nach dem xp-ladebalken meldet der monitor "no signal" und schaltet sich aus

Stranded

Newbie
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6
Hallo Leute,
hoffentlich weiß einer von euch Rat für mich!
Mein frisch aufgesetztes Sytem...

(CPU: AMD 2400,
BOARD: ASUS A7N8X-E,
RAM: 2x 512MB PC3200 CL3 von Kingston128MB Ram wahlweise 128MB PC2700 CL2.5 Samsung,
GraKa: MSI FX5200LE,
Festplatt: Wd800 JB,
OS: XP Pro,
Monitor: TFT NEC LCD1760NX)

...will nur mit den Standardtreibern (Windows-Treiber) für die Grafikkarte laufen.
Installiere ich die MSI-Treiber (nVidia Detonator W2K/XP v71.22) wird die Monitorauflösung auf 1280/1024 umgestellt (steht so auch im OSD des Monitors), doch unter Eigenschaften wird mir 640/480 bei 8bit angezeigt.
Starte ich das System neu, ist bis zum XP Ladebalken alles ok, danach wird der Monitor schwarz und meldet "no signal" und schaltet sich dann aus, der Rechner läuft allerdings noch ein paar Minuten weiter bis er von selbst einen Neustart macht.
Gehe ich in den abgesicherten Modus und entferne die GraKa-Treiber, ist wieder alles "ok" und Windows fährt wieder koml. hoch.
Bis auf die CPU und den Lüfter habe ich bereits alle Komponenten ausgetauscht. Den TFT habe ich mal gegen einen Röhrenmonitor ausgetauscht, doch leider auch ohne Erfolg, sowie der Wechsel zwischen DVI- und Analoganschluß.
Dachte bisher ich wäre in der Lage ein System zu reparieren, aber hier gehen mir so langsam aber sicher die Ideen aus.


Vorab vielen Dank!
Holger
 

Fenriswolf

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
588
versuch doch einfach mal nen anderen treiber
gib doch schon neuere bzw. andere
 

Stranded

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6
Ich habe sowohl die MSI-Treiber als auch die aktuellsten Nvidia-Treiber ausprobiert, beides ohne Erfolg, die Chipsatztreiber für das Board, Nforce 5.10, habe ich auch drauf.
 

Stranded

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6
Nachtrag:
Also mein TFT hat eine Auflösung (Pixel) von 1280/1024 und hat die letzten zwie Jahre einwandfrei funktioniert, am Notebook läuft er auch einwandfrei.
Die Bildschirmtreiber habe ich auch installiert, wobei das früher auch ohne ging.
Also was die Treiber angeht weiß ich echt nichtmehr was ich machen soll, wobei es bestimmt an den Treibern liegt, denn im abgesicherten Modus meldet er mir nach so eine "mißglückten" Treiberinstallation, dass ein schwerwiegender Fehler vorliegt und das vermutlich der Treiber meiner GraKa dafür verantwortlich sei.
 

PEACEMAKERMM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
Hatte so ein ähnliches Problem mit nem TFT über DVI. Nur hat bei mir alles über den normalen VGA Anschluss ohne Probleme funktioniert. habe auch 3 verschiedene Grafikarten und Rechner und selbst eine komplette Neuinstallation ausprobiert, aber leider ohne Erfolg. Kam meinerseits zu den Entschluss, dass der DVI Anschluss defekt war, aber bei Dir gehen ja beide Anschlüsse nicht. Ansonsten die gleichen Symptome: bis Windows startet ist ein Signal da, aber sobald er auf die Grafikkartentreiber zugreift > blackscreen.

Nur wenns interessiert, hier der andere Thread:

https://www.computerbase.de/forum/threads/problem-mit-dvi-an-tft.121083/

Denke ja immernoch, dass es vielleicht doch ein Treiberproblem war oder doch am mitgelieferten Kabel lag?

Auf jedenfall hab ich das Problem nicht lösen können und bis jetzt auch keinen anderen TFT zum testen auftreiben können.

Konnte Dir zwar nicht helfen, aber vielleicht liegt es bei Dir an der Frequenzeinstellung, die evtl. über 60 bzw. 70 Hz eingestellt ist. Aber ich denke das hast Du auch schon ausprobiert.

Normal heisst es anstecken > hochfahren > :rolleyes: fertig.

edit:
Schau mal was bei Dir für AGP Treiber installiert sind. Die von Windows oder die vom Chipsatztreiber ? Hatte nämlich letztens bei nem Kumpel ebenfalls Probleme die originalen Grafikkartentreiber zu installieren, sobald die AGP CHipsatztreiber drauf waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stranded

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6
@PEACEMAKERMM

Ich denke schon das wir ein ähnliches, wenn nicht sogar das gleich Problem haben.
Ich habe jetzt schon wirklich sehr viele Stunden, nein Tage mit dem Sch... verbracht,
alles mir erdenkliche ausprobiert und Google bis in die letzte Ecke durchforstet,
es gibt da noch ein paar ausser uns die solch ein Problem haben, aber nirgendwo habe ich bisher einen Beitrag gefunden in dem das Problem dann auch gelöst wurde.

Hast Du deinen Monitor behalten?
Meinen hatte ich schon von NEC abholen lassen, aber leider ohne Befund.
Ich bin mir auch sicher, dass es nicht am Monitor liegt.

Nur wenn es an den Treibern liegt, warum haben dann nicht mehr Leute solch ein Problem????

Mittels dxdiag habe ich schon einen Fix auf 60Hz vorgenommen, aber wie alles andere auch .... nichts.

Jetzt noch so eine "veraltete" CPU kaufen, nur um zu sehen dass meine CPU ok ist, nee.
Man hätte ich das gewußt, dann hätte ich auch auf ein AMD64 Sytem umstellen können ...
 

PEACEMAKERMM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
JA mir gings leider genauso. :freak:
Hab den Monitor innerhalb des 14tägigen Rückgaberechts wieder zurückgeschickt. In einem englischen Forum hab ich zahlreiche ähnliche Probleme gefunden, aber leider ohne Problemlösung. Falls ich den Link finde, poste ich den nochmal.
Bei dem Online Händler wurde der Monitor dann nochmal getestet und auch hier ohne Befund.


Komisch ist halt nur, dass er bei Dir am Notebook funktioniert. Bei mir konnte ich es mit Erfolg am DVD Player testen. Aber mit anderen Grafikkarten (egal, ob NVIDIA oder ATI) und anderen Rechnern hatte ich komischerweise das gleiche Problem.

Wie gesagt normal müsste es sofort über DVI funktionieren, dafür ist es ja "DVI". Anstecken und fertig. Da sollte man nicht irgendwelche Treiberprobleme haben oder tausend BIOS-Einstellungen oder Spezielle Treiber und Windowskonfigurationen ausprobieren müssen um das Gerät zum laufen zu bringen.

Entweder haben wir Pech gehabt, sind zu doof oder wir werden als kostenlose BETA-Tester mißbraucht :mad:

Das letztere trifft wohl eher zu ;)

Aber vielleicht gibt es ja doch ne Lösung, ich glaub aber nicht mehr dran.
Ja nochwas, :pcangry: :
vor lauter Frust wollte ich schon mit meinem Rechner zum Blödmarkt fahren um dort mal nen anderen TFT (DVI) an meinen Rechner dranzuhängen :hammer_alt: um mir zu beweisen, dass ich doch nur ein Montagsgerät erwischt hatte. Naja vielleicht mach ichs noch ;)

btw: hasst Du ihn über DVI mal mit einem anderen Kabel ausprobiert? Und hast Du das mal mit dem Standard Windows AGP Treiber ausprobiert? Aber bei mir hab ich ohne Erfolg ne ganze Woche getestet, um mir dann wieder meine Röhre hinzustellen.


Ach ja nochwas:
Hab zwar ne ATI, aber der TFT muss als FPD in der Anzeige im Controlpanel erkannt werden. Hab ich bei mir nie hingekriegt. Weiss nicht, wie es bei NVidia ist ? Bei manchen ATI-Usern hat es auch geholfen den 4.7 Catalyst zu installieren, aber was schreib ich da, hast ja ne NVIDIA.
... ;) Nur, um zu verhindern, dass es einer auf den Grafikkartenhersteller schieben will ... :schaf:
 
Zuletzt bearbeitet:

Stranded

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6
Mit den Standard Treibern von Windows wird die GraKa richtig erkannt,
eine Auflösung von 1280/1024 wird eingestellt, aber wenn Du ein Fenster ziehst dann ruckelt es heftig.
Dann habe ich mal unter Eigenschaften/Problembehandlung/ die Hardwarebeschleunigung
auf Null gesetzt und siehe da das Ruckeln ist weg.
Nun aber ohne Graka-Treiber kann man mit dem Ding nicht arbeiten von spielen abgesehen.
 

PEACEMAKERMM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
Schau mal im Gerätemanager unter Systemgeräte welcher AGP-Controller installiert ist ?

Vielleicht hilfts ja den Windows eigenen zu verwenden.
Irgendwo hab ich auch gelesen, dass es vielleicht was bringt im Bios die AGP Geschwindigkeit herabzusetzen auf 4x oder 2x.
 

Stranded

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6
Hmm, habe Deine Tipps ausprobiert:
8x AGP disabeld
und den Nvidia AGP-Treiber deinstalliert

macht aber alles keinen Unterschied :-(
 

PEACEMAKERMM

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
Ja, hab ich mir schon gedacht.
Das Problem hatte ich auch mal Hyundai geschildert und die verwiesen natürlich gleich darauf, dass es derartige Probleme nur mit ATI- Karten gibt.
Hätte ich gesagt, ich hab ne NVIDIA-Karte, hätten sie wahrscheinlich auf ATI verwiesen.
Aber das hab ich ja wie erwähnt auch schon ausgeschlossen.
Helfen konnte der Support also auch nicht. Ich glaub das Problem ist auch nicht zu lösen.
Nur funktionierts ja bei anderen mit gleichen oder ähnlichen Komponenten auch. Es ist also kein Herstellerproblem.
Ich such mal noch den anderen Link, vielleicht hat sich ja da schon was ergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top