PfSense Kompatibilität von WLAN USB-Sticks (Captive Portal HotSpot Configuration, (voucher)

Reflexion

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
497
Hi zusammen,

ich bräuchte eine Empfehlung, mein Vorhanden ist es, pfSense auf ein "alten" i5 3470s Rechner für ein Projekt zu setzen um eine Captive Portal HotSpot Configuration (voucher) einzurichen.
Leider weiß ich nicht genau ob zbs ;https://www.amazon.de/CSL-Hochleistungs-Antennen-SuperSpeed-Reichweite-W ..." kompatible ist.

Eine PCIe Karte soll es nicht werden da ich sie nach dem Prohjekt nicht weiter verwenden kann, eine USB Lösung hingegen schon.

Vielen Dank.
 

xammu

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.794
Pfsense bzw freebsd haben HCLs.

Ansonsten sind Karten mit Ralink oder Marvell Chipsätzen ne gute Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

esb315

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
657
Hatte etwas ähnliches vor. Aber pfSense ist sehr wählerisch mit den Chipsätzen in diesen Adaptern. Hab mir in der Bucht nen gebraucheten Accesspoint für 10 Euro geholt. Funzt damit wunderbar.
 

Reflexion

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
497
Ich muss den Kram für ein Projekt umsetzen, kann aber mit PCIe Karten in nachhinein nix anfangen, mit USB schon. Zbs für nen HTPC unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Reflexion

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
497
jap habe ich gesehen (kannte ich bereits), hatte gehofft dass hier mehr persönliche Empfehlungen gegeben sind. Denn rein bei Amazon komme ich mit Chipsuche nicht unbedingt weit. RealTek findet sich fast nicht und wenn dann ganz ohne "ac" oder 5Ghz.
 

Reflexion

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
497
Danke, ist etwas schlüssiger dort,..muss aber pfSense wählen.
 

Reflexion

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
497
Hatte etwas ähnliches vor. Aber pfSense ist sehr wählerisch mit den Chipsätzen in diesen Adaptern. Hab mir in der Bucht nen gebraucheten Accesspoint für 10 Euro geholt. Funzt damit wunderbar.
.. ich bin mir einfach nicht ganz so sicher wie das mit "IEEE 802.1x / RADIUS" so aussieht.. wenn ich pfSense auf den i5 3470s verwende und für ein "Projekt" preiswerte Router als AP anstelle einer USB Lösung verwende, wie zbs;
TP-Link Archer C50 oder den TP-Link TL-WR841N, die ja beide keinen " IEEE 802.1x " Standard besitzen, wird dann die Authentifizierung über die pfSense-Software und die Intel CPU ermöglicht`?
 

startaq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
342
Wenn du OpenWRT auf denen installierst, können die auch IEEE 802.1x (und VLANs etc.).
 

esb315

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
657
.. ich bin mir einfach nicht ganz so sicher wie das mit "IEEE 802.1x / RADIUS" so aussieht..
Ich hab mir diesen geholt: https://www.ebay.de/itm/Lancom-Systems-L-54g-Wireless-Access-Point-2-4-GHz-WLAN-Router-802-11b-g/132316140407?hash=item1ecea81377:g:6gwAAOSwGIBZqzq6:rk:1:pf:0

Der versteht mit 802.1X umzugehen.
Mein Aufbau:
Eine VM mit pfSense. Authentifizierung über freeRADIUS. Benutzerverwaltung läuft über eine 2. VM mit OpenLDAP.
Accesspoint ist direkt daran angeschlossen und ins Supplicants-Netz gestellt.
Läuft alles auf einen alten Dualcore mit 8 GB RAM. Host-OS ist Debian als Minimalinstallation.
 
Top