News Popcorn Time: Infiziere zwei andere und erhalte deine Daten zurück

Daniel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
24
#1

Askat86

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
267
#2
Hm ich weiß nicht, ob das so gut funktioniert... Ich würde mir 2 VPN nehmen(falls IPs gecheckt werden) und dann in ner VM oder nem Testgerät 2x meine Daten verschlüsseln lassen. Anschließend meine freischalten, sichern und die Testgeräte platt machen.
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.339
#3
Wenn man also VMs damit infiziert oder alte Rechner, bekommt man seine Daten zurück?
Im übrigen bin ich mal gespannt wann Bitcoin für illegal erklärt wird.
 

Pandora

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.092
#4
Drei Doofe und ein Gedanke, musste ich doch auch sofort an VMs denken :freak:

Ich denke diese Möglichkeit wird es daher sicher bald nicht mehr geben. Obgleich mir das schaudern kommt, wenn die jetzt tatsächlich mit Refferern anfangen und so Hilfe beim Infizieren von Dritten bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

#Janni

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
290
#5
Kleines aber feine Detail in einem Screenshot des verlinkten Tweets verrät, dass die 2 Infizierten auch bezahlen müssen damit man freischaltet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

chunk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
264
#6
ich weiß ja nicht. In Zeiten von günstigen Cloud-Lösungen ist es doch nicht schwer regelmäßig Back-ups seiner Daten zu speichern.

Wenn meine Daten verschlüsselt werden, mach ich den PC platt und hol mir meine Daten aus der Cloud wieder
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
172
#8
Das war auch mein erster Gedanke, aber ich gehe davon aus, dass diejenigen, die über die Expertise verfügen VMs oder unbrauchbare Rechner infizieren zu lassen wohl in der Regel sowieso über Backups ihrer wichtigen Daten verfügen und daher eh nicht zahlen würden. Das Ganze richtet sich wohl eher an unversierte Nutzer, bedenkt man dabei auch das die Daten in der Regel in sehr kurzer Zeit (oft nur 24-48 Stunden) unbrauchbar gemacht werden, und man daher auf eine Art Panikreaktion hofft.

[..] dass die 2 Infizierten auch bezahlen müssen damit man freischaltet wird.
Das ändert die Sache natürlich.
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.339
#9
ich weiß ja nicht. In Zeiten von günstigen Cloud-Lösungen ist es doch nicht schwer regelmäßig Back-ups seiner Daten zu speichern.
Upload ist das Problem.

Das war auch mein erster Gedanke, aber ich gehe davon aus, dass diejenigen, die über die Expertise verfügen VMs oder unbrauchbare Rechner infizieren zu lassen wohl in der Regel sowieso über Backups ihrer wichtigen Daten verfügen und daher eh nicht zahlen würden.
Aber die mit der Expertise kennen das Problem von Bekannten und Freunden, die sich melden und keine Ahnung von dem Problem haben und sich an einen wenden.

Aber #Janni hat aufgepasst und das Problem der Lösung aufgezeigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.706
#10
Und wer zwei andere infiziert, kann dann wegen Computersabotage belangt werden. Damit bleibt er erpressbar.
 

duklum

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.121
#12
Habe mir sowas zum Glück noch nie eingefangen. Habe aber langsam echt schiss.
In der news steht nirgends wie/wo man den Virus bekommt. Was darf ich denn bitte nicht machen, bzw wo soll ich nicht hinsurfen um mich nicht zu infizieren? Genügt ein aktueller Virenscanner?
Das sind doch wichtige Infos in demZusammenhang, kann mich da mal bitte jemand aufklären?
 

DaDo80

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
110
#13
Hab meine Daten auf einem Nas gesichert. Wird nur angeschmissen um Daten zu sichern oder schnell Daten zu holen und ein zusätzliches Backup auf einer externen Platte zu machen.

Ich setze das System einfach neu auf und wenn Email vorhanden gibts von mir einen riesigen Mittelfinger an die Hacker.
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.457
#14
Wird wie üblich sein: Eine Mail + Anhang und man selbst muss dann noch Warndialoge wegklicken, damit man den Schadcode auf dem Rechner hat. Oder halt die Alternative: Verseuchte Werbung.

Ein aktueller Virenscanner genügt NIE. Das Problem sitzt vor dem Rechner, hat zu viele Rechte am Rechner und meint Schutzsoftware XY würden Sicherheit bringen, weshalb alles angeklickt und gemacht wird, was auf dem Schirm zu sehen ist. Das ist das Problem.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.204
#15
zuviele Rechte braucht es nicht mehr ... Malware kommt mittlerweilen auch ohne Adminrechte aus ... Adminrechte ist doch noch aus dem letzen Jahrhundert ;p
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.168
#16
Hinter dem Trojaner sollen angeblich Syrische Studenten stecken, die mit dem erpressten Geld den Wiederaufbau ihres Landes sowie die Grundversorgung der Bevölkerung mit Medizin und Lebensmitteln fördern wollen.
Es tut mir echt Leid, wenn das die wahre Story ist, aber ich glaube das nicht. Das ist vielmehr ein geschickter Zug, um dem Trojaner sogar noch Akzeptanz zu verschaffen. Nach dem Motto "lasst uns alle Syrien helfen, zwei andere verpflichte ich auch", dann sind die Leute am Ende noch stolz drauf, dass sie was bezahlt haben :rolleyes:
Irgendwo sitzt dann jemand und reibt sich die Hände...
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.677
#17
ich weiß ja nicht. In Zeiten von günstigen Cloud-Lösungen ist es doch nicht schwer regelmäßig Back-ups seiner Daten zu speichern.

Wenn meine Daten verschlüsselt werden, mach ich den PC platt und hol mir meine Daten aus der Cloud wieder
Mit Cloud hab ich gar nichts am Hut, würde Dateien von mir auch nicht bei einem Cloud Dienst hochladen wollen und wenn du Pech hast, ist zum Zeitpunkt des Angriffs des Verschlüsselungstrojaners deine Cloud online in deinem Netzwerk und er verschlüsselt deine Dateien dort auch und du musst hoffen das es bei deinem Cloud Anbieter Backups deiner Dateien gibt an die der Verschlüsselungstrojaner nicht dran kommt. Ich hab hier eine USB Festplatte stehen mit Backups meiner 3 Partitionen drauf und Sicherungen einiger Verzeichnisse mit Dateien die ich nicht verlieren will und die USB Festplatte ist immer offline wenn ich nichts in Richtung Backup mit Paragon mache. Und wenn ich dann mal wieder mit Paragon ein Backup einer meiner 3 Partitionen mache, sitze ich eh nicht dabei und mach so lange am PC die Internetverbindung immer öfters jetzt wegen den Verschlüsselungstrojanern aus.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.169
#18
Ist also für einen guten Zweck. Kann somit nicht mehr lange dauern, bis Mutti das Ding für legal erklärt und ihre ähh unsere Unterstützung zusagt.
 

duklum

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.121
#20
OK, also im Grunde kann hinter jeglichem Link von einer nicht vertrauter Seite oder Email diese Schadsoftware stecken. Genügt da schon ein Klick auf den falschen Link oder wird dann erst eine Software geladen die man dann erst noch selber öffnen muss? Erster Fall könnte ja jedem passieren, solange der Link gut "getarnt" ist. Bei letztem Fall müsste man allerdings echt grob fahrlässig handeln.
 
Top