Open-Source Engine für Spielprogrammierung

tiga05

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
833
Hallo,

Mein Kumpel sucht eine kostenlose Engine um ein Spiel zu programmieren. Er möchte sich daran ausprobieren, da er programmieren auch als seine berufliche Zukunft sieht. Im Bereich VB und C++ sind Grundkenntnisse vorhanden. Sie sollten also damit kompatibel sein. Er hat vor ein Shooterspiel mit MMO Elementen zu programmieren.

Tipps und Tricks, Tutorials, Links zu Tutorials sind Willkommen!

Was muss man sonst so beachten?

MfG Tiga05
 

mrcool234

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
36
Soll es denn 2D oder 3D sein?
Und er sollte wissen, wenn er schon Grundkenntnisse in C++ hat(VB zählt für mich nicht), dass er es alleine nie, nein, nie und nimmer hinbekommen wird ein Shooter mit MMO Elementen zu programmieren. Ich weiß nicht, wie alt er ist, aber meist ist das so ein Kindertraum, den viele haben. Es müssen erst einmal erweiterte und gefestigtere Kenntnisse angeschafft werden, ein Konzept muss ausgearbeitet werden und ggf. sollten noch weitere Grafiker und Programmierer an Board geholt werden.

Engines gibt es viele, hier sind alle aufgelistet: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_game_engines
 

mitras2

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
112
Wenn ers nur aufs programieren abgesehen hat, dann solte er sich evtl mal das "UnrealDevelopmentKit" anschauen. Das Ist die Unreal3-Engine kostenlos für nichtkomerzielle Projekte. Ist aber nicht Open Source.

Wenn er Open Source sucht könnte er sich an der Blender-GameEngine versuchen, wobei da eher Phyton benötigt wird zur Programierung.

Eine Weitere Alternative wäre, erst einmal bei einer Modifikation eines Spieles mitzuwirken - da werden immer Programierer gesucht.

Was er immer brauchen wird, sind leute die 3D-Modells animieren, texturieren, die spielwelt bauen, ...



PS:
Wenn er sich für die Blender-GameEngine interessiert, dann melde dich bitte bei mir.
Sein Projekt klingt ganz nach meinem Geschmack. (In der Blender-GameEngine müssten sogar die Grundlagen für Netzwerkfähigkeit schon drin sein)

MfG
Mitras2

PPS:
Hier gibts ne gigantische Liste mit allen existireneden Engines und ihren eigenschaften
http://www.devmaster.net/engines/
 
Zuletzt bearbeitet:

NiThDi

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.916
Ich glaube mal gehört zu haben dass Epic die Unreal 3 Engine kostenlos an Programmierer weiter gibt. Allerdings ist die Voraussetzung um sowas machen zu können erstmal absolut sicherer Umgang mit den Programmiersprachen.
Mit VB wird man da nicht viel weiter kommen denke ich. Da ist dann wirklich eher C/C++ gefragt.

Also sag ihm das er am besten ersmal auf normales Weg mit C++ weiter arbeitet. Wenn er dann ein paar Jahre Erfahrung hat kann er sich mit Spieleprogrammierung beschäftigen.
 

Emanon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
86
Ja - ogre3d wäre jetzt auch meine erste Antwort gewesen....8)
Ich denke mal dass Du bei ogre wohl auch die meisten Antworten auf Deine eventuell auftretenden Fragen bekommst, die Community dort ist schon recht professionell denke ich.....und die Engine macht einen ausgereiften Eindruck......

edit: OMG - gerade noch überlegt, was man beitragen könnte und Sekunden später gibt es schon "massenweise" Antworten........wie cool !

MrCool und Mitras2 haben da schon recht.....einfach mal so ein Game auf die Beine stellen ist gewagt !
 
Zuletzt bearbeitet:
R

resusseleman

Gast
Für Torchlight, Venetica ud soweit ich weiß Ankh wurde Ogre3D benutzt. Aber davon ist der TE bzw. dessen Kumpel noch Lichtjahre von weg ;)

Nachtrag: Bei Jack Keane kams auch zum Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

tiga05

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
833
Erstmal danke für die schnellen, vielen Antworten. Falls es noch Fragen von ihm gibt melde ich mich nochmal.
 

mitras2

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
112
Ja - ogre3d wäre jetzt auch meine erste Antwort gewesen....8)
Ich denke mal dass Du bei ogre wohl auch die meisten Antworten auf Deine eventuell auftretenden Fragen bekommst ...

MrCool und Mitras2 haben da schon recht.....einfach mal so ein Game auf die Beine stellen ist gewagt !
Gewagt, aber wenn man tatsächlich die Zeit und die Leute hat nicht unmöglich.

Ich denke zur Blender-GameEngine wird man auch ne Menge Support bekommen.
Auserdem gibst im BlenderArt-Magazin zwei Ausgaben über die GameEngine, die zumindest die Grundlagen erklären.
 

FreddyMercury

Commodore
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
5.036
Wie schon gesagt, kannst du Blender-GameEngine benutzen, oder Irrlicht oder auch Ogre3D. Irrlicht hat ein paar plugins und ein paar Addons, genau so wie Ogre. Es gibt auch fuer beide Engines, code der Physik hinzufuegt.

Kannst aber auch die Quake3 engine nehmen oder idTech3.
Schau mal hier rein, da findest du eine Liste von OpenSource engines, welche du benutzen kannst: http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_game_engines#Free_.2F_open_source_engines
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
940
am besten zum reinkommen mit kompletter Dokumentation ist die A7-Engine von Conitek (3DGamestudio). Komplett zum selber programmieren, alle Enginefunktionen lernt man perfekt kennen!
 
W

Whiz-zarD

Gast
Hallo,

Mein Kumpel sucht eine kostenlose Engine um ein Spiel zu programmieren. Er möchte sich daran ausprobieren, da er programmieren auch als seine berufliche Zukunft sieht. Im Bereich VB und C++ sind Grundkenntnisse vorhanden. Sie sollten also damit kompatibel sein. Er hat vor ein Shooterspiel mit MMO Elementen zu programmieren.

Tipps und Tricks, Tutorials, Links zu Tutorials sind Willkommen!

Was muss man sonst so beachten?

MfG Tiga05
Bevor er sich aufmacht, ein Spiel zu programmieren (und dann noch ein MMO), sollte er sich ausgiebig mit Datenstrukturen auseinandersetzen. Also z.B. Listen, Bäume, Hashtabellen, etc. ... Besonders wichtig sind dabei die Laufzeiten (O-Notation)
Grundkenntnisse in C++. was versteht ihr unter Grundkenntnisse? Die Syntax von Schleifen und if- und case-Anweisung? C++ kann OOP. Hat er sich damit auch schon auseinandergesetzt?
Nur weil es OpenSource Grafikenginges gibt, muss es nicht heißen, dass man sich nicht mit der Implementierung der jeweiligen Befehle beschäftigen muss. Also z.B. Phong-Modell, Bling-Modell, Rendering Pipelines, Raycasting, etc. ...

Darüber hinaus will er noch irgendwas online-mäßiges machen. Also ist hier Wissen über die Netzwerk-Technik von Nöten. 4-Schichten-Modell, Protokolle, Aufbau der Netzwerke, IP-/MAC-Adressen, etc. ...

Alles in einem ein sehr großes Unterfangen und ich kann jeden nur raten, sowas nicht im Alleingang zu programmieren und schon gar nicht, wenn man im Grunde nichts über das Programmieren weiß.

Wenn, dann sollte er sich lieber mit Spiele Entwicklungs-IDEs ala "Game Studio" oder "RPG Maker" befassen und selbst das ich noch kompliziert genug.

---

Zur Übung: Er kann sich ja mal mit OpenGL beschäftigen und Pac-Man programmieren (passend zum gestrigen 30. Geburtstag). Pac-Man ist noch relativ simpel zu programmieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

nekro1

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.731
Mhh alleine so ein Projekt durchzuziehen dauert paar Jahre. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, das du niemals es alleine packen wirst.

Versuche dich lieber als Stakeholder und steige in vorhandenen Projekten ein und lerne! Programmieren macht Spass. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das TCP/IP Programmierungen nicht ohne sind. Gerade unhandled exceptions und asynchrone Threads + deren Steuerung kann ziemlich nerven! Ich hatte ein TCP/IP TicTacToe Spiel mit Chatsystem realisiert und das hat 2 Wochen gedauert. (auf VB.NET Ebene).

wenn ich mal Zeit hab code ich nen Schiffeversenken auch auf TCP/IP Ebene.. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

petap

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
245
Guck dir mal http://www.alice.org an. Habe ich selber nie mit gearbeitet, muss aber ne ziemlich gute Grundlage sein um Programmieren und die dazugehörigen Konstrukte und Strukturen zu lernen.
 

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
756
Hab sehr lange mit Ogre entwickelt (Studienarbeit und ein paar weitere Projekte) und auch mal mit Unreal 2 ein Spiel gemacht.

Keine Ahnung, warum's Open Source sein soll... aber... wenn's nur darum geht, daß es kostenlos sein soll,
dann soll er sich Unreal angucken.

Ogre ist nur 'ne Renderengine. Alles andere (damit's 'ne Spieleengine wird) muss von Hand reingefrickelt werden.
(GUI, Kollision, Physik, Sound, Netzwerk....)


Die Community ist im übrigen nicht sooo wirklich hilfreich.
Mir konnt da so gut wie nie jemand weiterhelfen.

Auch gibt's bis heute keinen grafischen Editor für Ogre.
=> Levelbau in 3ds max oder zusammengesetzt mittels C++ Code

Ja, Ankh, Torchlight...
Meines Wissens hat sich Deck13 dabei auch sehr von http://www.torusknot.com/services.html
unter die Hand greifen lassen. Die "Servicefirma" des Ogre Hauptverantwortlichen.

Ich denk mal, die liefern dann auch all die hübschen Tools, die Ogre fehlen.



Wenn er damit kein Geld verdienen will und v.a. ein Spiel entwickeln will => Unreal
Da hast 'nen Editor, 'ne grafische Oberfläche und kannst alle 3D Modelle und Texturen hübsch
reinladen.


Is so oder so gescheiter... um mal zu sehen, wie 'ne GameEngine mit Ressourcen umgeht.



Unreal klingt wie'n Mammut und Ogre dagegen wie'n schlanker Hüpfer, den man sich sicher
schneller beibringen kann... de facto isses aber ABSOLUT umgekehrt.

Mit Unreal konnt ich nach 2 Wochen loslegen.
Bei Ogre hatte ich erst nach Monaten langsam 'nen Durchblick (auch weil ich damals noch
nicht sooo fit in C++ war) und selbst dann dauert einfach alles viel, viel länger.



Damit hab ich nu nix gemacht, aber soll ganz nett sein:
http://unity3d.com/unity/licenses

Unity ist kostenlos, Unity Pro: 1200$.

Die Möglichkeit, das Spiel dann womöglich gar im Browser laufen lassen zu können ist
natürlich sehr sexy.
 
Zuletzt bearbeitet:

tomekpl

Newbie
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2
XNA framework ... damit lassen sich viele und gute ergebnisse erzieheln :D gibt auch viele tutorials etc. und das alles in managed code (C#)
was in meinen augen wesentlich einfacher als C++ ist :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top