Outlook Signatur stellt sich immer wieder zurück

Pyrukar

Captain
Registriert
Jan. 2013
Beiträge
3.588
hallo zusammen,

ich habe ursprünglich meine Signatur von meinem Arbeitskollegen kopiert und bei der ersteinrichtung einmal einen Fehler gemacht und einen Teil der Signatur von meinem Kollegen drinn gelassen. Das habe ich inzwischen etwa 10 mal korrigiert aber in bisher nicht nachvollziehbaren abständen wechselt die Outlook singnatur wieder zurück auf die ursprüngliche Fehlerhafte Signatur ... könnt ihr mir bitte helfen, dass das nicht wieder Passiert ... langsam wirds anstrengend

Was ggf noch damit zusammenhängt: ich logge mich an zwei Physischen PCs (Homeoffice und Büro) sowie regelmäßig auch in MS Azure Remote Desktop ein. Und an jeder Maschiene scheint die Signatur nicht Synchronisiert zu werden. Ist das normal, dass Outlook die Signatur nicht zwischen verschiedenen Geräten Synchronisiert oder läuft da eben eine sollche Synchronisation, die mir immer wieder das Fehlerhafte reinkopiert? Egal wie, wie kann ich es abstellen!

gruß

Pyrukar
 
Ich würde hier einmal Alles löschen und die Signatur neu machen:
C:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Signatures
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Makso
Icewurm schrieb:
Ich würde hier einmal Alles löschen und die Signatur neu machen:
C:\Users\Benutzername\AppData\Roaming\Microsoft\Signatures

Genau auf beiden PCs wenn es eine lokale Installation ist diesen Inhalt löschen.
Outlook ist dabei aber geschlossen(!)
Dann neu machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Makso
Wir müssen im Büro, an jedem PC an dem wir arbeiten, die Signatur einmalig manuell einfügen. Hier wird seitens Outlook nichts synchronisiert. Ist die Signatur allerdings eingefügt, wurde sie bisher noch nie verändert angezeigt.
 
Im Büro umgeht man solche Dinge mit einem Servergespeicherten Profil und der GPO, das vom Benutzer getroffene Änderungen im MS Office Paket auch synchronisiert werden sollen. Klappt bei uns wunderbar.
 
Das ist bei uns leider nicht der Fall. Aber was erwartet man auch, wenn der AG knapp 200.000 Mitarbeiter beschäftigt.
 
Hab mal für EVONIK in der IT gearbeitet...NIE WIEDER EIN KONZERN! Da findet man den Fehler, darf ihn aber nicht beheben und muss sich wochenlang das Gemecker der Kollegen anhören, warum das Problem immer noch besteht, weil die studierte Elite der IT es schlicht nicht nötig hat, nem Hauptschüler zu glauben! Kann ja nicht sein, schließlich ist man ja perfekt...:InsMüslibrech:.

IT könnte so fein sein, so schön, arbeitsentlastend...aber nö!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: VoodooMax und ITSE_ME
ich teste das mal, danke für eure hilfe. falls es erneut auftreten sollte grab ich den thread eben nochmal aus
 
Zurück
Oben