neue Seagate HDD > kein SMART , kaum Laufwerks-Infos , tw. keine HW Erkennung

snoopy1274

Cadet 1st Year
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
8
habe mir vor 1 Woche ne neue Seagate Festplatte zugelegt (SATA II , ST3500320NS , Barracuda ES2 Serie, ausgelegt für Server-Betrieb, Dauereinsatz) die einige Probs macht.

- Es ist nicht möglich der Platte unter WinXP die SMART Informationen zu entlocken , genauso die aktuelle Temperatur . (habe wirklich einige Tools ausprobiert :
> Hard Disk Sentinel PROF / D-TEMP / GetSMART / SmartUDM / smart_mon_tools / Advanced SmartCheck / DriveSitter / HDDlife Prof / ID Harddisk SmartChecker / Personal SmartCheck / HDD Health + HD Tune Pro / SiSoftware Sandra Lite / EVEREST Ultimate )

- Entweder ist die Platte gar nicht anwählbar (wird nicht erkannt ) , oder keine SMART / Temperatur - Infos abrufbar / auslesbar .
( Die Tools sind teilweise aktuell (z.B.: HDD Health - Version von Anfang FEB/2008) . Die Platte ist hingegen, schon seit Mitte 2007 bei Idealo gelistet. )


Außerdem erkennen einige Programme (u.a. HDD-Live , C'T H2benchW , .... ) namentlich die Platte als "Samsung SP1614C mit 500GB" > die "echte" Samsung HDD die im Rechner steckt ist ne "SATA1 , Samsung SP1614C mit 160GB" .

Und letzlich sind der Platte kaum allgemeine LaufwerksInformationen zu entlocker .
(z.B.: HARD Disk Sentinel Prof : Keine INFOS zu :
- ATA Informationen
- eIDE Eigenschaften
- SMART Details
- Sicherheitsmodus
- Serial-ATA Features
- Laufwerksinformationen > noch keine Informationen

(hab noch ne IDE 60GB IBM von 2002 wo alle Infos abrufbar sind )

Habe außerdem die Seatools for Windows 1.1.0.7 : durchprobiert , mit folgendem Ergebniss :
- Festplatten - Informationen ermitteln : Test nicht verfügbar
- kurzer Festplatten SelbstTest > geht nicht ( Test nicht verfügbar)
- langer Festplatten SelbstTest > geht nicht ( Test nicht verfügbar)

- einfacher Kurztest > bestanden
- einfacher Langzeittest > bestanden

Rief daraufhin die Seagate Hotline an , dort sagte mir eine Dame lapidar : probieren sie die Seagate _ SeaTools for DOS 2.07 aus , sofern diese funktionieren , ist alles ok. Alle anderen Progs unterstützt Seagate nicht.

- nun ja , der Test mit den SeaTools for DOS 2.07 war erfolgreich :
Meldung :
- Diese Festplatte unterstützt SicherheitsFunktionen
- SMART wird unterstützt und ist aktiviert , SMART wurde nicht ausgelöst
- Temperatur : 42°C
- Aufzeichnungsfunktion wird nicht unterstützt
- KurzzeitTest : bestanden
- LangzeitTest : bestanden

- genauso bei : Hard Disk Sentinel DOS Edition 0.01 >> Temp: 42°C , Health: Perf.: 100%
PS: genaue SMART Details sind nicht abrufbar.

Aber letzten kann es nicht sein , das ich jedes mal mit ner BootDiskette nachschauen muss , wie es um die Platte bestellt ist. ( ne HintergrundÜberwachung im WinXP mit nem HDD Tool ist doch zehnmal praktischer )

Meine Frage : ist dies alles normal für eine Seagate Platte , oder ist die HDD Fehlerhaft ???

Muss die Platte die Tools unterstützen (wie die Hotline sagt) oder umgedreht ??? oder stellt die Platte z.B.: mit der Firmware Infos bereit (oder eben nicht) die dann von jeglicher Software ausgelesen werden können ???
(habe schon im Netz nen Thread gesehnen : wo detailierte SMART Infos einer Seagate Platte unter Windows ausgelesen wurden.)

PS: habe noch einen alten SATA1 Controller von Via ( Epox Board von 2003)


mfg Snoopy
 
Da wird wohl der Treiber für die S-ATA Schnittstelle oder der Controller querschiessen.

Hab das gleiche auf einem Nvidia Board gehabt. Hab dann den Standardtreiber genommen und nun gehts.

Kannst ja mal Via kontakten ob der Controller generell damit ein Problem hat sobald eine S-ATA 2 Platte dran hängt.
 
Die Platte muss auf 1,5 Gbit/s gejumpert werden (also bei der Transferrate SATA I - kompatibel). Das sollte zumindest die Probleme bei der Erkennung durchs BIOS beseitigen.
 

Anhänge

  • Barracuda ES.2 1_5gbps.png
    Barracuda ES.2 1_5gbps.png
    7,2 KB · Aufrufe: 384
am Jumpern liegts nicht , Seagate stellt seine SATA 2 Platten von Haus aus vorsichtshalber auf 1,5Gbit/s (laut C'T Artikel) , hab ich auch überprüft.
wär mich mal wegen dem Controller schlau machen.

danke erstmal
snoopy
 
@ Sullen ,

danke für den Tipp,
hab mal gegoogelt : es ist ein bekannt das die SATA1 Controller mit Via Chipsatz VT8237 Probleme machen mit SATA2 Festplatten (SATA AbwärtsKompatibilität funktioniert in dem Fall nicht richtig) .

habe bei den SATA Platten die Anschlüsse getauscht , jetzt wird die SATA1 Platte nicht richtig erkannt (Samsung heißt jetzt Seagate , kein SMART .....)
dafür wird die SATA2 Platte mit richtigem Namen erkannt u. einige HDD Tools spucken jetzt SMART u. Temperatur aus.
Das ganze schwankt zwar
1x 64% Health ,
das andere mal 100% ,
dafür steht da noch "1 schlechte (Bad) Sektoren auf der Plattenoberfläche gefunden" ,
SelbstTest geht in derRegel nicht , bei den Seatools sind immer noch keine LW-Infos verfügbar ,
usw. je nach Prog unterschiedliche Meldungen , da wird man nach wie vor nicht ganz schlau.

Ich glaub aber , das ist alles nicht sehr ernst zu nehmen, liegt wahrscheinlich nur am fehlerhaften Via SATA Controller.(bei der IDE HDD passt immer alles) .
Die Platte ist sicher OK.
außerdem kann man diesen ganzen Tools auch nicht 100% trauen. (und sich damit verrückt machen)

??? was für einen StandartTreiber meinst du ??? , giebt es außer dem Via Treiber da noch einen passenden ???

mfg
 
Zurück
Oben