Phenom II X6 1090T oder i5 2500

87joker87

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
125
Hi, ich stehe nun vor einer etwas kniffligen entscheidung. Soll ich den phenom II X6 1090T (6x 3.2Ghz) oder den intel core i5 2500 (4x .33Ghz) in meinem neuen computer verbauen. Der amd ist ja sehr leistungsstark bei anwendungen und (meiner meinung nach) zukunftssicherer wegen seinen 6Kernen ; der i5 wiederrum hat viel power bei spielen und bei anwendungen auch. Der i5 hat jedoch nur 4-Kerne.

Ich spiele (crysis, battlefield, eher neue anspruchsvolle spiele übers internet; aber auch devil may cry darksiders gta usw.) zu 55% und nutze anwendungen (browser, messenger, konvertieren von liedern und filmen (<-so 1x die woche), office, kopieren von daten auf usb sticks und ext. festplatten, winrar und multitasking) zu 45%

Naja also ich lege eigentlich mehr wert auf spiele, wobei anwendungen natürlich auch nicht außer acht gelassen werden dürfen. Aber ich tendiere trozdem irgendwie mehr zu dem amd x6. Irgendwann sind dann ja auch 6-Kerne standart und die 4-Kerne sind dann ein alter hut. Den Prozessor den ich jetzt wähle wollte ich, bis er ausrangiert wird 2 Jahre benutzen.

Ich hab mir auch schon anderweitig meinungen eingeholt. Mir wurde zu dem Intel geraten. Ich weiß nun einfach nicht was ich machen soll. Ich will am ende halt nicht GAR nichts mehr spielen können; aber auch keine probleme mit meinem dann veralteten Quad-Core prozessor probleme mit programmen haben, weil diese mehr kerne erfordern.

Naja lange rede kurzer sinn; ich brauche einfach eine entscheidungshilfe;);)
Achja und ein weiteres Argument FÜR den phenom II x6 wäre, dass das mainboard billiger ist (81€) und für den intel wären das ~120€(oder gibts da eins was günstig aber trozdem gut ist?).
Danke im vorraus

Mfg Joker
 
Zuletzt bearbeitet:

JADEN'

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.349
ich persönlich würde am besten noch wartena uf bd. Wobei du dann ja wieder auf die neue Intel gen. warten könntest. Momentan würde ich persönlich zum i5 tendieren, jedoch wenn ich mit meinem alten system noch halbwegs gut klarkomme auf BD warten.
 

Lipix

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
546
Also für die nächsten 2 Jahre sollten beide reichen, da stellt sich eher die Frage ob es bis dahin viel 6 Core unterstützung gibt.
 

the_ButcheR

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.570
Ich würde den i5-2500k nehmen, wegen des hohen Übertaktungspotentials. Bevor ein Quadcore mit mehr als 4 GHz ein Spiel "ausbremsen" wird, wird die Grafikkarte schon lange nicht mehr können.
Wenn du noch Zeit hast kannst du dir auch Bulldozer anschaun.


MfG
 

Nuerne89

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.063

Shar

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.173
Servus.

@Nuerne89
Das kommt eher auf die Anwendungen an. Bei Spielen im Moment ja, keine Frage.
Wenn er Bild/Video/Musikbearbeitung macht und dort Programme verwendet, die ein anständiges Multithreading mitbringen, hat der gewünschte X6 das deutlich bessere P/L.

Grüßle ~Shar~
 
B

boxleitnerb

Gast
Den 2500K, wenn du die integrierte Grafik nicht nutzen willst. Der 2500(K) leistet ca. 40% pro Takt mehr als der 1090T und taktet auch noch etwas höher. D.h. selbst in Anwendungen/Spielen die alle 6 Kerne perfekt auslasten, bringt dir der X6 keinen/kaum einen Vorteil. Dagegen ist der 2500K in allen Anwendungen, die weniger als 6 Kerne nutzen (also fast alles) deutlichst schneller als der X6.

Dazu braucht er weniger Strom und lässt sich bei Bedarf besser übertakten. Eigentlich ein No-Brainer. Seit Sandy Bridge sind die teureren X6 obsolet.
 
Zuletzt bearbeitet:

ultravoire

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.925
Ich persönlich würde normalerweise zum 6 Kerner raten , wenns um 4 vs 6 Kerne geht, ABER die Intel Sandybitch Prozessoren sind pro Kern deutlich schneller, da können AMDs 6 Kerne so gut skalieren wie möglich, viel schneller als SB werden sie trotzdem nciht!!
 

Nordwind2000

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.410
Ich würde zum X6 greifen... Ich finde die Leistung echt Hammer... Und den 1090 kannst ja auch nach oben schicken und 4 Ghz rausholen hat ja nen freien Multi... Ich bin mit meinem X6 mehr als zufrieden... Aber es ist jedem das Seine!
 
B

boxleitnerb

Gast
Du magst ja zufrieden sein, das hat mit dem Thema aber rein gar nichts zu tun. Den 2500K kann man auch übertakten. Die 7 Euro Differenz zwischen dem 2500 und dem 2500K sind nun wirklich egal.
Der X6 ist nicht schlechter geworden, versteh mich nicht falsch. Aber es gibt eben eine deutlich bessere Alternative. Hammer Hammer sozusagen ;)
 

.mrv

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
944
Im Moment dürfte der 2500k wohl in den meisten Bereichen die bessere Wahl sein. Abgesehen davon, dass er n bissel teurer ist, ist er sparsamer, bei 4-Kernanwendungen definitiv deutlichst schneller und hat auch mehr OC-Potenzial als der X6.

Alleridings bin mal gepsannt was BF3 mit den 2 zusätzlichen Kernen anstellt. Die Engine des Vorgängers hat ja auch schon ganz gut mit mehr Kernen skaliert.
 

Nordwind2000

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.410
Naja gut Vorteil 6 Kerner... Ich hab 4 Kerne für Spiele reserviert und die anderen 2 für Anwendungen die im Hintergrund laufen... Da machen sich 2 Kerne mehr bemerkbar... Besser?!
 

habichtfreak

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.437
normalerweise würde ich zu amd raten, da ich aber den 1090t habe, sage ich dir nimm den intel. warum? grundsätzlich ist wenig kerne mit viel power besser als viele schwache kerne. spätestens wenn laufend 2 kerne brach liegen und die skallierung der restlichen 4 auch nicht der hammer ist, wirst du dir wünschen den starken quad genommen zu haben. außerdem gibt es unzählige kommentare im forum, dass der turbo nicht funktioniert bei amd. ich behaupte einfach mal bei intel läuft das besser.

besonders bei "älteren" anwendung bekomme ich immer wieder das kotzen mit dem 6kerner, denn der taktet nicht hoch weil die auslastung auf wenigen kernen nicht reicht um in den nächst höheren p-state zu schalten. man kann das umgehen, ist aber sehr mühselig. wenn du allerdings programme wie cinema4d benutzt, dann macht es auch spaß mit dem 6kerner zu arbeiten. allerdings kann ich die programme die so gut mit der cpu umgehen an einer hand abzählen, leider.
 
B

boxleitnerb

Gast
Na das ist aber schon ein Spezialfall. ;)
IdR muss man auch nix reservieren bzw. hat nicht jeder hintendran F@H oder was weiß ich laufen. Die allermeisten Nutzer sind mit dem 2500K sicherlich besser bedient. Da der TE mehrheitlich spielt, ist die Wahl sowieso klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

boxleitnerb

Gast
Zitat von Shar:

Doch ist es. Interpoliere den 1090T mit rein und er landet vielleicht 5% vor dem 2500K. Das Ergebnis ist durchaus mit "kaum" gedeckt. Zählen wir jetzt einzelne Prozente?

Was ist besser: Selten bis nie vielleicht 5% schneller (X6) oder fast immer bis zu 40% schneller (2500K)? Ich glaube, die Antwort ist klar ;)
 

feris

Captain
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
3.795
Der X6 ist nicht schlecht, der 2500K aber auch sehr gut.
Vom X6 hast Du nur Vorteile, wenn die 6 Kerne genutzt werden.
In allen anderen Fällen ist der i5 besser.
Manchmal ist der Nutzen der 6 Kerne auch im normalen Alltag sehr hilfreich.
Bsp. Backup: True Image macht ein Backup der internen Platte auf eine externe Platte.
Arbeiten kann ich ohne Beinträchtigung, obwohl das Backup auch noch verschlüsselt wird.
Allerdings liegt mein System auf der zusätzlichen SSD, sprich die Platten bremsen nicht.
Da wären 4 Kerne zu wenig.

Wenn es um mehr als 4 Kerne geht, würde ich die 3 Monate noch warten.
Denn mit Bulldozer kommt da ein Gegner, der mit 4 Modulen / 8 Kernen durchaus sehr attraktiv werden kann. Vor allem wird AMD vermutlich preislich wieder eine sehr attraktive Hausnummer bringen.

Wenn ich den X6 nicht schon hätte, würde ich zum i5 tendieren.
Da der Bully vor der Tür steht, ist der Zeitpunkt jetzt zu kaufen, sehr ungünstig.

Wenn Du besondere Ansprüche an reichhaltige Ausstattung hast, kommt AMD mehr in Frage.
Die Plattform mit den verschiedenen Chipsätzen ist besser ausgestattet und trotz besserer Ausstattung preislich attraktiver.

Einige können sich bei Intel auch nicht mit reaprierten Boards anfreunden oder mit der Annahme das sie zum Neupreis ein auf Chipsatz B3 umgelötet Board bekommen könnten:
https://www.computerbase.de/forum/t...rierte-b3-mainboards-zum-vollen-preis.876305/
 
Zuletzt bearbeitet: (B3 ergänzt)
Werbebanner
Top