PDF Notizen mit Stift

Obreien

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
209
Hallo zusammen,

da im Geschäftsumfeld immer mehr Papierlos arbeiten will ich den Zug nicht endgültig verpassen.

Wie kann ich mit einem Stift in einem PDF Eintragungen machen bzw Notizen in einer leeren Datei erstellen und als PDF speichern?

Welche Apps benötige ich bzw sind dafür zu empfehlen und welcher Stift z. b.

Sehe das häufig bei Mac Anwendern. Android noch nicht so bewusst?.
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.650
Willst du mit der Maus malen oder wirklich mit einem Stift schreiben?

Für den Stift brauchst du ein entsprechendes Tablet. Entweder iPad oder Surface als eigenständige Geräte, oder ein Grafiktablet z.B. von Wacom, das an den PC angeschlossen wird.
 

floxorius

Ensign
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
188

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.291
Welches Gerät hast du denn?
Bei Android ist es zwar nicht unmöglich, aber unbeliebt - weil es da recht wenig angepasste Apps gibt, und man nach recht kurzer Zeit auch keine Updates mehr.

Bei Macs gibts keine stifte ;-) Nur bei iPads. Und sonst eben bei Windows.
 

muesler

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.102
Ich nutze geschäftlich für solche Zwecke ein HP EliteBook x360 mit Win10 und OneNote... Klappt prima :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Obreien

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
209
Welches Gerät hast du denn?
Bei Android ist es zwar nicht unmöglich, aber unbeliebt - weil es da recht wenig angepasste Apps gibt, und man nach recht kurzer Zeit auch keine Updates mehr.

Bei Macs gibts keine stifte ;-) Nur bei iPads. Und sonst eben bei Windows.
Ja dann beu IPad. Bin halt kein APPLE User.

Habe derzeit nen Samsung Tab A 10"

Windows mit Zeichenbrett kenn ich noch, is aber nichts für Meetings oder die Baustelle.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.291
Windows gibt es auch als Tablet format mit Stift unterstützung, oder Notebook-Convertibles mit Touchscreen etc ;-)

Mit dem Tab A10" geht das ganze nicht, da es keinen Digitizer hat.
Was geht, sind kapazitive Stifte - die haben lediglich eine Spitze, die ähnliche Leiteigenschaften wie dein Finger hat, und es ist im Prinzip nix anderes als ein Finger ersatz (Ein richtiger aktiver Stylus ist deutlich präziser und unterstützt Neigung und Druckstufen, und teilweise andere Funktionen).

Microsoft OneNote kann man durchaus mal ausprobieren.^^
Der Adobe Reader unter Android müsste auch etwas PDC annotation unterstützen.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.205
Wer es täglich macht, der nutzt oft ein iPad Pro. Da funktioniert es einfach sehr gut mit.
Aber es geht z.B. auch ein Microsoft Surface.
 

Phrasendreher

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
88
Na, da wunder ich mich aber, dass Du die Samsung S-Tablets nicht kennst, sind Vorreiter in dem Geschäft und gelten als Spitzenklasse dafür.
Nimm das S5 oder das S6 (Achtung, teuer), nicht das S5e (hat AFAIK keinen Stift und vmtl. keinen Digitizer).

Vor zehn Jahren sass ich mit Stift und nem dicken Block Papier beim Kunden und hab Notizen gemacht - bis ich irgendwann tonnenweise Papier mit mir herumgeschleppt habe.
Dann holte ich mir das 8" Samsung Note Tab 8, welches mich bis heute treu begleitet. Die S-Note-App (vorinstalliert) funktioniert tadellos und PDF-Export ist trivial.
Für mich unersetzlich - irgendwann (wenn der Akku die Biege macht) werde ich auch mal auf einen der Nachfolger aufrüsten (vllt dann gleich mit LTE oder 5G!?) - würde ich die Geräte für Menschen, die regelmässig unterwegs Notizen machen, immer empfehlen.
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.650
Ich mache das mit dem Galaxy Note schon seit Jahren. Du brauchst also nichts zwingend ein Tablet.
Gut, das geht natürlich auch, ist aber mehr was für kleine Sachen. Auf A4 PDFs Notizen zu machen, wird dann schnell zum Scroll-Marathon. Aber für Unterwegs geht das auch.
Na, da wunder ich mich aber, dass Du die Samsung S-Tablets nicht kennst, sind Vorreiter in dem Geschäft und gelten als Spitzenklasse dafür.
Ähm, was? Vorreiter - ok, die Samsung haben schon lange Stifte, das stimmt. Aber Spitzenklasse? Einfach nein. Allein wie klein und dünn der Stift ist, macht die Handhabung schwieriger als bei Apple oder Microsoft. Und der Softwaresupport für Stift ist unter Android auch eher beschaulich.

Vor zehn Jahren sass ich mit Stift und nem dicken Block Papier beim Kunden und hab Notizen gemacht - bis ich irgendwann tonnenweise Papier mit mir herumgeschleppt habe.
Dann holte ich mir das 8" Samsung Note Tab 8, welches mich bis heute treu begleitet. Die S-Note-App (vorinstalliert) funktioniert tadellos und PDF-Export ist trivial.
Jop, für sowas sind die durchaus geeignet, das will ich gar nicht absprechen. Aber die Spitzenklasse schaffen die aktuell halt nicht.

Davon ab das ein iPad mit Stift heute bei ca. 450€ anfängt und das Tab S4 ca. 80-100€ drüber liegt. Da stellt sich (wenn man nicht aus anderen Gründen ans Ökosystem gebunden ist) die Frage gar nicht mehr - günstiger + besserer + längerer Softwarsupport bei Apple geben dort den Ausschlag im Grunde sofort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top