Packard Bell TJ65 Lüfter reinigen

kaLLabuNNga

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
492
#1
Guten Morgen,
ich habe eine Packard Bell TJ65 und möchte gerne mal den Lüfter reinigen, jedoch weiß ich nicht wie das geht.

Habe auch leider im Internet noch nichts dazu gefunden. Ich dachte da an eine Anleitung. Möchte nicht einfach den Laptop aufschrauben und nachher geht irgendetwas nicht oder das mir da sogar noch was abbricht.

Würde mich über Hilfe freuen.

Danke
 

command1989

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
262
#2
Hi,

Laptops auseinanderbauen ist immer so ne Geschichte, da bricht ganz gern mal irgendwo eine Plastiknase oder ähnliches ab. Ich würde dir Druckluftspray aus der Dose empfehlen. Damit kannst du mit geringem (!) Luftdruck vorsichtig mal die Lüfteröffnung durchblasen.
 

kaLLabuNNga

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
492
#3
Mit so einem Druckluftspray würde ich den Dreck doch nur weiter reinsprühen. Wahrscheinlich würde es wieder einige Zeit gehen, aber eine richtige Lösung ist das doch auch nicht oder?
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.000
#4
Oder man nimmt die rabiate Methode, Kompressor und 7bar Druck. Mein Lappi hat das bisher immer gut verkraftet, wenn ich das gemacht hab...und mein Desktoprechner genauso. Ansonsten siehe Vorposter.
 

command1989

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
262
#5
Nunja es wäre natürlich ratsam es da anzuwenden wo der Luftstrom angesogen wird. Versuchen eine Klappe oder Ähnliches zu öffnen und dann das Teil zu reinigen wäre wahrscheinlich noch die Beste Methode. Aber mehr Optionen als Öffnen oder eben Durchblasen wirst du leider nicht haben... Garantie ist ja keine mehr drauf nehm ich an? Kannst das Teil ja auch in einen entsprechenden Laden abgeben damit die das machen...

edit:

@darthbomber: Ja, da heulen die Lager der Lüfter so schön =D. Ich habs bei meinem Dekstop aber auch immer so gehandhabt.
 

kaLLabuNNga

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
492
#6
Das mit dem aufschrauben ist leider mein Problem, habe alle ersichtlichen Schrauben rausgedreht aber kann da nix abmachen oder hochheben, hab es auch schon mit etwas Gewalt probiert aber es rührt sich einfach nix.
 

command1989

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
262
#7
Gewalt ist jedenfalls nicht die Lösung. Mal nach Schrauben an nicht ersichtlichen Stellen gesucht? Unter Aufklebern, Gummifüßen oder auf der Rückseite?

Edit: Guck mal da ;) Klick
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
974
#8
Teilweise sitzen noch Schrauben unter der Tastatur, ob es bei deinem Lappi auch so ist kann ich Dir aber nicht sagen.
 

kaLLabuNNga

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
492
#9
erstmal danke an command1989, ich habe gehofft das es nicht so aufwendig ist, aber dann werde ich mal loslegen
Ergänzung ()

der FAQ zur CPU wechseln ist nicht gerade sehr ausgereift

er schreibt er hat die tastatur ausgebaut und das display ebenso, jedoch WIE geht das

habe da zwar schon alle schrauben gelöst jedoch regt sich da nicht wirklich was, der spielraum bei den schanieren erhöht sich zwar jedoch löst es sich nicht komplett
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
13.946
#10
Das mit dem reinigen des TJ65 ist nicht so das Problem, wenn man ein wenig Zeit hat. Das mit der Druckluft ist schon die einfachste Möglichkeit, welche auch auf dauer funktioniert. Wenn dir das dennoch nicht gefällt, musst du das komplette Gerät auseinander nehmen ! Der Lüfter befindet sich auf der Mainboardunterseite...

Hier hast du eine komplette Anleitung (auf englisch), wie du das Gerät auseinander nimmst. An sich ist es kein Problem, das Gerät ist sehr einfach aufgebaut... da hatte ich schon bei weitem schlimmere Geräte auf dem Tisch.

http://www.fileuploadx.de/783756

Ich musste es allerdings bei einem externen Filehoster raufladen, es über 1MB gross ist (mehr ist hier nicht erlaubt), wenn dies ein Problem ist, kann ich dir auch gerne via Mail schicken.

Ich als Fachmann habe ca. 20min gebraucht für den Ein und Ausbau (Mainboardwechsel). Ein Laie wird in etwa 60min brauchen.
 

kaLLabuNNga

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
492
#11
cool richtig geil, danke dir, ich werde es morgen gleich mal machen

hatte erstmal aufgegeben, aber nun werde ich das nochmal machen
 

Skiruna

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
8
#13
Hat super funktioniert, auch wenn mein Laptop immernoch abschmiert :D
Wenn das hier noch jemand lesen sollte: Manchmal muss man etwas brachial sein auch wenn mans sich nicht direkt traut :D besonders wenn man die taskleiste abbaut.

lg
Runa
 
Top