Nieten HD-Käfig entfernen - wenig Platz

mobo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
81
ich moechte den gedrehten Festplattenkaefig, der genietet ist, entfernen. Handwerklich weiß ich noch nicht recht, wie ich vorgehen soll. Zum Nieten entfernen soll man in den Nietenkopf bohren, wie ich gelesen habe. Die 4 Nieten am Gehäuseboden würde ich aber trotzdem von unten anbohren wollen, also von außen, weil ich dann ein normales Bohrgerät nehmen kann. Also von unten die Niete aufbohren sollte doch auch klappen, oder?

Dann noch das eigentliche Problem: Wie u. mit was komme ich an die 2 oberen "Problem-Nieten" (siehe gelbe Kreise im Foto), die den Käfig oben fixieren, ran? Nach oben zum nächsten Käfig habe ich nur ca. 5 cm Arbeitsraum :( Hat jemand Erfahrung, ob man mit einem Dremel u. einem Schleifaufsatz z.B. dem Aluminiumoxid Schleifstein (z.B 952 oder 953) den Nietenkopf abschleifen könnte?
Andere Lösungsansätze sind natürlich willkommen, außer solche wie "hau druff bis se abfliegt" :D
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Haffke

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
Also als ich mein komplettes Gehäuse auseinander genommen habe waren ungefähr 40 nieten die ich auf bohren musste -.- habe ich einfach den fest platten Käfig sowie den 5,25 Zoll Schacht entfernt und dann konnte ich sie trennen ansonsten fehlt mir leider auch nichts ein ... is halt scheiße ich würde auch lieber ein Gehäuse bevorzugen das komplett geschraubt ist

MFG Haffke
 

Scholle1309

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.046
Hab es damals mit einem großen Schlitzschraubendreher und hammer gemacht... Hab die Nietenköpfe damit dann abgeschlagen...
 

fritte76

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.638
Alternative wäre vielleicht einfach ein Stück raus sägen. Sieht ja so aus als wenn der Rechner da noch eingebaut ist.
 

Haffke

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.501
also von zufiel Gewalt denke ich sollte man abraten denn das is nur ein sehr dünnes Metall und wenn man da mit zufiel Gewalt dran geht kann schnell mal was kaputt gehen oder verbiegen
 

mobo

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
81
so viel Leute hier noch zu dieser Zeit unterwegs :D
toll, dass ihr euch Gedanken macht, wie der Käfig entfernt werden kann :)

Haffka hat schon recht - mit Gewalt will ich da nicht mehr ran. Abknipsen geht nicht, habs schon probiert, zumindest mit einem Seitenschneider - ist aber wohl nur für Draht :lol: Und der Stift der Niete scheint sehr hart zu sein. Hab bei dieser Aktion vor einigen Tagen den Käfig schon gaaanz leicht an einer Nieten-Stelle verformt, also mehr will ich nicht verbiegen ;) Und außerdem scheinen sich meines Wissens nach Nieten beim Nietvorgang nach unten hin zu verbreitern ...da müsste ich wahrscheinlich ganz dicht von unten direkt am Durchtrittsloch abknipsen können, damit ich die Niete nach oben rausziehen kann.

Vielleicht kann doch noch jemand von seiner Praxiserfahrung her sagen, ob ich einen Nietkopf mit einem Dremel mit besagtem Schleifaufsatz abtragen kann, dann würde ich mir so ein Teil bzw. einen Klon kaufen. Mir ist natürlich klar, dass ich beim Abschleifen der 2 Nietköpfe (übrigens: der Nietkopf scheint einigermaßen weich zu sein) auch ein bißchen den Käfig anschleife, aber Hauptsache ich deformiere nix mehr.

:n8:
 
Zuletzt bearbeitet:

Sublogics

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.817

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.540
Die vordere kannst du von unten mit einer Kneifzange abzwicken. Die hintere entweder abfeilen oder abdremeln, aber Vorsicht bei den Kabeln.
 

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Ich habe auch aus meinem Gehäuse den Festplattenkäfig ausgebaut und die Nieten einfach mit einem Schraubenzieher und Hammer seitlich weggeschlagen. Es entstanden keine Beschädigungen. Es ging ganz leicht. Den Rest der Niete habe ich mit einer größeren, spitzen Schraube und Hammer entfernt. Probiere es aus, macht kaum Probleme.
 

CyberCSX

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
397
Nitenköpfe abschleifen, dazu ein dremel mit grobe schleifscheibe einsetzen.
Mit eine bohrmaschine kommt man da nicht herein.

Mit den dremel kann man gezielt die gewünschtn nitenköpfe abschleifen und dann heraus drucken ohne sinlos sonstige niten auf zu bohren um mit eine bohrmaschine da drann zu kommen.
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
wie CyberCXS schon sagt: köpfe abschleifen und rausdrücken.

bohrmaschine, hammer und meissel gehören eher in ne kfz-schlosserei... :D
 

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Hast du das schon mal gemacht? Übrigens, die Bohrmaschine ist dafür ideal Nieten zu entfernen, aber an unwegsamen Stellen geht es halt eben nicht. Hammer, aber bitte kein Bello und ein Schraubenzieher entfernen Nieten im Nu. Zudem nicht jeder hat einen Dremel und so gut ist das Gerät nu auch nicht, schon gar nicht wenn das Problem an Stellen liegt, wo man schlecht hin kommt. Also Dummfrosch einfach Klappe halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.540
Kopf ab meißeln ist so eine Sache, wenn man nicht aufpasst gibt es in der Regel blaue Finger. Ich kann davon ein Lied singen, hab sowas 2 Wochen in der Ausbildung gemacht^^
 

mobo

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
81
:) Supervielen Dank für eure rege Teilnahme – echt oberspitze !!! Ich habe mich nun entschieden: ich mache es so, wie ich es hier zur Diskussion gestellt hatte, also Dremel bzw. Proxxon + Schleifkopf und dann den Nietkopf abschleifen. So geht nix an den Käfigen kaputt - brauche die sicher später wieder für SSDs.
Muss mal schauen, welches Marken-Gerät ich kaufe. Bei Dremel gibts halt ein Set mit Biegewelle - bei Proxxon kostet die nochmal extra, ca. 30 Euro. Markengerät deshalb, weil ich denke, dass der länger hält u. mir nicht gleich alles nach wenigen Minuten um den Kopf fliegt :D Ich habe nämlich noch anderes damit vor: z.B von meinem alten Metall-Gartentisch muss an den verschnörkelten Beinen alter Lack weg u. dafür kann man einen Dremel + Bürstenaufsatz sicher toll verwenden (sah im Produktvideo zumindest toll aus :D)

Ich habe auch aus meinem Gehäuse den Festplattenkäfig ausgebaut und die Nieten einfach mit einem Schraubenzieher und Hammer seitlich weggeschlagen. Es entstanden keine Beschädigungen. Es ging ganz leicht. Den Rest der Niete habe ich mit einer größeren, spitzen Schraube und Hammer entfernt. Probiere es aus, macht kaum Probleme.
ja ja, Märchenstunde - ich kann dir 1000%ig versichern, dass ich das auf keinen Fall tun werde, bin nicht blöd im Quadrat - keinerlei Chance mich zu vera..... :evillol:
Hast du das schon mal gemacht? Übrigens, die Bohrmaschine ist dafür ideal Nieten zu entfernen, aber an unwegsamen Stellen geht es halt eben nicht. Hammer, aber bitte kein Bello und ein Schraubenzieher entfernen Nieten im Nu. Zudem nicht jeder hat einen Dremel und so gut ist das Gerät nu auch nicht, schon gar nicht wenn das Problem an Stellen liegt, wo man schlecht hin kommt. Also Dummfrosch einfach Klappe halten.
Bitte tituliere andere user, die helfen wollen, nicht als dumm, nur weil sie verhindern wollen, dass man auf einen arglistigen Ratschlag reinfällt. Ich finde deinen Vorschlag mit dem Hammer nicht dumm, sondern einfach gemein. Wie Haffke schon schrieb, und wie ich selber vor dem Posten hier im Forum die Erfahrung machte, besteht ein Gehäuse aus dünnem Material, das sich leicht verbiegt - was du sicher auch weißt!!! - da kann man keinesfalls mit dem Hammer draufschlagen, ohne dass sich etw. ernsthaft verbiegt u. kaputt geht.
Gerade für Stellen, wo man schlecht hinkommt, ist ein so kleines Gerät wie der Dremel prädestiniert, zumal man ja auch noch eine Biegewelle daran anschließen kann.



:n8: und nochmals danke an (fast) alle :D
 
Anzeige
Top