Notfallszenario Exchangewiederherstellung

Michi777

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.693
Liebe Community!

ich gehe gerade das Notfallszenario durch, dass der Server einen Defekt erleidet und der Betrieb wieder gewährleistet werden muss.

Da ist ein wichtiger Punkt die Postfächer (MS Exchange 2010) und dazu habe ich SBS 2011 Server inkl. Exchange & AD aufgesetzt und Symantec BE 2012 installiert.

Nun habe ich die Sicherung auf C:\ dieses Testservers kopiert und den Speicher eingebunden C:\BEData und habe auf inventarisieren\katalogisieren geklickt, was nach ein paar Minuten erledigt war (dachte an Stunden).

Nun wolle ich eine Wiederherstellung des Exchange Datenbank starten, doch Wiederherstellung ist augegraut, als hätte er keinen einzigen Backupvorgang erkannt.

Was läuft hier falsch, dass er die Sicherung (BEDATA) der Externen nicht erkennt?
Kann ich vom Grundsatz her eine gesamte Exchange Datenbank auf einem neuen Server wiedereinspielen (selbe Server, Exchange und Symantec Version)?
Muss das Active Directory dafür auch zuvor wiederhergestellt werden oder funktioniert auch nur Exchange?


Vielen Dank im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
211
Sorry, aber wenn du die Grundlagen eines Exchange-Servers nicht kennst solltest du einen Dienstleister beauftragen.
 

Michi777

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.693
Natürlich ist ein Exchange Postfach and ein AD Konto geknüpft, aber ich wollte dennoch fragen ob dies vl. in der Praxis (SB BE 12) anders reagiert zufällig oder dann zumindest einzelne Postfächer als .pst exportieren
 

LoveBunnyHunter

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
730
Zuletzt bearbeitet:

Evil E-Lex

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.521
Natürlich ist ein Exchange Postfach and ein AD Konto geknüpft, aber ich wollte dennoch fragen ob dies vl. in der Praxis (SB BE 12) anders reagiert zufällig oder dann zumindest einzelne Postfächer als .pst exportieren
Du willst doch deinen Exchange wiederherstellen, was bringen dir in diesem Szenario PST-Dateien? Willst du die im Fehlerfall bei allen Anwender per Hand ans Outlook klöppeln? Dafür hast du in so einem Moment keine Zeit, dein Job ist es, den Exchange wieder zum laufen zu bringen!
 

Michi777

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.693
Nein ist ein physischer Server.
Bin nun nach der Anleitung vorgegangen und habe sozusagen noch die Datenbank kopiert und wiedereingespielt - das soweit erfolgreich.
http://www.symantec.com/business/support/index?page=content&id=TECH129826&actp=search&viewlocale=en_US&searchid=1302592176143

Den Inventarisierungs & Katalogisierungsprozess habe ich nicht gesehen, da es eigene Speicheraufträge zu den Backupaufträgen gibt.
Nun läuft das mal für einige Stunden nehme ich an (C:\BEdata von pyisischen Server).

Dann sollte wie die Logik sagt ein Wiederherstellen des AD & Exchange Datenbank auszuwählen & möglich sein.
Was denkt ihr ob das klappt?
Ergänzung ()

Hallo!

Habe als Pfad ja den gesamten BEDATA Ordner vom Quellserver kopiert (~700GB) und diesen als Speicher & Pfad in Symantec am Testserver eingetragen.
Dann Inventarisierung & Katalogisierung gestartet und über Nacht laufen lassen.
Nach 20h schau ich rein und sehe, dass kein Ordner\kein aktuelles Verzeichnes etc. in den Details angezeigt wird d.h. als hätte er nichts gemacht.

Wieso funktionieren die logischten Dinge nicht, meine Vorgehensweise war ja richtig, oder muss ich die BEDATA irgendwie anders aufbereiten oder gibt es da einen Exportiervorgang?

Vielen Dank
 

Frightener

Commodore
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
4.619
Aus dem Bauch raus:
- Sicherung a) des kompletten Servers und b) mit Hilfe des Exchange Agenten die Exchange Datenbank(en)
- Kompletten Server wiederherstellen (Die Exchange Datenbank ist dann voraussichtlich inkonsistent und kann nicht gemounted werden.)
- Wiederherstellen der Exchange Datenbank aus der separaten Exchange Sicherung
 
Top