Neue Grafikkarte für alten Q9550

ronan191

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
579
Hallo,

für meinen alten Q9550, den ich auf 3,6 Ghz übertaktet habe, wollte ich eine neue Grafikkarte kaufen. Derzeit läuft eine AMD 5770 Grafikkarte im System. Da ich noch ungefähr 2 Jahre mit dem alten System auskommen muss und ich dennoch einige Games zocken würde, wollte ich mal nachfragen, welche Grafikkarte sich für das alte System maximal noch lohnen würde. Eine SSD und 8 GB RAM sind verbaut.

Über Tipps bezüglich der Grafikkarte würde ich mich freuen. Vielen Dank!
 

stock-o

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.505
kommt drauf an welche games du damit zocken willst bei welcher detail-einstellung/aufläsung
 

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.292
ICh würde da maximal eine HD7870 reinbauen. Die sind nach wie vor gar nicht übel im Vgl. was man dafür bezahlt.
 

ronan191

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
579
Sagen wir mal ich möchte noch entsprechend des alten Systems die dafür beste Grafikkarte haben um in Full HD Games zu zocken wie Anno oder GTA, Resident Evil oder Street Fighter.
 

garbel

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
196
Ich hatte in meinem alten System mit Q9560@3GHz zuletzt eine AMD R9 280 drin. Die wurde aber schon ein wenig ausgebremst durch das PCIe 1.1 Interface.
 

Syndlogic

Ensign
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
238
Ne R9 380 mit 4GB. Die gehen mit etwas Glück für 70-80 EUR weg.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.441
Ich hatte zuletzt eine HD7850 in meinem Q9550-Rechner, die ging noch ganz gut. Der Prozessor war nicht übertaktet, mit 3,6 GHz sollte also noch etwas mehr Luft sein. Insofern vermute ich, dass der auch mit einer HD7950 gut klar käme. Das wären dann im 3DCenter-FHD-Index gut 300%. Man kann also gut auch eine aktuelle RX560 nehmen. Die Preisgrenze zur RX570 wird dann aber schon fließend, vielleicht dann auch eine RX570 nehmen und extrem undervolten für maximale Effizienz. Bei nVidia gibt es in dem Preisbereich die 1050 oder 1050 Ti.

Natürlich kann es auch eine ältere Karte sein, aber vielleicht wird ja zum Beispiel auch was gesucht, das H265 in Hardware dekodiert. Dann wäre die RX560 schon wieder eine bessere Wahl. Gerade, weil der Q9550 bei H265-4K-Material schon bei der Wiedergabe nicht mehr mitkommt.

Ach ja, und die Boards aus der Zeit haben PCIe 2.0, nicht 1.1.
Ergänzung ()

Die R9 380 hat noch kein H265-Decoding, das gibt es erst sauber ab Polaris (z.B. RX 460/470).
 
Zuletzt bearbeitet:

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
10.800
Ich habe zuletzt noch einen Q9550 OC mit einer HD7970 Twin Frozr III (Boost Edition) von MSI aufgerüstet und der Kunde war sehr zufrieden.

Mit etwas Glück erwischt man eine für 60-80 Euro.

Liebe Grüße
Sven
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.301
Es kommt wirklich drauf an, was du mit der Kiste machen willst. Theoretisch hat ja bisher alles so funktioniert wie du wolltest.

Es bringt aber auch nichts, wenn du jetzt z.B. eine R9 380 kaufst und das gewünschte dann nicht läuft, weil der Prozessor/RAM nicht ausreichen. Ansonsten würde ich Nixdorfs Vorschlag berücksichtigen. Das geht auch bei Videos im Internet weiter. Die HD4290 in meinem HTPC ist hoffnungslos überfordert. Die RX550 macht das ganz gut.

Was man CPU-seitig schauen könnte: Parallel nach etwas gebrauchtem mit i7 schauen. Es gibt auch einigermassen gute Fertigkisten (Netzteil beachten) für um die 50-100 Euro mit altem i7 und 8-16GB RAM.

Oder auch etwas mit dem Pentium G4560 mit 2 Core/4Threads (Wenn du schon DDR3 hast, wäre das z.B. ein recht günstiger Einstieg). Je nach Unterbau könntest du hier später aufrüsten. Oder dann halt alternativ: Kannst auch ein AM4 System aufbauen mit 8 GB RAM und dann halt nur einen Athlon auf Ryzen basis (Oder gleich den 2200G) und dann in 2-3 Jahren aufrüsten. Gerade, wenn man ihn auch zukünftig übertakten kann, wäre das noch eine Option.
 
Zuletzt bearbeitet:

happylol

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.069
HD 7950, dann auf stock undervolten, die Dinger haben viel Potential beim uv
 

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.419
wenn man eine 7970 / 280x für 60 70 € bekommt, würde ich so eine nehmen. ansonsten würde ich warten bis wieder eine Rx 570 für ~100 € im Angebot ist und die clockspeed auf 1150 - 1200 mhz runtersetzen, damit man ne effiziente silentkarte hat
 

Xaphyr

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
20
Eine Rx 560 4G reicht völlig. Wäre ein Plus von etwa 150% an Grafikleistung in Kombination mit einer recht aktuellen Technik. Alles darüber verpufft ohnehin im CPU Limit und das Netzteil kann so auch problemlos weiterverwendet werden. Gibt's gebraucht und auch dauernd im Mindstar für 80-90€.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.441
Bei Sonderpreisen mag es stimmen. Ich hatte jetzt die regulären Preise verglichen. Da liegt eine RX 560 (4GB!) bei 134€ und eine RX 570 4GB gibt es für 147€. Das ist dann so nahe aneinander, dass es kaum einen Sinn ergibt, nicht doch die sehr viel leistungsfähigere RX 570 zu nehmen.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.441
Da muss man bei dem Alter der Kiste aber potentiell auch noch ein Netzteil mit einkalkulieren
Eher nein. Verbaut ist eine HD 5770. Die hatte auch schon einen 6pin. Es gibt RX 570 mit 6pin oder 8pin. Da muss gar nix einkalkuliert werden, nur geguckt werden, ob das Netzteil einen 8pin hat. Und nein, alt heißt nicht, dass einem das um die Ohren fliegt. Ich habe meinen alten Q9550 immer noch nebenan stehen, da ist ein 10 Jahre altes Enermax-Netzteil drin, das anstandslos eine HD 7850 mit 6pin versorgt.
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Nur, dass die Stromaufnahme einer Polaris deutlich "anspruchsvoller"* ist, als die einer GCN1 oder gar Terascale-2 Karte.
Es kann durchaus funktionieren, aber fest davon ausgehen sollte man nicht.

*schnellere Lastwechsel, höhere Peaks
 

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.419
Top