MSI Afterburner Core Voltage / Biosmod?

Dabei seit
März 2018
Beiträge
2
#1
Hallo.

Vorweg: Es handelt sich um ein Mining-System zum Schürfen von Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, ...). Ich weiß auch, dass viele Gamer deswegen nicht gut darauf zu sprechen sind, weil die GPUs sehr teuer geworden sind. Daher nutze ich (auch) Mining-Grafikkarten.

Nun zum Problem:
Ich nutze gerne Afterburner wegen der Benutzerfreundlichkeit. Jedoch lässt sich hier bei meinen RX 470 GPUs der Core-Voltage-Wert nicht verstellen. Bei anderen AMDs bemerkte ich dies ebenfalls (RX 460 2GB). Bei Nvidias ist dies problemlos verstellbar. Probiert habe ich auch Trixx, dort kann ich undervolting nutzen, allerdings ist es nicht benutzerfreundlich (Neustart verursacht neu laden der Einstellungen für jede GPU separat von Hand, übertakten von Core und Memory Clock ist nicht möglich, Nvidia-GPUs werden nicht erkannt) und zwei Tools gleichzeitig zu nutzen führt nur zu Instabilitäten.

Hier mein System:
Motherboard: ASRock H110 Pro BTC+
Netzteil: 2x be quiet! System Power 8 600W 80 Plus (ich weiß, Titanium ist effizienter, kommt später)
Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix 4GB CL16
Prozessor: Intel Celeron G3930
Festplatte: Zheino SSD 128GB
Grafikkarten: 1x MSI GTX 1050 Ti 4GB
8x Sapphire Radeon RX 470 4G GDDR5 Mining Quad UEFI 11256-36 (Samsung Memory)

Später soll das System erweitert/optimiert werden, jedoch muss zuerst dass Problem mit dem Undervolting behoben werden, schließlich frisst das System so rund um die Uhr 1kW, was im Monat 190€ bei meinem Stromtarif sind.

Nun zur Frage:
Gelesen habe ich, dass der Core-Voltage-Wert nur verändert werden kann, wenn die Grafikkarte dies zulässt. Die Spannungsüberwachung und -regelung in Afterburner sind auch aktiviert, aber der Regler bleibt unveränderbar. Die verschiedenen Modi der Spannungsregelung (Referenz, MSI, von Dritten, ...) ergab keine Veränderung.
Muss ich den GPUs ein Biosmod verpassen, um dies freizuschalten und die Clockings verändern zu können?

Grüße Riggie1000
 

neofelis

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.283
#2
... Die Spannungsüberwachung und -regelung in Afterburner sind auch aktiviert, aber der Regler bleibt unveränderbar. Die verschiedenen Modi der Spannungsregelung (Referenz, MSI, von Dritten, ...) ergab keine Veränderung.
Muss ich den GPUs ein Biosmod verpassen, um dies freizuschalten und die Clockings verändern zu können?...
1. Der Afterburner schaltet die Spannungsregelung nur frei, wenn er eine Grafikkarte erkennt. Ein neuer Treiber oder ein unbekanntes BIOS können die korrekte Erkennung durchaus verhindern. Dann stehen bestimmte Funktionen einfach nicht zur Verfügung.
Ich schätze Deine fürs Mining optimierten Grafikkarten entsprechen nicht dem 470er Standard, ergo traut sich der AB nicht, die Spannungsregelung freizugeben und behält die "Kindersicherung" drin. Vielleicht ist es aber auch Absicht und "reine Bosheit" des AB gegenüber Minerkarten.

2. BIOS-Flash.
Wenn Du aus vertraulicher Quelle ein passendes/optimiertes BIOS bekommst, z.B. zum Schürfen einer bestimmten Währung bzw. für den Einsatz einer bestimmten Software, würde ein neues BIOS sicher etwas nützen.

Der Gedanke ein Standard-BIOS der 470er einzuspielen, um dann die Einstellungen im AB zu machen, ist meiner Meinung nach riskant.
Erstens könnte es sein, dass das BIOS mit Deiner Karte gar nicht funktioniert. Dann ist die Karte hinüber.
Zweitens könnte sich der AB immer noch weigern die Spannungsregelung freizugeben.
 

Riggie1000

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
2
#5
Erstmal danke für die Antworten.

@ True Evil: Nein, es funktioniert mit Curve nicht (STRG-F geht nicht).

@ Ph4ntom: kannst du das bitte genauer schildern?

@ neofelis: ich habe erst kürzlich eine Anleitung gelesen, wie sich das beheben lässt, scheint mir aber etwas kompliziert (https://rog.asus.com/forum/archive/Index.php/t-81916.html). Allerdings vermute ich, dass man bei jedem Update von AB das erneut durchführen muss / eventuell nicht mehr geht. Vielleicht ist die Anleitung bereits jetzt schon nicht mehr aktuell.
Die Karten sind an für sich genau gleich wie normale RX 470, nur ohne Display-Anschlussmöglichkeit und kleinere Modifikationen.

P.S.: ich vergaß zu erwähnen, dass an der Rückseite der Karten zwei kleine Schalter sind. Eine Recherche ergab die Positionen Leistung, Low Energy und zwei mal Back-Up. Jedoch sagt mir das herzlich wenig. Sie standen von Anfang an auf Leistung, ein Umschalten brachte nichts.

edit: ich habe die Anleitung ausprobiert, funktioniert aber nicht. Ich vermute, der Beitrag ist zu alt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top