Onboard wlan defekt? Wie prüfen?

Danger_Dustin

Lieutenant
Registriert
Sep. 2004
Beiträge
593
Hi,

ich war bis gestern Mittag ganz normal über das onboard wlan meins mini-itx boards online. Als ich dann ein paar Stunden später den Rechner angemacht habe, ging plötzlich nichts mehr. Ich finde das WLAN, kann dazu connecten, habe dann aber dennoch keinen Internetzugang. Fehlermeldungen sagen meist was mit DMS. Das hier ist die letzte Fehlermeldung:

1620898071249.png


Im gleichen Netz und am gleichen Router hängen mehrere andere Rechner und Telefone und da läuft das Internet weiter ohne Probleme (alles über DHCP).

Router neustarten, PC neustarten, windows troubleshooting haben alle nichts gebracht. Ich habe danach ein externes wifi dongle angeschlossen und bin damit derzeit erfolgreich online und verfasse diesen Beitrag. Trotzdem wüsste ich natürlich gerne ob das onboard wlan defekt ist. Wie kann man so etwas prüfen?
 
Offensichtlich wird das Gerät noch erkannt - ist im Windows Gerätemanager irgendein Warnhinweis bei dem Wlan-Adapter (Ausrufezeichen, o. ä.)? - ansonsten wäre mal ein ipconfig (all) Auszug direkt nach dem Windows Start für eine weitere Einschätzung von Interesse. Im Windows-Event Log könnte man auch gleich unter "System" mal nach Fehlern filtern.

Ansonsten würd ich, falls keine nativen Windows Treiber verwendet wurden, mal nach einem Update der WLAN Treiber deines Boardherstellers schauen - war nicht MS Patchday? Könnte auch damit im Zusammenhang stehen, war ja nicht so, als wären die letzten Updates jeweils fehlerfrei gewesen...
 
Router resetten. Möglich, das der Router deine ip nicht mehr zulässt. Sei es durch ein Update oder kurzen Stromunterbrechern oder durch Manipulation.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Manou
TB1333 schrieb:
... mit einem Smartphone einen Hotspot errichten und versuchen, ob du dich damit verbinden kannst.
Das funktioniert! Dann scheint das onboard wlan ja ok zu sein und die Frage ist warum ich dennoch keinen Zugriff über die Fritz.Box bekomme.
poly123 schrieb:
ist im Windows Gerätemanager irgendein Warnhinweis bei dem Wlan-Adapter (Ausrufezeichen, o. ä.)?
Nein. Da ist kein Warnhinweis. Kann ich hier einfach nen Screenshot der kompletten ipconfig posten oder schwärzt man da aus Sicherheitsgründen besser irgendwelche Infos aus?

chrigu schrieb:
Router resetten. Möglich, das der Router deine ip nicht mehr zulässt. Sei es durch ein Update oder kurzen Stromunterbrechern oder durch Manipulation.
Ich würde nen Reset eigentlich gern vermeiden weil dann ja alle Einstellungen weg sind und ich hier bei meinen Eltern nur zu Gast bin. Kann man in der Benutzeroberfläche der Fritzbox irgendwo sehen ob da was geblockt wird (Fritz.Box 7590 mit aktuellster Firmware). Die neue Firmware hab ich eben mal draufgespielt weil es dazu eine News auf Computerbase gab. Das Problem besteht aber leider weiter.
 
Danger_Dustin schrieb:
Im gleichen Netz und am gleichen Router hängen mehrere andere Rechner und Telefone und da läuft das Internet weiter ohne Probleme (alles über DHCP).
Sicher, dass bei deinem PC auch überall DHCP aktiviert ist, auch was den DNS-Server angeht? Da gibt's ein zweites Häkchen ... :rolleyes:
Poste bitte das ipconfig /all.

Versuch' dann auch, diesen DNS-Server anzupingen. Wenn's der richtige ist, muss das gehen, sonst ist irgendwo eine Umleitung aktiv, oder eine Firewall blockt, oder ...
In die FritzBox würde ich auch mal reinsehen, was die zum (evtl. missglückten) Verbindungsversuch sagt.
Sind vielleicht noch andere Access Points, Repeater usw. im Einsatz? Oder ist die FB der einzige WLAN-AP?
 
@eYc

1620905402715.png


Es gibt einen Fritz Repeater als zweiten AP. Den wird der PC hier in der Regel auch ansteuern weil er im gleichen Raum ist.
 
Das sieht eigentlich sehr gut aus, was IPv4 angeht. Aber fehlen da nicht die IPv6-Adressen für Gateway und DNS-Server? :confused_alt: Kannst du Internet-Adressen anpingen? Wenn's mit der URL nicht geht, bitte mal die IPv4-Adressen direkt anpingen. Musst du dir evtl. vorher am anderen Gerät besorgen, bei mir pingt auch nur IPv6 zurück.
C:\Users\eYc>ping google.de

Ping wird ausgeführt für google.de [2a00:1450:4001:80e::2003] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 2a00:1450:4001:80e::2003: Zeit=26ms
Antwort von 2a00:1450:4001:80e::2003: Zeit=27ms
Antwort von 2a00:1450:4001:80e::2003: Zeit=27ms
Antwort von 2a00:1450:4001:80e::2003: Zeit=27ms

Ping-Statistik für 2a00:1450:4001:80e::2003:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 26ms, Maximum = 27ms, Mittelwert = 26ms

C:\Users\eYc>ping heise.de

Ping wird ausgeführt für heise.de [2a02:2e0:3fe:1001:302::] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=26ms
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=25ms
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=26ms
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=25ms

Ping-Statistik für 2a02:2e0:3fe:1001:302:::
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 25ms, Maximum = 26ms, Mittelwert = 25ms

C:\Users\eYc>ping computerbase.de

Ping wird ausgeführt für computerbase.de [2a02:cbf3:210::a2] mit 32 Bytes Daten:
Antwort von 2a02:cbf3:210::a2: Zeit=27ms
Antwort von 2a02:cbf3:210::a2: Zeit=27ms
Antwort von 2a02:cbf3:210::a2: Zeit=27ms
Antwort von 2a02:cbf3:210::a2: Zeit=27ms

Ping-Statistik für 2a02:cbf3:210::a2:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0
(0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 27ms, Maximum = 27ms, Mittelwert = 27ms

Die IPv4-Adressen aus dem
C:\Users\eYc>nslookup
Standardserver: speedport.ip
Address: fe80::1

Server: speedport.ip
Address: fe80::1

Nicht autorisierende Antwort:
Name: google.de
Addresses: 2a00:1450:4001:80e::2003
142.250.185.67

Server: speedport.ip
Address: fe80::1

Nicht autorisierende Antwort:
Name: heise.de
Addresses: 2a02:2e0:3fe:1001:302::
193.99.144.80

Server: speedport.ip
Address: fe80::1

Nicht autorisierende Antwort:
Name: computerbase.de
Addresses: 2a02:cbf3:210::a2
87.230.75.2


In meiner LAN-Config gibt es die IPv6-Adressen zusätzlich, für alles:
C:\Users\eYc>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

Hostname . . . . . . . . . . . . :
Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein
DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : speedport.ip

Ethernet-Adapter Ethernet 4:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: speedport.ip
Beschreibung. . . . . . . . . . . : Qualcomm Atheros AR8161 PCI-E Gigabit Ethernet Controller (NDIS 6.30)
Physische Adresse . . . . . . . . : 90-2B-34---**
DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2003:***d4(Bevorzugt)
Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : 2003***d1(Bevorzugt)
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::***11(Bevorzugt)
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.2.102(Bevorzugt)
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 12. Mai 2021 19:48:14
Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 3. Juni 2021 11:09:08
Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::1%11
192.168.2.1
DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.2.1
DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 19***20
DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-***-AB
DNS-Server . . . . . . . . . . . : fe80::1%11
192.168.2.1
NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert
 
Also die ipconfig ausgegebenen Daten sind eigentlich alle ok; ipV6 tut erstmal nichts weiter zur Sache.

Mal testweise probiert, ob andere Dienste (freigegebene Netzlaufwerke) anderer PCs oder per RDP (Remotedesktopverbindung) im selben Netz erreichbar sind? Bereits DNS Flush probiert? -> ipconfig /flushdns

Ansonsten: sind im LAN zentrale Filter aktiv (PiHole, FritzBox Blacklists, Kindersicherung, o. ä.)? Was steht unter der Netzwerkübersicht zu deinem PC in der FB?

Edit: scheint wohl ein Bug zu sein: https://www.bleepingcomputer.com/news/microsoft/mandatory-windows-10-update-causing-dns-and-shared-folder-issues/ ; gibt einige Artikel mit < 1 Monat Alter hierzu ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zurück
Oben