(Netbook) Windows mit externe Laufwerk installieren bevor FreeDOS installiert?

S

S1mpLeX

Gast
#1
hy

es geht um dieses Netbook mit diesem Laufwerk.
ich frag mich wie das gehen soll, wenn man kein USB-Stick hat um Windows 7 Home Premium 64 Bit von dort aus zu installieren?
ich hab mir das so vorgestellt... bevor ich das Netbook das erstemal starte, stöpsel ich vorher das externe Laufwerk (per USB) an das Netbook und lege die Windows CD ein um dann von dort aus direkt die Festplatte zu formatieren um anschließend Windows zu installieren. ich befürchte aber das es nicht klappen wird wegen dem fehlenden treiber für das externe Laufwerk? ich "schlimmsten" fall (glaube ich zumindest :confused:), installiere ich eben das FreeDOS als erstes, dann das Laufwerk, dann im BIOS umstellen (falls nötig oder überhaupt möglich?) das beim nächsten start die CD gebootet wird.
nicht das ich noch die Festplatte ausbauen muss und an mein PC anstöpseln muss, weil die sich nicht formatieren lässt oder ähnliches?

ich hab kein plan :freak:
bestimmt ist es viel simpler als ich denke und nicht so komplex wie ich mir das vorstelle! :D

THX

Edit: die sachen wurden bestellt!
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.244
#2
Laufwerk dran, im BIOS als Bootdevice auswählen. Davon booten, Festplatte normal einrichten. Geht alles ohne Probleme
 
S

S1mpLeX

Gast
#3
@Janz

was wenn ich es verpasse ins bios zu kommen und es anfängt FreeDOS zu installieren, kann ich dann einfach Strg+Alt+Enfernen (reboot) drücken um es erneut zu versuchen? oder weißt du zufällig welche taste ich dann drücken muss?
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
156
#4
@Janz

was wenn ich es verpasse ins bios zu kommen und es anfängt FreeDOS zu installieren, kann ich dann einfach Strg+Alt+Enfernen (reboot) drücken um es erneut zu versuchen? oder weißt du zufällig welche taste ich dann drücken muss?
Ich glaube, man kann diesen 7/8-Kreis mit Strich in der Lücke drücken kann, dann schaltet es sich aus und dann einfach nochmal drücken, dann gehts wieder an :D Dann kannst du wieder ins BIOS
 
S

S1mpLeX

Gast
#5
@finalresistance

alles klar! zur not ziehe ich einfach den stecker aus der dose, miss der hat ja nen akku. :lol:
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.244
#6
Scheiss doch watt auf FreeDOS, wenn er kram bootet halt neustarten wenn du zu langsam warst F8/F12 oder was auch immer zu drücken. Die Platte formatierste ja eh
 

karl0190

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
326
#7
Hab das gleiche ThinkPad. Bei mir muss man vor'm Booten ziemlich schnell "Enter" drücken, um zu einer erweiterten Auswahl zu kommen (am besten einfach direkt nach dem Einschalten 'n paar Mal auf die Taste hauen). Dort kann man, wenn ich mich recht erinnere, auch direkt eine temporäres Boot-Medium auswählen.
 
S

S1mpLeX

Gast
#9
alles klar danke für den tipp! :daumen:
du cheater! :daumen:
Ergänzung ()

wenn er kram bootet halt neustarten wenn du zu langsam warst F8/F12 oder was auch immer zu drücken. Die Platte formatierste ja eh
jo hast recht, danke dir! :)
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
165
#10
Erstell dir einfach einen USB-Stick zur Windows Installation. Die Install läuft dann deutlich schneller ab als per DVD.

Auf dem Gerät wird übrigens gar nichts drauf ein, wenn du also nichts zur Installation per USB ansteckst wird einfach nichts passieren.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
165
#12
Keine Ahnung ob du es witzig gemeint hast, aber auf dem Noteboook wird nichts drauf sein.

Es wird also nur die Meldung kommen bitte ein Bootmedium einzulegen.
 
S

S1mpLeX

Gast
#14
hat sofort beim erstenmal geklappt, usb laufwerk wurde auf anhieb erkannt!

1. Enter
2. F12
3. Laufwerk auswählen
4. Install und Fertig

wenn man kein 2't pc hat, hat man keine chance eine verbindung mit dem internet aufzubauen. weil erstmal der LAN Treiber installiert werden muss, damit überhaupt was geht! am besten vorher schon drum kümmern, LAN Treiber auf USB-Stick vom kumpel oder so und dann klappts auch auf anhieb. ;)

hier noch ein paar bilder wie es dann so ausschaut :cool: ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top