Paypal Zahlung erhalten obwohl nichts verkauft wurde

huenchen

Cadet 2nd Year
Registriert
Okt. 2010
Beiträge
19
Hallo,

ich habe gerade eben eine email bekommen, wegen eines konfliktes mit meinem paypalkonto.
ich bin gleich auf paypal gegangen und siehe da - über 200 eus aufm konto(durch EDIT: 10 separate überweisungen von kunden)... obwohl ich nichts verkauft habe.

das ist nicht das erste mal das dies passiert - der selbe verkäufer hat schoneinmal diesen fehler gemacht.

wie gehe ich dagegen an? klar kann ich das geld einfach zurücküberweisen. aber da es bereits das 2. mal ist das dieser fehler dem verkäufer unterlaufen ist , möchte ich nun etwas dagegen unternehmen. Ich stehe ja im moment praktisch auch als geschädigter da.

das hauptproblem ist, das sich seine e-mail nur um ein zeichen von meiner unterscheidet... das müsste geändert werden. außerdem wäre noch meine frage ob ich selbst einen anspruch dem verursacher gegenüber habe ... sozusagen als entschädigung für den wiederholten aufwandt?

grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Du als Geschädigter? Entschädigung für Aufwand? Wegen der zwei Klicks? Mach dich nicht lächerlich...
 
das war ne frage... wenn ich anspruch drauf habe, dann möchte ich das auch wissen! mehr nicht.

außerdem kam das am ende. die anderen fragen sind wichtiger! - Wie gehe ich dagegen an?
 
Wie wäre es,wenn du Fu...Paypal fragst und nicht das Forum ?

Hier graucht ja auch einer von der Paypaltruppe rum,evtl.liest er ja deinen Beitrag.:rolleyes:
 
Ja ich habe paypal vorhin schon angeschrieben. Deswegen kann ich mir in einem neutralen board dazu noch eine meinung einholen oder nicht? wozu gibts denn hier einen bereich wegen rechtsfragen???

Und was motzfrosch angeht. 2 klicks?? kann man nun vergessen. ich kann im moment nicht alle sachen zurücküberweisen! und so fängt man an immer mehr zeit in den mist reinzustecken. Jetz muss man sich mit paypal in kontakt setzten ,den verkäufer kontaktieren ... irgendwelche fragen beantworten. DAS is defnitiv nich mehr in wenigen minuten erledigt. Aber meine zeit geht hier sinnlos drauf - deswegen auch die frage mit der entschädigung!

Ein einfaches NEIN - hier gibts rechtlich gesehen null ansprüche ,hätte es getan!
 
Zuletzt bearbeitet:
Paypal wird das schon wieder abbuchen
is das sicher ??? also wenn ich nichts tue das paypal sich um alles kümmert? und wenn nicht , soll ich dann bearbeitungsgebühren zahlen oder sonstwas? - das sind alles dinge die ich nicht weis. deshalb frag ich hier nach.
 
Ok, ich habe mich wohl etwas im Ton vergriffen. Sorry dafür!

Ich bin davon ausgegangen, dass du in deinem Paypalkonto einfach die Transaktionen markieren und mit einem Klick zurückschicken kannst. Wenn das nicht so einfach geht, soll Paypal halt das Geld zurückbuchen. Alles was über klicken in einem Formular auf der Paypal Seite oder dem schreiben von Einzeilern wie "falsche Empfängeradresse" hinausgeht würde ich nicht machen.

Den Verkäufer dazu verpflichten eine email Adresse zu nutzen, die deiner nicht ähnlich ist, wird wohl kaum funktionieren. Ein Vertippen kann immer mal passieren und es gibt sicher Millionen von email Adressen die sich nur marginal voneinander unterscheiden.

Bearbeitungsgebühren o.ä. werden dir bestimmt keine entstehen. Paypal ist zwar dreist, aber das kriegen wahrscheinlich nicht mal die hin. :)
 
motzfrosch schrieb:
Ok, ich habe mich wohl etwas im Ton vergriffen. Sorry dafür!

Der schwamm hat schon gewischt ;)

Aaalso, ich hab erstma 8 überweisungen rückerstatten können. (mit argen hängern!!! da paypal nach jeder 2. sagt das im moment ne störung vorliegt :( ) 2 sind im moment nicht zurücküberweisbar... abwarten was da noch kommt. -gebühren sind erstmal nich für mich entstanden!

Das allerschönste is allerdings, das mir der verkäufer ne mail geschickt hat, das insgesamt 20 käufer meine mail erhalten haben - Da kommt also noch ein ganzer brocken auf mich zu! Naja ich hab dem eben ne mail geschickt... hab dabei versucht mich zusammenzureißen.

Aber das man da echt nichts gegen machen kann ärgert mich ein bisschen. Einma kanns jedem passieren, aber ein 2. mal... mh naja. Er hatte nur gemeint das er damals die email aus ebay gelöscht hatte .. mit wohl eher mäßigem erfolg.
 
Hallo huenchen,

erst einmal möchten wir uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten bei dir entschuldigen.

Du hast alles richtig gemacht indem du die Zahlungen zurückerstattet hast. Wenn es beim Zurückerstatten der letzten zwei Zahlungen noch immer Schwierigkeiten geben sollte, wende dich einfach mit deinen Kontaktdaten (E-Mailadresse und Telefonnummer) an die PayPal-Webhilfe: webhilfe@paypal.com. Dort können wir dir weiterhelfen.

Viele Grüße,

dein Team von der PayPal-Webhilfe



--

Dieser Account wird von einem Mitarbeiter von PayPal verwaltet. Die

angegebene E-Mail-Adresse ist von PayPal autorisiert, dies erkennen

Sie an der Endung „@paypal.com“.

PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par

Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449

Luxembourg, RCS Luxembourg B 118 349.
 
motzfrosch schrieb:
Bearbeitungsgebühren o.ä. werden dir bestimmt keine entstehen. Paypal ist zwar dreist, aber das kriegen wahrscheinlich nicht mal die hin. :)

oh doch - sie kriegen das hin!

nachdem ich alle zahlungen zurücküberwiesen hatte, kam ein paar wochen später nochmal ne zahlung die ich sofort zurückgezahlt habe. Aber diesesmal hat paypal mir transfergebühren berechnet un ich war dort dadurch im minus!!!
Daraufhin hab ich mich bei paypal beschwert. Paar tage später wurden die gebühren zurückerstattet und mir noch sagenhafte 5 cent seitens paypal geschenkt :D

naja ich hoffe nun das endlich mal ruhe mit der ganzen sache ist! ein 3. mal mach ich diesen quatsch nich mit!

gruß
huenchen
 
Die passen die Gutschrift am Stundenlohn ihrer Mitarbeiter an und haben dir dann den Betrag überwiesen....

;) Man sollte die Welt nicht so ernst nehmen. Ist doch immerhin was, dass du das Geld zurück bekommen hast. Was ich nicht verstehe ist, wie dir weiterhin Geld aufs Konto prasselt. Würde ich mal im Auge behalten.
 
Zurück
Oben