Musik organisieren mit Ubuntu Server?

Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
191
Hallo,
seit Jahren wächst meine kleine Musiksammlung und wird dabei immer unübersichtlicher.
Hab mir früher nie wirklich Gedanken um korrektes Tagging gemacht und einfach alles in einen Ordner gepackt.
Manchmal wild für einzelne Titel das re-namen angefangen und wieder verworfen.
Das rächt sich jetzt. :(

Meine Medien (also auch dieser tolle Musikordner) liegen auf einem Linux System (Ubuntu Server).
Meinen PCs greifen dann über Samba basierende Netzlaufwerke darauf zu.
Da Windows Netzlaufwerke nicht indizieren kann, dauert das öffnen des Musik-Haupt-Ordners doch recht lang
(weil halt alle Dateien darin sind und er die alle erstmal lesen muss - Da hilft auch Gigabit NW nix :rolleyes:)

Winamp hat zwar dann nach ner Zeit mal alles in der lokalen DB und das öffnen in Winamp klappt wunderbar aber das Übel unter dem Teppich gefällt mir trotzdem nicht.

Jetzt wollte ich über die Semesterferien das Taggen nachholen.
Hab dann gesehen das z.B. Banshee die Dateien im System verschieben wenn das durch ändern der Tags nötig würde bzw. möglich ist.
Das wäre ja alles Super _NUR_ mein Server läuft Headless ohne Bildschirm und Scherze wie VNC & Co. wollte ich da nicht drauf haben. D.h. Banshee is so erstmal nich drin.

Gibts da vtl. ein paar andere Programme die ohne grafische Oberfläche oder über eine WebInterface bedienbar sind und ähnliches können?
Bei Samba z.B. geht das ja. Man kann sich alles per Terminal einrichten aber es gibt auch SWAT als WebUI und diverse Oberflächen basierte Teile.
 

ghecko

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
6.611
Amarok kann doch meines wissens Musik organisieren?

Wenn die Freigabe nun in einem Linuxsystem mittels fstab eingehängt ist, welches über alle Rechte verfügt müsste die Organisation doch leicht zu bewältigen sein.
 

RupertVanDaCow

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
191
Natürlich braucht man keine Graka - nur ich will nunmal nichts drauf haben was ne Grafikausgabe braucht.
Insbesondere nen XServer ö.ä.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Is ja nix dagegen einzuwenden.
Mein Tip wäre auch: machs gemütlich, mounte den Musikordner übers Netzwerk oder start mal eben für n einmaligen Rundumschlag ne LiveCD. Kein Grund, dass der Server sich darum kümmern muss.
 

RupertVanDaCow

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
191
Stimmt auch wieder...
Aber man will halt doch iwie alles automatisiert wissen^^
naja was solls, hab mir den ganzen Abend im die Ohren geschlagen und Tags eingepflegt.
Zwar jetzt nicht so wie ichs mir vorgestellt hab aber immerhin gehts jetzt so
 
Top