News MSI-Mainboard hört auf's Wort

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.019
Auf dem jüngsten IDF gab es auch einige Kuriositäten zu sehen: darunter MSIs Sprachsteuerung für Mainboards. Mittels spezieller PCIe-Erweiterungskarte lasse sich das System durch einen akustischen Befehl sowohl an- als auch ausschalten.

Zur News: MSI-Mainboard hört auf's Wort
 
fiese Hardware in einer WG oder? :D
 
Endlich! Wie lange müssen wir noch umständlich KNÖPFE (sic!) drücken, wir leben immerhin im 21. Jahrhundert!
 
an sich ne lustige sachee aber schon ärgerlich wenn man nen film guckt und mal zufälligerweise nen Film auf Englisch guckt und ein Hauptdarsteller in einem Film in welchem ein Reaktorkern heruntergefahren werden muss mal die Wörte "Power off" sagt und sich das Teil herunterfährt :D xD
 
Nette Spielerei, aber halt fuer Leute wie mich, die ihren Rechner komplett vom Strom nehmen wenn er aus ist, eher unpraktisch.
 
aivazi schrieb:
zufälligerweise nen Film auf Englisch guckt und ein Hauptdarsteller in einem Film in welchem ein Reaktorkern heruntergefahren werden muss mal die Wörte "Power off" sagt und sich das Teil herunterfährt :D xD

Aber der vollständige Satz war "Power Off MSI Big Bang" und das kommt wohl nicht so oft in einem Film vor :D Abgesehen davon kann man den Satz bestimmt ändern ;)
 
Klingt fein: Film oder Serie fertig, ich lieg in der Kiste --> Boom Bang Boom und Pc fährt runter, wenn ich Geld übrig hätte wärs das total wert!
 
Mein PC hängt an einer Funksteckdose:
Strom an = PC an. Herunterfahren dann herkömmlich.

Wie viel StandBy-Leistung zieht so System, dass nur in Ausnahmefällen von gesteigertem nutzen zu sein scheint. Aber wenn diese Entwicklung früher oder später auf das sprachgesteuerte Mediacenter hinführt, dann will ich dir Entwicklung mal nicht gänzlich schlecht reden.

Im Moment sehe ich da ähnliche Gespräche wie mit der DB-Fahrkarten-Hotline auf uns zukommen.
 
"Hey, stell mal um auf freisprechen"
--"Warum?"
"Nur so..."
--"Okay."
"Power Off MSI Big Bang!!!"

:D
 
Wenn man die Sprachsteuerung gut konfigurieren kann, halte ich dass für eine gute Idee.
Aber ohne kann ich auch gut leben...
Ein Kopfdruck an meinem Case, und der Rechner fährt sauber runter.
 
Man muss sich ja von den Premiummarken absetzen können wenn man sonst nicht mithalten kann oder will, dann gibts eben Extras, die kaum ein Mensch braucht. Die Zeiten haben sich auch geändert, heute reicht ein ASrock Budgetbrett für 120 Euro, das Träume in der früheren 240 Euro Klasse erfüllt. Overclocking via iPhone App ist ja auch so ein Schwachsinn, aber irgendwer wirds bestimmt haben wollen.
 
Hallo @ all,

ein lustiges Gimmick, aber mehr? Viel sinnvoller wäre da doch die Möglichkeit einen PC per beliebiger IR-FB (per Lernfunktion) ein- und ausschalten zu können. Für meinen HTPC würde ich es mir z.B. vor allem wünschen. Sprachsteuerung nur fürs Ein- und Ausschalten ist aber mMn totaler Overkill. Wäre diese aber mit zusätzlichen Media-Funktionen verknüpft, wäre das bei guter Umsetzung durchaus ein brauchbares und begehrenswerte Feature vor allem im Multimedia-Bereich.
 
Na drei mal klatschen und das Ding fährt hoch/runter.
Aber nicht der Freundin verraten, wies geht :p
 
Wenn man die Befehle ändern kann, könnte man bei anderen richtig mies sein die das Mainboard haben und ihn bei "Essen" hochfahren-, und bei "Kaffee" runterfahren lassen :evillol:
 
Ohne Erweiterungskarte würden die Zusatzkosten das Mainboard wohl zu teuer machen.
Wenn die Sprachsteuerung nicht angenommen wird, kann man so die Produktion der Erweiterungskarten einstellen und das Projekt stillschweigend sterben lassen.
 
Zurück
Oben