
Es gibt verschiedene P-States wie P0, P1 bis P3 bzw. P4. Bei P3/ P4 ist i.d.R. der niedrigste Takt und die niedrigste VCore aktiv. Ähnlich bzw. gleich verfahren z.B. Tools wie K10Stat oder PhenomMSRTweaker.
 

The_Void

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
Adok, ich habe den AMD MSRTweaker hier, der zeigt mir, daß pstates prinzipiell unterstützt werden und zeigt mir auch an, was die verschiedenen pstates machen; der aktuelle pstate wird mir aber NICHT angezeigt?!

edit: @Tausendsassa: core temp zeigt mir an, daß meine kerne auf 3800.08MHz laufen und zwar konstant und das tun sie alle. load liegt auf den ersten 2 kernen, während ich hier schreibe, auf 0-20%. temperatur der kerne wackelt zwischen 17-19°C herum. pstates bringen definitiv etwas!

ich muß jedoch noch mehr zum thema wissen...
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.683
Die 17-19°C können nicht wirklich anliegen. Es sei denn der PC steht mindestens im Kühlschrank.

Dass die Temperaturen der AMD CPUs seit der Phenom II Generation bis hin zur aktuellen Generation nicht wirklich korrekt ausgelesen/ angezeigt/ hochgerechnet werden, sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.

Eine CPU-Temperatur die in der Nähe oder etwas oberhalb der Raumtemperatur liegt - auch im Idle - , ist mit Luftkühlung und einer AiO Wasserkühlung ein Ding der Unmöglichkeit. Jedenfalls nicht ohne weitere techn. und teils aufwendige Hilfsmittel. Die hier eh keiner von uns (be-)nutzt.

Also sind alle Werte die unterhalb und in der Nähe bzw. leicht oberhalb der Raumtemperatur ausgelesen/ angezeigt/ hochgerechnet werden nicht korrekt.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.052
Zufällig die Windowsenergieeinstellung auf Höchstleistung? Dann taktet nämlich die CPU auch bei mir trotz aktiven C&Q nicht runter
 

The_Void

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
@AdoK: ja, das mit dem auslesefehler mag ja stimmen, aber ich denke nicht, daß meine cpu 30-40°C übersteigt, im idle.

@guggi: cool & quiet gibts mit meiner neuen bios revision nicht mehr, das is ja das verwirrende. nebenbei, energiespareinstellungen stehen auf "ausbalanciert".
 

The_Void

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
ich hab das system vom profi übertakten lassen. nein, die cpu throttelt nicht, bei einem multiplikator von 19. erhöhe ich diesen, taktet die cpu herunter. selbst im hochsommer (dieses jahr war ja besonders warm = kein throttling)

turbo ist natürlich aus.

es ist so, daß ich nach dem bios update gar kein cool & quiet mehr im bios angezeigt bekomme! es existiert nicht mehr. in der bios beschreibung steht, daß pstates unterstützt werden, aber ich werde daraus nicht schlau. ich nutze windows 10, was das unterstützt, aber ich kann leider nicht sagen, ob pstates aktiv sind und besonders, welcher pstate gerade läuft. faktisch taktet mein pc nichtmal im idle herunter und läuft permanent auf 3,8 ghz. ich bin überfragt.
 

The_Void

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
ok, unter eco mode im uefi bios hab ich folgendes:

EUP2013 - disabled
C1E support - disabled
Core C6 state - enabled

ich habe meine cpu übertaktet und daher ist eup2013 aus. c1e bringt mmn nur was in verbindung mit cool&quiet, was es jetzt nicht mehr gibt. core c6 state wurde von dem übertakter meines systems so eingestellt.

sollte ich iwas auf enabled setzen? warum?

danke im voraus.
 

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
5.520
Stell mal C1 auf enabled und kontrolliere, ob die CPU jetzt im Ruhezustand herunter taktet.
C1E ist ein Stromsparmodus, indem die CPU bei Ruhezustand auf einen festen Takt herunter getaktet wird.
 

guggi4

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.052
Wenn ich heute am späten Abend wieder bei meinem PC bin, kann ich nachschauen, wo ich C&Q aktiviert habe. Hab das selbe Mobo mit dem neuesten BIOS und bei mir taktet die CPU runter
 

The_Void

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
ich hab jetzt c1e eingeschaltet, aber nix taktet herunter - die kerne laufen weiter auf 3,8ghz. im netz habe ich gelesen, daß c1e ohne c&q keinen sinn macht, vielleicht liegt es daran?

ich warte auf heute abend, auf weitere meldungen.
 

The_Void

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.229
hm, wie es ausschaut, hatte ich bios version 10.4 drauf. in der beschreibung zur version 10.5 steht "added support for 200 watt tdp cpus". ich dachte, ich brauche das nicht, dabei ist so viel mehr in version 10.5 enthalten!

jedenfalls taktet die cpu jetzt lieb runter und auch ansonsten scheint alles ok. cool & quiet ist auch wieder da!
danke an alle beteiligten!
 

Y-Chromosome

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.399
Also ich kann jetzt nur zu den PStates bei meinem Haswell etwas sagen, hier schaltet der Pstate Driver die Kerne bzw Funktionseinheiten ab und somit ist es egal auf welchem Takt der Prozessor gerade läuft. Mein System idled unter Linux bei 800-3900 MHz und zieht genauso weng saft wie unter Windows bei 800MHz.
 
Top