Over ear Kopfhörer für Mobil gesucht

mrcoconut

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2007
Beiträge
1.876
Over-Ear Kopfhörer für Mobil Device gesucht

Servus miteinander,

ich höre Musik inzwischen Musik fast ausschließlich über mein Lumia 735 sowie über mein iPad Air 2, die ich mit einem Sennheiser cx 400 II in ear Kopfhörer betreibe. Dieser Kopfhörer ist ziemlich basslastig und die Mitten und Höhe könnten ausgeprägter sein. Kurzum, ich möchte mich soundtechnisch verbessern. Hierfür suche ich allerdings geschlossene over ear Kopfhörer die ohne mobilen Kopfhörerverstärker an den vorgenannten Geräten guten Sound liefern. Als Budget würde ich erstmal max. 250 € veranschlagen.

Ich habe auf Empfehlung den Beyerdynamic DT770 Pro in der 32 und 80 ohm Version bestellt. Diese beiden liefern allerdings nicht genug Lautstärke und Bass. Außerdem überspitzen diese meiner Auffassung nach die Höhen zu sehr. Ich habe diesen nochmals an meinem Fiio E10 getestet, allerdings könnten mich auch dort die Höhen nicht überzeugen, obwohl er dort schon besser klingt.

Hier auf dem Land gibt es leider keine Möglichkeit mehrere Hörer Probe zu hören. Ich würde mir noch den Beyerdynamic Custom Pro zum Probehören bestellen.Gibt es noch Alternativen, die für mein Anwendungsgebiet in Fragen kommen würden?

Vielen Dank im Voraus.
mrcoconut
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich werfe mal noch die V-Moda M100 in den Raum. Bekommt man für rund 250-280€.
Dazu kann ich aber definitiv die extra erhältlichen größeren Ohrpolster empfehlen.
Vielleicht einfach mal ausprobieren.

PS: Ich will einfach Spaß beim Hören, mehr Ansprüche habe ich nicht.
 
Ich hab mir für diesen Zweck Audio-Technica ATH-M50X geholt. Schön zusammenklappbar, auswechselbares Kabel und ordentlicher Klang zu einem vernünftigen Preis.
Lies dir am besten mal ein paar Testberichte durch.
Hier auch noch ein gutes Video dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=fbhOavGA2TQ
 
Also wemm dir der Bass des DT770 nicht reicht... Uff.
Den V-Moda M100 würde ich NIE für mehr als 200€ kaufen. Den gibts in den Warehousedeals teilweise "wie neu" mit leicht beschädigter Verpackung und sonst ungeöffnet für 180€, zu dem Kurs hab ich ihn mir damals auch geholt.

Es stimmt schon, definitiv, sollte er in Frage kommen, sind die XL Pads zu empfehlen. Kosten noch mal ~20€ und sind bei Higoto hier in Deutschland zu bestellen.

Vorteile des M100: EXTREM portabel, die Dinger sind zusammengeklappt wirklich extrem klein.
SEHR laut. Damit konnte ich mir an meinem HTC One M8 fast die Ohren bluten lassen.
Gebaut wie ein Panzer, wirklich sehr schön und hochwertig.
Relativ vernünftiger Sound mit noch mal einer Schippe mehr Bass als der DT770.

ABER: Wenn dich die Höhen da schon genervt haben, lass dir gesagt sein, dass der M100 noch fieser ist. Der fällt in den Höhen erst leicht ab um dann einen riesigen Peak zu haben, was für mich ab einer bestimmten Lautstärke nicht mehr zu ertragen war. Außerdem ist die Isolation echt mieserabel, während du zwar kaum was von der Außenwelt mitbekommst, kannst du fast einen ganzen Bus damit beschallen.



Meine Empfehlung wäre daher der SonyMDR-1A. Nicht ganz so robust gebaut, aber dafür klanglich echt klasse. Auch wieder sehr basslastig, mit leicht überhöhten Höhen, die aber weder so stark wie beim DT770, noch wie beim M100.
Leider waren mir die Ohrpolster ein wenig zu klein, so dass meine Ohren immer innen auf den Treiber gedrückt haben, wenn du also große Ohren hast ist der eher nichts - wenn das nicht der Fall ist, ist das Ding unendlich bequem, sieht mMn besonders in silber sehr schick aus und ist teilweise schon für 130€ zu haben und würde ich jederzeit (klanglich und vom Komfort) dem M50x und dem M100 vorziehen und im Komfort ( bei kleineren Ohren) auf ein Niveau mit dem DT770 setzen.
 
Bei dem Budget entweder den Beyerdynamic Custom Studio oder den NAD Viso HP50
 
Als Bassbomber taugt der Audio Technika vielleicht, mir hat der auch abseits der Badewanne überhaupt nicht gefallen, aber einige scheinen den zu mögen.
Der Custom Studio ist da schon eine andere Liga... die Kickdrum fand ich nervig in einigen Stücken, ansonsten war der top.

Wenn du kurzzeitig ein wenig Geld in die Hand nehmen kannst, dann lohnt es sich ein paar Kopfhörer zu bestellen und zu testen. Einige Händler wie Thomann sehen das nicht als problematisch an.
 
Zuletzt bearbeitet:
@mrcoconut

Ich glaube dir hat einfach die kleine Grundtonsenke beim "DT770 Pro" nicht gefallen, daher wirkten die Bässe nicht so aufgebläht (fett) wie die der "CX400 II".

Es gäbe noch den "Beyerdynamic Custom One Pro (Plus)". Der hat eine niedrige Impedanz und einen anpassbaren Bass (4-Stufen-Regler) und ist damit bestimmt besser als mobiler Hörer geeignet als der "Custom Studio". Letzterer hat zwar auch einen anpassbaren Bass, soll aber ziemlich schwer anzutreiben sein. Der "Custom One Pro (Plus)" besitzt zudem zurückhaltende Höhen.

Alternativ könntest du dir noch den "Sennheiser Momentum Over Ear" anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

erstmal vielen Dank für die Antworten. Ich hatte leider die Woche viel zu tun und habe erst jetzt Zeit gefunden zu antworten.

Ich habe mich anscheinend falsch ausgedrückt. Der DT770 gefällt mir am Fiio E10 bis auf die in meinen Augen übertriebenen Höhen schon. Allerdings ist das Lumia 735 einfach nicht in der Lage den Kopfhörer ordentlich Druck zu verleiten, es bleibt einfach zu leise. Am Ipad Air 2 macht der Kopfhörer bei max. Lautstärkeeinstellung schon deutlich mehr Druck, es könnte aber noch ein bißchen mehr sein. Maßgeblich ist hier allerdings das schwächere Lumia.

Ich habe mir inszwischen den SonyMDR-1A bei Amazon für 170,00 € bestellt. Dieser Kopfhörer gefällt mir schonmal deutlich besser. Das Lumia 735 ist in der Lage ihn ordentlich zu befeuern. Die Bässe sind knackig und die Höhen deutlich angenehmer als beim DT770.

Der V-Moda M100 fällt aufgrund der beschriebenen übertriebenen Höhe raus. Von dem gewöhnungsbedürftigen Design mal abgesehen ;).

Folgende Kopfhöhrer würde ich mir noch zum Probehören bei Thomann bestellen:

Audio-Technica ATH-M50X
Beyerdynamic Custom Studio
Beyerdynamic Custom Studio (Plus)

Kann mir jemand erklären wo der Unterschied zwischen den beiden v. g. Beyerdynamics liegt?

Ich bin noch für weitere Vorschläge offen und würde dann spätestens am kommenden Mittwoch die Kopfhörer bestellen um sie am nächsten Wochenende zu testen.

Schönen Sonntag
mrcoconut
 
Du meinst nicht den Studio sondern den Custom One... Die Plus Variante beinhaltet mehr zubehör in Form von Kabeln und Covern.
 
jubey schrieb:
Du meinst nicht den Studio sondern den Custom One... Die Plus Variante beinhaltet mehr zubehör in Form von Kabeln und Covern.

Ups, ja ich meinte den Custom One Pro.


Mr.Brown schrieb:
Genau, hier die Aussage direkt von Beyerdynamic:
http://www.beyerdynamic.de/news/new...alleskoenner-der-custom-kopfhoerer-serie.html
Der normale "Custom One Pro" wurde abgelöst. Es gibt ihn nun aber im Ausverkauf etwas günstiger als die "Plus"-Version zu erwerben (momentan 25€ billiger).

Danke :).


Noch jemand Vorschläge für einen anderen Kopfhörer?

Schönen Abend
mrococonut
 
Ich habe die Cal2 und bin sowohl was den Tragekomfort angeht als auch den Klang sehr zufrieden. Audiophil bin ich aber nicht. Ein Kritikpunkt an denen ist meiner Meinung nach das mitgelieferte 1,2m lange Kabel mit Lautstärkeregler, das ist nicht so top. Habe mir für den Pc ein längeres von Sennheiser geholt. Lautstärke am Smartphone regle ich immer runter, da es mir sonst zu laut ist. Die Isolation ist aber eher Durchschnitt.

http://geizhals.de/creative-aurvana-live-2-schwarz-51ef0660aa001-a1051501.html
 
AW: Over-Ear Kopfhörer für Mobil Device gesucht

Hi, vom Sound gefiel mir der Custom One Pro aufgrund der variablen Basseinstellungen am besten. Er hat aufgrund meines Kopfumfangs von 62 cm recht eng gesessen und nach ca 30 Min wurde es unangenehm. Habe mich deshalb für den Sony entschieden, der auch einen guten ausgewogenen Sound hat.

Konnte ich helfen?
 
Zurück
Oben