PC absichern

Shootingstar

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
25
Hallo CB'ler! :)

Ich habe vor meinen PC abzusichern, sodass meine persönlichen Dateien sicher vor Zugriffen jeglicher Art sind. Allerdings bin ich zur Zeit am überlegen wie ich vorgehen soll, da ich mir Sorgen um die Performance meines PCs mache. Ich zocke semiprofessionell CS:Source und da brauche ich beständige Leistung meines Systems!

Meine aktuellen Überlegungen sehen wir folgt aus: Ich nutze unter Vista zwei Benutzerkonten, einen Administrator mit uneingeschränkten Rechten falls mal etwas ist, und einen User, den ich für das Zocken und für "normales" Arbeiten am PC verwende. Die aktuelle Belegung meiner Platten: #1 (320GB) in C:\ (Windows, 50GB) und D:\ (Programme, 270GB), #2 (320GB) in E:\ (Eigene Dateien, 320GB) und #3 (320GB) in F:\ (Videocapturing, 320GB). Jetzt ist allerdings die Frage, inwiefern meine Daten dabei sicher sind, also wenn mir zum Beispiel eine meiner drei Festplatten entwendet wird (angenommen auf einer LAN). Eigentlich hätte dann jeder Zugriff auf die Daten so wie sie sind, oder? Könnt ihr mir ein paar Vorschläge machen, wie ich meine Dateien vor Zugriffen absichern kann, allerdings noch die volle Leistung fürs Zocken habe? Also Einteilung der Platten oder Anwendung von Crypting-Tools, etc..

Grüße
 

bartio

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.285
Ja dann kann jeder dran.
Mit Windows Zugriffsrechte Mittlen kannst du vergessen deine Daten abzuschotten, da gibt es immer leichte "Umgehungen".

Der einzigste optimale Schutz wäre das krypten der Partition (mit Truecrypt zB) oder Bitlocker (falls deine Hardware es supportet).
Natürlich wenn du deine System-/Gamingpartition verschlüsselst, geht Performance verloren.

Ich habe es so geregelt:
Meine wichtigen persönlichen Daten habe ich auf dem NAS in einen Truecrypt Container gelagert.
Die Daten wie Programme/Windows, Videocapturing jucken mich dagegen nicht, da sie nciht wirklich wichtig sind.
 

Shootingstar

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
25
Also wenn ich jetzt beispielsweise meine Partition E:\ (also die gesamte 2. Platte) verschlüsseln würde, dann kann nur noch ich auf die Platte zugreifen wenn ich in meinem Account in Windows eingeloggt bin?! Was ist mit Programmen, die auf derartig geschützte Dateien zugreifen müssen (zB WinAmp auf meine mp3s), funktioniert dies weiterhin? Und macht es Sinn die Gesamte Partition zu verschlüsseln oder nur einen Container zu erstellen? Inwiefern geht ein Risko von den noch auf C:\ gespiecherten Daten aus (Auslagerungsdateien, TempDateien, ...)?
Sorry für die viele Fragen, aber es ist mir wichtig!^^
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.716
rein logisch betrachtet, macht das keinen Sinn bei dem Einsatz von Deinem Rechner. Sensible Daten solltest Du da nicht drauf packen.
Da Du ja selbst drauf zugreifen willst, kann es somit auch jeder andere - je nach Wahl des Schutzes mal leichter mal schwerer.
Das einzig vernünftige für Dich wäre, sensible Daten auf eine externe HD auszulagern und die eben nicht mit rumschleppen wenn Du mit Deinem Rechner unterwegs bist.

Bedenke, selbst wenn Du die Dateien, Partition, Verzeichnisse etc. sehr stark verschlüsselst, kann sie immer noch einer kopieren wenn Du mal nicht aufpasst, oder auf einer LAN gerade am Porzelan-Telefon bist, und dann woanders den Schutz versuchen zu knacken. Viele betrachten das als eine Herausforderung, wenn auf dem Rechner geschützte Dateien / Verzeichnisse sind.
 
Top