Neuinstalation erforderlich?

Dekan74

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
128
Hallo liebe CB-Gemeinde,
habe heute endlich mal mich von 2 kerne auf 4 kerne aufgerüstet...

nu habe ich alles Fertig, neues Mainboard(Asus M4A88T) verbaut neue CPU(Amd Athlon 2 X4), etc...
Starte neu und Windos (7) startet? Ich dachte man muss windows neuinstalieren bei CPU oder MAinboard wechsel?
Muss ich das nun doch nicht oder ist es normal das alles startet und ich sollte trotzdem lieber neuinstalieren?


Danke für eure Hilfe im Vorraus
euer Dekan
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
win7 hat schon einiges am kasten und kann (ja ich war auch erstaunt beim mobo wechsel) ohne neuinstallation weiter verwendet werden (in den meisten fällen).

aber ratsam ist es trotzdem. und dauert ja bei win7 nicht lange. und ein frisches OS hat sowieso vorteile.
 

XRaY1982

Ensign
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
143
Also ich habe mal Mainboard, Graka, CPU und Laufwerk getauscht und musste Windoof nicht neuinstallieren.

Wenn dir dein System zu lahm ist, kannst du es ruhig neu installieren, obs was bringt etc. ist dann die Frage, bei mir gings auch ohne!
 

luk88

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
992
Es kann sein dass es nur eine Frage der Zeit ist bis der erste Bluescreen auftaucht...
Ich würde Windows neu installieren.
 

andy_0

Admiral
Dabei seit
März 2011
Beiträge
7.829
Grundlegend musst du das nicht. Solltest du die tage auf bluescreens treffen, dann würd ich u.u. neuinstallieren. Ansonsten kannst du es so lassen.

[edit]
Und nein leute, sowas kann auch schon windows xp. Ist am ende nur eine sache der treiber und der kompatibilität.
 
O

Oktanius

Gast
Nein, ist nicht nötig. Nicht mit Windows 7.

Zu empfehlen ist es auch nicht, da es wirklich nicht nötig ist. Ausser es würde erhebliche Probleme geben was aber in 99% der Fälle nicht der Fall sein wird.
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.182
bei cpu wechsel muss man nicht neu installieren. bei mainboard wechsel ist es nicht immer zwingend erforderlich, aber empfehlenswert. denn auf dem installierten windows sind noch die alten chipsatz, usb ect treiber vom alten mainboard welche eventuell probleme verursachen könnten.
 

KillerSunny

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
56
ich würde nur alle treiber nochmal neu drauf machen also alte runter neue drauf reicht eigendlich
 

dedavid95

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
5.202
ne ist ja noch auf der hdd....

wenn du die treiber installiert hast und dein system flüssig bzw. schnell läuft ist doch alles ok;)
 

luk88

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
992

Jolly91

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.891
Persönlich mache ich es immer so, dass ich beim MB Wechsel neuinstalliere.

Klar könnte man auch die Treiber deinstalliern, die registry einträge löschen, und dann neu installieren, wobei win7 eh beim ersten Systemstart die Treiber installiert, von daher müsste man theoretisch kaum was machen.


Beim Wechsel von AMD 6000 + ASUS M2N4-SLI auf Q9550 + ASUS P5Q-E hab ich den mal starten lassen, war von XP auf XP, jedoch lief es schon, aber eine neuinstallation gab es dennoch.
 

Dekan74

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
128
Juhu, danke für so viele schnelle antworten... dann werde ich mal abwarten, wie das system so läuft... Werde auf jeden fall alle Treiber mal neuinstalieren...

@6Shop: Ja windows 7 instalieren geht schnell, aber alles andere.... dasss ddddaaaaauert!!!:D
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.405
Wenn das System als Produktiv-System be-/ genutzt wird, komplette Neuinstallation.

Wird die Maschine nur zum daddeln, surfen, mailen und alle Jubeljahre mal für nen Word-/ Excel-Doku oder die Bearbeitung von Urlaubs-Bildern /-Filmen benutzt, dann kann man evtl. damit leben - ich persönlich installiere nach einem Plattform-Wechsel grundsätzlich immer neu. Wobei bei mir eine Neuinstallation von BS u. aller geschäftlich u. privat genutzten Programme max. 3-4h dauert ... so was sollte man "richtig organisieren" ...

Bei nem Bekannten haben sich nach Wechsel von Mobo, CPU, RAM u. Graka auch erst nach ca. 4 Wochen erste Bluescreens gezeigt - übrigens auch Win 7
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
1.605
kannst du dir mit windows 7 definitiv sparen. habe hier ein harware-testsystem auf einer festplatte, dass ich schon auf mindestens 10 verschiedenen hardwarekonfigurationen laufen gelassen habe (von sockel 939 über am2 bis am3, 775 und sogar 1366). diverse gpus und rams liefen darauf auch. einfach beim ersten start warten, bis alle neue hardware erkannt wurde, dann neustarten, wenn das system es verlangt und danach ist alles angepasst und du kannst weiterarbeiten. mein testsystem läuft mega stabil und wird auch nicht langsamer, obwohl ich ihm schon was zumute. es läuft manchmal tagelang mit diversen benchmark und hardware-testtools.
 
Top