Offenes Gehäuse = Gesundheitsschädlich?

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
9.970
Bevor man sich über Elektrosmog aus einem offenen Gehäuse Gedanken machen muss, sollte man seine Ernährung und Lebensweise überdenken...
 

>_<

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
477
Also ich habe einmal in einem alten Haus gewohnt und immer wenn viele Verbraucher an waren, hat man das am Stromnetz irgendwie gemerkt - schwer zu beschreiben, aber da hatte ich häufiger Kopfschmerzen gehabt.

Die Wasserkühlung was du verbaut hast, rätzel ich auch schon lange, ob die noch andere Sachen beeinflusst als Temperatur zu senken. Wasser hat ja eine höhere Dichte als Luft, dass es evtl. was absorbiert - andererseits kann man aber auch sagen, dass sich Wasser und Strom pauschal nie gut vertragen.

Ich denke die Arbeit mit dem PC ist zwangsläufig der größerer Faktor ( falsche Sitzhaltung; der eine Arm rotiert immer mit der Maus, der andere liegt immer star auf der Tastatur; Bildschirm klebt auf der Nase; etc.. )
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.589
Jeder der an einem Handy funkmast auch nur in der nähe kommt hätte am nächsten Tag schon körperlichen Verfall würde der Mythos Elektrosmog stimmen.
Dann hast du noch nicht neben so einem Masten gearbeitet. (ich meine Direkt) ^^. Nicht umsonst muss und wird dieser abgeschälten wenn Leute dort auf dem Dach arbeiten müssen oder zumindest die Leistung heruntergefahren. Die Direkte Nähe ist in keinem fall gesund, zumindest was solche Masten betrifft.
 

Pyrukar

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.182
Okay mal kurz zum Blauen Licht ...

Blaues bzw jede Art von Kaltem Licht bringt deinen Hormonhaushalt abends leicht durch einander: Kurz morgen kannst wirst du schneller Wach und abends kannst du nicht Einschlafen. Deshalb gibts bei vielen Systemen auch Nachtmodi die, wenn sie nicht alles auf dunkle Farben stellen, zumindest eine leichte Rotverschiebung bezwecken.
Dann gibts noch Bildschirmlicht von LEDs, das kann durchaus eine ganz andere Baustelle sein. Wenn LEDs weiß darstellen, ist der Größte Teil des Lichtspektrums tatsächlich Blau. und das Dauernde auf Bildschirme Gucken kann nachhaltig deine Augen schädigen. Dagegen helfen entweder auch die oben genannten Nacht/Dark Modes oder spezielle Brillen mit Bluelight Filter. Tlw wird diese Technologie auch bereits in Bildschirmen eingesetzt. Da aber in Vielen Büros auch schon für die Zimmerbeleuchtung auf LED umgestellt ist, macht eine Brille die du dauernd auf der Nase hast schon am meisten Sinn.
 

>_<

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
477
Die Direkte Nähe ist in keinem fall gesund, zumindest was solche Masten betrifft.
Ja genau, ich verstehe nicht, warum eine gewisse Grundskeptisch immer wieder auf soviel Gegenliebe stößt, nur weil es noch keine Studien zu dem Thema gibt. Ich will ja nicht den Aluhut an die Wand malen, aber evtl. gibt es aktuell Dinge oder Produkte, die in 100 Jahren nichtmehr erlaubt sein werden.


Da aber in Vielen Büros auch schon für die Zimmerbeleuchtung auf LED umgestellt ist, macht eine Brille die du dauernd auf der Nase hast schon am meisten Sinn.
Hier mal noch was zu LED - dabei geht es aber eher um die Einwirkung von Licht auf die Natur
LED-Wahnsinn: Die dunkle Seite des Lichts | DokThema | BR
 

CptCupCake

Ensign
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
213
Wir sind täglich so vielen schädlichen Dingen ausgesetzt. Die meisten davon wahrscheinlich über Lebensmittel. (Chemie, Bakterien, schwarz angebratene Stellen, Zucker, usw.)

Irgendwann gewöhnt sich der Mensch an bestimmte Dinge und wird resistent oder immun, so wie wir heute dank unserer Vorfahren gegen Einiges resistent oder immun geworden sind.
Wer weiß wie es in 200? Jahren sein wird, wenn die Menschen interplanetarisch reisen und ständig der Strahlung im All ausgesetzt werden.

Die Strahlung eines offenen PCs liegt weit unter der eines Handys mit aktiver WLAN oder Mobilfunkverbindung. Wenn du dein Handy also am Körper trägst, kannst du auch dein PC offen lassen.

Blaues Licht vorm Schlafen dürfte da tatsächlich schlimmer für die Gesundheit sein.
Und wenn man schon am offenen PC und Handy sieht, kann man auch am Router sitzen.
Und wenn man schon daran sitzt, kann man auch ständig Bananen essen.
Und wenn man das schon tut, usw....
Am Ende macht man eine WLAN Party in Fukushima. 🤪
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
6.021
Da ich Platztechnisch in meinem kleinen Büro fast keine Möglichkeiten habe meinen Rechner so zu positionieren, dass ich das RGB Zeugs noch sehe, habe ich ihn provisorisch zum Teil auf die Fensterbank gestellt und vorne, mithilfe von Regalhalterungen versehen, die ihn halten. Es sollte nur eine Übergangslösung sein, bis ich den anderweitigen Renovierungsstress hinter mir habe und jetzt habe ich Zeit über das weitere Vorgehen nachzudenken.
so, ich weiß das ich jetzt gleich angefeidet werde, aber .... wft ... hast du keine anderen Probleme?

was zum Geier ist das Problem, wenn du das RGB zeug paar Tage nicht siehst? Ich meine, macht es deinen PC schneller wenn du das siehst oder was?
Mir wäre da die Gefahr zu groß da der da runterfällt durch Katzen whatever. Stell das teil untern Schreibtisch bis du deine Renovierung durch hast, dann kannste den dir ortentlich und hüpsch aufbauen

Genau so das präsentieren, als ob der dadurch schneller werden würde .....
----

und nun zur Frage

Ist ein solch offenes Wandgehäuse in irgendeiner Weiße Gesundheitsschädlich?
Elektrosmog eher nicht, aber Schalltechnisch eher ... Spulenfiepen ist wesentlich besser zu hören! und das kann durchaus dann massiv sein. Außerdem sind die anderen geräusche von Wakü / Lüfter mit Luftstrom auch deutlich lauter.
Weiterhin kann bei Lüftkühlung das auch negative auswirklungen auf die Kühlleistung haben, da der eigentlichen Airflow komplett verloren geht
 

Cyrix187

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
193
so, ich weiß das ich jetzt gleich angefeidet werde, aber .... wft ... hast du keine anderen Probleme?

was zum Geier ist das Problem, wenn du das RGB zeug paar Tage nicht siehst? Ich meine, macht es deinen PC schneller wenn du das siehst oder was?
Mir wäre da die Gefahr zu groß da der da runterfällt durch Katzen whatever. Stell das teil untern Schreibtisch bis du deine Renovierung durch hast, dann kannste den dir ortentlich und hüpsch aufbauen

Genau so das präsentieren, als ob der dadurch schneller werden würde .....
--
Elektrosmog eher nicht, aber Schalltechnisch eher ... Spulenfiepen ist wesentlich besser zu hören! und das kann durchaus dann massiv sein. Außerdem sind die anderen geräusche von Wakü / Lüfter mit Luftstrom auch deutlich lauter.
Weiterhin kann bei Lüftkühlung das auch negative auswirklungen auf die Kühlleistung haben, da der eigentlichen Airflow komplett verloren geht
Also ich frag mich echt, wie manche Menschen immer nur von ihren eigenen, teilweise sehr eingeschränkten Ansichten, ausgehen können. Meine Frage hatte nichts mit der Geschwindigkeit des Rechners zu tun, auf welche du wohl ziemlich scharf bist, da du es zwei Mal deutlich erwähnst. Außerderm hat sich bei mir noch nie im Leben eine Katze rumgetrieben ...

Und nun zu deiner Frage: Nein, ich habe gerade zum Glück keine anderen Probleme.

Was den sinnvollen Teil deines Beitrags angeht, bin ich dir jedoch dankbar. Spulenfieben tritt bei meiner Graka nur auf, wenn ein Spiel in den Ladescreens nicht optimiert ist und er mir dabei 1000+ FPS ausspuckt. Das trat bisher aber nur bei 1-2 Spielen auf und das auch nur kurz beim Starten, von daher würde ich das vernachlässigen.
Ich teste den Geräuschpegel mal, anhand meines Gehäuses, indem ich die Seitenwand öffne, da es sich aber nicht um ein Schallgedämmtes Gehäuse handelt und ich die Lüfter eh nie schneller als 40% laufen lasse, wird sich da aber wohl nichts groß ändern.

Das der Airflow negativ gestört wird, glaube ich fast nicht. Immerhin steht die Grafikkarte in dem P5 und der Axial Kühler, pustet ja die Luft um sich herum hinaus. Und die CPU wird ja per AiO gekühlt und der Radiator befindet sich ja an der Seite. Die warme Abluft kann ja ohne Probleme nach oben hinaus strömen.
Aber danke für den Hinweis, so kann ich noch nach Tests der Gehäuse im Internet schauen. 😊
 
Zuletzt bearbeitet:

'Xander

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.326
Rein messtechnisch kann ein geschlossenes Gehäuse besser sein, aber bevor du Dir darüber Gedanken machst solltest du irgendwo nach Norwegen in ein Tal ziehen, wo du keinen 40 Sendemasten verschiedener Funktechnologien und 15 WLAN Routern ausgesetzt bist.
Wenn‘s in Norwegen mal zu einer Polarlichtnscht kommt, möchte ich dem Elektrosmog aber nicht ausgesetzt sein...😁
 

Cyrix187

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
193
Um das Thema abzuschließen, habe ich mich letzten Endes doch für ein offenes Gehäuse entschieden.

Die Temperaturen sind identisch und meine Grafikkarte taktet weiterhin mit 2000+ Mhz über mehrere Stunden spielen, trotz der gerade herrschenden extremen Temperaturen bei uns im Süden.
Die Lautstärke hat sich ebenfalls nicht messbar, verändert. Das Gehäuse ist jetzt zwar offen, dafür fehlen aber auch ein 14cm und ein 20cm Gehäuselüfter und daher sind die Werte im IDLE noch immer zwischen 20 und 23 Dezibel.

Anders jedoch als im Anfangspost verlinkt, habe ich mich für das P3, statt P5 entschieden, da ich Angst hatte das P5 würde ohne Wasserreservoir zu leer wirken.

Hier noch ein paar Bilder
IMG_20200728_114019.jpg
IMG_20200728_114024.jpg
IMG_20200728_114034.jpg
IMG_20200728_114156.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top