Ports Forwarden bei Gemeinsame Internet-Nutzung unter XP

ph3x

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
184
Guten Morgen

Hier der aufbau meines Heimnetzwerkes

PC1 hängt direkt am DSL-Modem per Kabel (keine firewall aktiv), und geht auch über pppoe ins internet,
am PC1 ist noch eine zweite netzwerkkarte drin und dort ist auch über WinXP eine gemeinsame internet-nutzung eingestellt, diese netzwerkkarte ist mit einem HUB verbunden, an diesem HUB hängen 2 andere rechner , PC2 und PC3 (auch keine Firewall)

wir können alle gleichzeitig ins internet, das ist nicht das problem,
nur bekomm ich am PC2 und PC3 low id bei eMule, bzw es werden ports nicht forwarded, wo kann ich das am PC1 einstellen?

mfg
ph3x
 

ph3x

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
184
Sers

Danke erstmal für den Tipp, hab mir schon fast gedacht das man es dort einstellt, aber ich versteh das ganze dort nicht, welche IP muss ich dort nun eingeben? Und bei welcher verbindung,
ich hab hier mal paar bilder gemacht, damit das alles besser veranschaulicht ist,

Bild1 zeigt meine Verbindungen an, einmal die Internetverbindung nach drausen, dann LAN1 die Netzwerkkarte / Verbindung zum DSL Modem und LAN2 die Verbindung zum HUB,

Bild 2 zeigt das ich die Internetfreigabe für LAN2 eingerichtet habe, sprich zum HUB

So Bild 3 zeigt die "Erweitert" kartei von LAN2! an, man sieht dort schon von haus aus paar hacken (hat XP so gemacht), bei LAN1 und der Internetverbindung sind nirgends hacken! Bei ICMP sind bei allen drei verbindungen nirgens hacken drin!

Bild 4 zeigt nun die Felder wo ich nun die jeweiligen port und vorallem die genaue IP freigeben muss. Die ports sind mir klar, sind die, die ich beim eMule eingegeben habe. Jeweils TCP und UDP.

Und hier kommen nun die fragen, muss ich bei LAN1, LAN2 oder der Internetverbindung die ports freigeben? Sprich "hacken" setzen wie bei bild 3 gezeigt? Und muss ich auch bei ICMP irgendwo was setzen? Und welche IP , muss ich bei Bild 4 eingeben, die vom PC1 oder PC2 ?

Danke für die hilfe.

mfg
ph3x
 

Anhänge

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.650
Also du bist ja im grunde zu den firewalleinstellungen gegangen. Aber du hättest ja einfach beim zweiten bild da unten auf "einstellungen" gehen müssen. Kann aber sein dass es aufs gleiche rauskommt.

Dann gibts da eben diverse dienste zur auswahl, bzw du kannst einen erstellen, wie du das schon richtig gemacht hast.
Als IP Adresse musst du eben wie schon dort steht (Name odeR IP-Adresse des Computers, auf dem dieser Dienst im Netzwerk ausgeführt wird) die IP eingeben vom PC auf dem eMule läuft.
Also angenommen PC1 ist die 192.168.1.1 und hat die Internetfreigabe da, und auf PC2 mit 192.168.1.2 läuft eMule, dann musst du natürlich die 192.168.1.2 eingeben. Bzw es reicht auch den computernamen einzugeben.
 

ph3x

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
184
Sers

Also du bist ja im grunde zu den firewalleinstellungen gegangen. Aber du hättest ja einfach beim zweiten bild da unten auf "einstellungen" gehen müssen. Kann aber sein dass es aufs gleiche rauskommt.
Ja des ist des gleiche,
nur noch ne kleine frage ;) muss ich jetzt die "Einstellungen" von der Internetverbindung , LAN1 oder LAN2 aufrufen?
Im Bild 2 habe ich ja die Einstellungen von Internetverbindung aufgerufen, ich kann aber auch von LAN1 oder der LAN2 aufrufen.

Also muss ich den dienst bei LAN1 , LAN2 oder der Internetverbindung einstellen? Oder bei allen dreien?

Und für was ist dieses ICMP gut, muss ich da auch was einstellen ?


Ah und noch was, muss auf PC2 , der Dienst "Windows-Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung" aktiv sein? Oder nur auf dem "Host" Rechner.
Oder ein spezieller andere Dienst?
Also ins Internet kann ich von PC2 aus, und auch daten kopieren zwischen PC1 und PC2.
Aber vielleicht muss ja noch ein spezieller Dienst für genau die port weiterleitung aktiv sein?

danke ;)
ph3x
 
Zuletzt bearbeitet:

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.650
Also muss ich den dienst bei LAN1 , LAN2 oder der Internetverbindung einstellen? Oder bei allen dreien?
Ich hab doch schon gesagt, da im zweiten bild auf einstellungen. Und oben steht doch "Eigenschaften von connection through Amertek....". Das ist doch dann also die PPPoE Verbindung, bei der die Internetverbindungsfreigabe eingerichtet werden sollte.

Beim PC2 musst du halt bei der LAN Verbindung den PC1 als DNS Server und Standardgateway eintragen, und ausserdem eine IP im gleichen subnetz geben.

Wieso hängt eigentlich net das modem einfach direkt am Hub und alle 3 PCs auch? Also wenn der Hub 4 ports hat. Wäre doch einfacher?
 
Zuletzt bearbeitet:

ph3x

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
184
Sers

Da das ein DSL-Modem ist (schon uralt) und kein router, und ich dort meine verbindungsdaten nicht speichern kann, müsste das separat auf jedem rechner sein, dadurch kann aber, (also das glaube ich stark) immer nur einer über die verbindung ins internet.

Ich habe wie bei Bild 6 es genau so eingetragen, aber ich bekomme immer noch eine low id,

und das mit dem

Beim PC2 musst du halt bei der LAN Verbindung den PC1 als DNS Server und Standardgateway eintragen, und ausserdem eine IP im gleichen subnetz geben.
Musst dun mir genauer erklären, ich hab noch von PC1 die ipconfig als Bild5 drangehängt.

Achja bei PC2, muss! ich die IP über DHCP vergeben lassen, wenn ich die manuell eingebe, bekomme ich erst gar keine Internetverbindung.

Hmpf, verzweifel hier noch.

Bye
ph3x
 

Anhänge

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.650
Du solltest da entweder eine feste IP Vergeben oder den hostnamen eintragen. Wenn du nämlich die IP automatisch beziehen lässt, alo per DHCP, dann is das ja immer eine andere IP.

Welche IP hattest du denn bei PC2 eingegeben? Wenn PC1 die 192.168.0.1 hat dann gib halt PC2 die 192.168.0.2 zb.
Und als Standardgateway und DNS Server eben die 192.168.0.1
 
Top